Amazon FireTV ausschalten

Vor kurzem habe ich meinen Amazon FireTV erhalten und habe diesen in meinem Hifi-Schrank aufgestellt. Kurz später kam mir die Frage „Wie mache ich diesen FireTV eigentlich aus?“. Da weder Knöpfe auf dem Gerät noch auf der Fernbedienung daraufhin deuteten, dass es sich ausschalten lässt, habe ich mal eine Google-Suche bemüht, welche mir diese Seite zu Tage brachte.

Somit:

  • Ausschalten des FireTV ist nur per trennen des Stroms möglich – er scheint das zu vertragen
  • Ansonsten geht der FireTV nach 30 Minuten Inaktivität in den Ruhemodus und zieht sich dennoch die Updates von Zeit zu Zeit

Auch wenn das aus Sicht der Aktualität und Nutzerfreundlichkeit ganz schön ist: Stromsparend ist das ja nicht so ganz 😉 Naja also einfach den großen roten Schalter an der Stromleiste drücken und gut ist 🙂

Stromverbrauch des Raspberry Pi

Heute habe ich mir die Frage nach dem Stromverbrauch des Raspberry Pi gestellt, da ich zumindest einen im Dauerbetrieb für FHEM betreiben möchte. Ein schneller Blick in die Spezifikationen hilft hier weiter:

  • Raspberry Pi Model A: max. 2,5W (5V, 500 mA)
  • Raspberry Pi Model B: max. 3,5W (5V, 700mA)

Ich habe gerade mal nachgemessen: Beim hochfahren hatte er ~3,2W verbraucht, danach ist er nun bei ~2,8W. Das macht dann übers Jahr rund 25kW, was ich in Ordnung finde:

Raspberry Pi Stromverbrauch
Raspberry Pi Stromverbrauch

Indirekte Fußbodenbeleuchtung im Gang

Vor kurzem hatte ich die Idee, eine indirekte Fußbodenbeleuchtung im Gang zu installieren. Diese sollte abends für leichte Beleuchtung sorgen ohne gleich das „große“ Licht zu aktivieren. Voraussetzung war natürlich, dass die Lösung nicht viel Strom benötigt, sodass man sie dauerhaft betreiben kann. Herausgekommen ist eine Lösung aus 15 weißen LEDs und einem kleinen Trafo, welche unter den Schrank im Gang montiert wurde. Hier nur ein paar Bilder:

Montage der FussbodenbeleuchtungFussbodenbeleuchtung in AktionFussbodenbeleuchtung in Aktion

Das Material:

  • 15 weiße LED’s (Bezugsquelle: eBay)
  • 1 Trafo (Bezugsquelle: eBay)
  • 1 weisses Kunststoff U-Profil (Quelle: Baumarkt des Vertrauens)
  • Schalter, Kabel, Lötzinn

Wenn man dann noch Lust und Geld hat, könnte man noch einen Bewegungsmelder einbauen, ich habe mich aber aufgrund des niedrigen Stromverbrauchs und aktuellen Stand der Strompreise (Bewegungsmelder nimmt mehr Strom auf, als die ganze Lampe benötigt) dagegen entschieden.

Belkin PureAV Isolator Heimkino-Überspannungsschutz Steckerleiste

Belkin PureAV IsolatorVor einigen Monaten hatte ich bereits eine Heimkino-Steckerleiste der Marke HMS vorgestellt, die mir jedoch aufgrund deren Preis von 450€ doch etwas zu teuer war. Der eigentliche Effekt der Steckerleiste war jedoch genau der den ich erzielen wollte: Stromglättung und Überspannungsschutz für meine Hifi-Anlage. Als Alternative zur HMS Energia haben sich mir folgende Produkte ergeben:

Wie man sich anhand des Beitragstitels denken kann, habe ich mir nun letztere zugelegt, da diese beim Live-Shopping-Anbieter iBOOD.de mal wieder im Angebot war. Belkin PureAV Isolator Heimkino-Überspannungsschutz Steckerleiste weiterlesen

High-End Steckerleiste für rund 450€ – HMS Energia

Heute hatte ich ein besonderes Goldstück in meiner Hand. Goldstück trifft es recht gut, denn ungefähr das würde das gute Stück auch kosten. Konkret geht es um eine High-End Steckdosenleiste der Marke HMS mit dem Namen „Energia“. Die Netzleiste unterdrückt über mehrere Filter leitungsgebundene, hochfrequente Störungen aus dem 230 V-Netz und verhindert Rückwirkungen von HiFi-, anderen Audio- und Video-Komponenten untereinander.
High-End Steckerleiste für rund 450€ – HMS Energia weiterlesen

Innenstadtweiter Stromausfall in Mannheim und wie Twitter geholfen hat

Gerade eben war ein kurzer Stromausfall in Mannheim. Bemerkt hatte ich es, weil meine Brötchen im Ofen plötzlich im Dunkeln lagen. Zunächst vermutete ich überlast an der Sicherung; Ein Blick durch die Wohnung verriet mir, dass eine Hauptsicherung rausgeflogen sein musste. Im Sicherungskasten in der Wohnung und im Keller war alles in Ordnung, also lag der Fehler nicht bei mir. Auf der Straßen waren die Ampel aus und die Straßenbahnen zischten auch nicht mehr vorbei. Ich kramte mein Handy raus und ging kurz damit per UMTS online. Ziel war Twitter und eine Suche nach „Mannheim“.
Innenstadtweiter Stromausfall in Mannheim und wie Twitter geholfen hat weiterlesen