Updates für das Fonz fun_plug 0.5 vom 11. May 2011

fun_plugIch habe heute eine kleine Session mit meinem ffp build-environment und dem dns-320 build-environment eingelegt und einige Updates für das funplug 0.5 fertig gemacht:

  • apr-util-1.3.10: Aktualisiert
  • curl-7.21.6: Aktualisiert
  • eventlog-0.2.12: Hinzugefügt
  • libassuan-2.0.1: Hinzugefügt
  • libksba-1.2.0: Hinzugefügt
  • librsync-0.9.7: Hinzugefügt
  • mysql-5.1.56: Aktualisiert
  • ncftp-3.2.4: Hinzugefügt
  • nettle-2.1: Hinzugefügt
  • openvpn-2.1.4: Aktualisiert
  • proftpd-1.3.3e: Aktualisiert
  • pth-2.0.7: Hinzugefügt
  • subversion-1.6.16: Aktualisiert
  • unrar-4.0.7: Aktualisiert
  • xz-5.0.2: Aktualisiert

OpenVPN beinhaltet nun zusätzlich das Kernelmodul für das DNS-320 bzw. DNS-325 (Kernel 2.6.22.18). Das herunterladen der Updates geht wie immer:

mkdir -p /ffp/pkg/
cd /ffp/pkg/
wget http://wolf-u.li/u/173/ -O /ffp/pkg/updater.sh
chmod a+x /ffp/pkg/updater.sh
sh /ffp/pkg/updater.sh

iptables-Regeln auch nach dem Bootvorgang bzw. Neustart unter Debian persistent speichern

Vor kurzem habe ich auf meinem Debian-Server wieder ein OpenVPN eingerichtet. Daher wollte ich eine der iptables-Regel persistent speichern. Dafür habe ich das Paket iptables-persistent installiert. Leider ist dessen Start-Script nicht so perfekt…
iptables-Regeln auch nach dem Bootvorgang bzw. Neustart unter Debian persistent speichern weiterlesen

OpenVPN als Internet-Gateway mit zertifikatsbasierter Authentifizierung auf Linux-Server unter Gentoo und Windows-Client einrichten

Vor einigen Tagen habe ich mich intensiv mit Openvpn auseinander gesetzt, da ich meinen Internet Pack M auf den nächst größeren Internet Pack L umgestellt habe und daher diesen nicht mehr nur für gelegentliches surfen, sondern dauerhaft verwenden wollte. Leider läuft die Verbindung mit O2 über einen Zwischenproxy, weshalb mir das ganze etwas suspekt erschien. Nicht zuletzt, weil O2 erst vor kurzem Probleme mit STARTTLS während der AUthentifizierungsphase bei E-Mailversand hatte. Daher habe ich mir vorgestellt, eine gesicherte Verbindung zu meinem Server aufzubauen und darüber zu surfen. Eventuell werde ich in Kürze auch mein NAS mit dran hängen, um jederzeit auf meine Daten zugreifen zu können (Das wird aber ein separates Setup).
Im Folgenden beschreibe ich mein Setup (welches möglicherweise etwas paranoid ist :P) unter Gentoo als Server und Windows XP als Clients.
OpenVPN als Internet-Gateway mit zertifikatsbasierter Authentifizierung auf Linux-Server unter Gentoo und Windows-Client einrichten weiterlesen