Wie bekannt gegeben wurde, ist Zend eine Zusammenarbeit mit Adobe eingegangen. Der zentrale Punkt dieser Kooperation ist der Austausch zwischen dem Adobe Flex Framework und dem Zend Framework. Das Flex Framework wird durch den aktuellen Flash Player und Adobe AIR, einem Programm, was Webapplikationen auf den Desktop bringt, implementiert.

Als ersten Schritt innerhalb der Kooperation hat Adobe ein neues Modul für die Kommunikation mittels AMF für Zend als ein Proposal bereitgestellt. In Kürze wird es zwischen dem Zend Studio (Eine Entwicklungsumgebung für PHP-Projekte, welches mittlerweile als ein Eclipse-Plugin implementiert wurde) und dem Flex Builder (Entwicklungsumgebung für Flash-Applikationen, ebenfalls ein Eclipse-Plugin) eine bessere Verzahnung geben, um die Entwicklung zu vereinfachen.

Nebenbei wurde nun auch das Zend Studio 6.1 veröffentlicht und zum Download bereitgestellt. Dieses gibt es übrigens momentan anlässlich der ZendCon ‘08 für 425€ statt 475€ für die 1-Jahres Subskription und 794€ statt 853€ für die 3-Jahres Subskription. Für Studenten und Auszubildende ist der Preis momentan 118€ für die 1-Jahres Subskription, was ein Hammer-Preis ist.