Über die Feiertage habe ich beschlossen, wieder einmal in die Linux-Welt zu schauen, ob ein Umstieg möglich ist. So habe ich mir Ubtuntu 8.10 auf meinen Laptop gespielt und habe gerade das Surfen begonnen. Leider zeigten mir viele Webseiten seltsame Schriftgrößen und insgesamt ein verdammt kleines Bild an. Nach kurzer Suche stieß ich auf den Fehler. Es hing an den Schriftarten, die verwendet wurden. Möchte man die Windows TrueType Fonts unter Ubuntu verwenden, so benötigt man von der Paketquelle “multiverse” das Paket “msttcorefonts”, welches die Standard-Schriftarten des Microsoft-Betriebssystems (ausser Helvetica) installiert. Möchte man weitere Schriftarten von Windows “umziehen”, so öffnet man am einfachsten die Suche von Windows und sucht nach *.ttf. Die gefundenen Dateien kopiert man dann bei Ubuntu unter /usr/share/fonts/truetype (für alle Nutzer) oder ~/.fonts/truetype (für einen Nutzer). Unter Umständen kann dann ein Neustart des X-Servers vonnöten sein (STRG+ALT+Backspace (VORSICHT, beendet die laufenden GUI-Programme!)). Gibt es dann immer noch Probleme, so hilft auch manchmal eine Neukonfigurierung von fontconfig:

1
sudo dpkg-reconfigure fontconfig

Für weitere Verbesserungen des Schriftbildes seien die Artikel “Schriftbild verbessern” sowie “Schriften” des Ubuntu-wikis empfohlen.