Synchronisation eines Ordners von einem NAS zu einem zweiten NAS mittels rsync und fun_plug

Von einigen Webseitenbesuchern, die mittlerweile mehrere NAS betreiben, habe ich die Anfrage bekommen, ein Tutorial zu schreiben, wie man einen Ordner auf einem NAS auf ein zweites NAS synchronisieren kann. Natürlich funktioniert das auch zu beliebigen anderen Rechnern, ich beschreibe es hier aber absichtlich nur für das fun_plug (welches natürlich auf beiden NAS installiert sein muss).

Achtung: Ich beschreibe eine Variante ohne Verschlüsselung der Datenübertragung. Sollte dies gewünscht sein, so verweise ich auf die Suchmaschine deiner Wahl. Diese sollte dich mit dem Stichwort „rsync ssh“ zu einem weiterführenden Artikel bringen.

Achtung: Bestehende Konfigurationen einen rsync-Servers werden unter Umständen überschrieben, Nutzer werden gebeten, das folgende Tutorial selbstständig in die Konfiguration zu integrieren.
Synchronisation eines Ordners von einem NAS zu einem zweiten NAS mittels rsync und fun_plug weiterlesen

Updates für das Fonz fun_plug 0.5 vom 11. May 2011

fun_plugIch habe heute eine kleine Session mit meinem ffp build-environment und dem dns-320 build-environment eingelegt und einige Updates für das funplug 0.5 fertig gemacht:

  • apr-util-1.3.10: Aktualisiert
  • curl-7.21.6: Aktualisiert
  • eventlog-0.2.12: Hinzugefügt
  • libassuan-2.0.1: Hinzugefügt
  • libksba-1.2.0: Hinzugefügt
  • librsync-0.9.7: Hinzugefügt
  • mysql-5.1.56: Aktualisiert
  • ncftp-3.2.4: Hinzugefügt
  • nettle-2.1: Hinzugefügt
  • openvpn-2.1.4: Aktualisiert
  • proftpd-1.3.3e: Aktualisiert
  • pth-2.0.7: Hinzugefügt
  • subversion-1.6.16: Aktualisiert
  • unrar-4.0.7: Aktualisiert
  • xz-5.0.2: Aktualisiert

OpenVPN beinhaltet nun zusätzlich das Kernelmodul für das DNS-320 bzw. DNS-325 (Kernel 2.6.22.18). Das herunterladen der Updates geht wie immer:

mkdir -p /ffp/pkg/
cd /ffp/pkg/
wget http://wolf-u.li/u/173/ -O /ffp/pkg/updater.sh
chmod a+x /ffp/pkg/updater.sh
sh /ffp/pkg/updater.sh

Einfaches MySQL-Backup mit Pruning und Verschlüsselung mittels bash & rsync

Vor einiger Zeit habe ich für meine Server ein MySQL-Backup-Script geschrieben, welches alle Datenbanken einzeln in verschlüsselte Dateien dumpt und diese per rsync auf einen Server oder in ein anderes Verzeichnis kopiert. Warum eigentlich mit Verschlüsselung wird sich nun der ein oder andere fragen? Nun mein Serveranbieter legt zu meinem Root-Server einen Backup-Space bei, der wahlweise per FTP, Rsync oder Samba erreichbar ist. Da ich einige Features von rsync, wie beispielsweise abgleich eines lokalen Verzeichnisses mit einem entfernten (auch mit Löschen von Dateien, wenn diese am Ausgangsort nicht mehr existieren), schätze, habe ich mich für diesen Weg entschieden. Vielleicht ist dieses Script nicht das eleganteste, aber es funktioniert seit etlichen Monaten bestens und etliche Restores haben auch schon bewiesen, dass es nötig ist.
Einfaches MySQL-Backup mit Pruning und Verschlüsselung mittels bash & rsync weiterlesen