Konfiguration von zwei PiHole Instanzen synchronisieren

Seit einiger Zeit läuft in meinem Netzwerk PiHole als DNS-Server und blockt zuverlässig einiges an nervigem Traffic. Nun hatte ich eine ESX-Wartung durchzuführen und musste somit auch PiHole runterfahren. Womit auch die Themenstellung “Warum brauche ich einen zweiten DNS-Server” klarer wurde ;) Es ging halt “nüscht” mehr. Also habe ich einen übrigen Raspberry genommen und auf diesem PiHole und unbound installiert (Anleitung). Als das lief, habe ich via DHCP den neuen DNS-Server mitverteilt....

Lautstärke des Raspberry PI auf 100% erhöhen

Gerade habe ich mal wieder den Befehl zum anheben der Lautstärke der integrierten Soundkarte des Raspberry PI unter Raspbian gesucht. So einfach gehts: 1 amixer sset PCM,0 100% Wobei 100% für die absolute Lautstärke steht.

Raspberry Pi Zero W - WLAN/WiFi vor dem ersten Boot ohne Monitor einrichten

Heute habe ich meinen ersten Raspberry Pi Zero W erhalten und wollte diesen ohne Monitor ins WLAN hängen. So gehts: Wie immer Raspbian auf die MicroSD-Karte spielen (ich nutze dazu Win32DiskImager unter Windows 10, andere nehmen Etcher). Dann füge auf der boot-partition die Datei “wpa_supplicant.conf” mit folgendem Inhalt hinzu: 1 2 3 4 5 6 7 8 country=DE ctrl_interface=DIR=/var/run/wpa_supplicant GROUP=netdev update_config=1 network={ ssid="WLANNAME" psk="WLANPASSWORD" key_mgmt=WPA-PSK } Füge dann eine leere Datei mit dem Namen “SSH” hinzu....

Got permission denied while trying to connect to the Docker daemon socket

Ich habe mal wieder eine nette Fehlermeldung von einer Docker-Neuinstallation auf einem Raspberry PI bekommen ;) 1 2 Warning: failed to get default registry endpoint from daemon (Got permission denied while trying to connect to the Docker daemon socket at unix:///var/run/docker.sock: Get http://%2Fvar%2Frun%2Fdocker.sock/v1.37/info: dial unix /var/run/docker.sock: connect: permission denied). Using system default: https://index.docker.io/v1/ Login with your Docker ID to push and pull images from Docker Hub. If you don't have a Docker ID, head over to https://hub....

Debian Jessie Minimal für eine unattended FHEM Installation auf dem Raspberry PI

Vor einiger Zeit habe ich darüber gebloggt, dass es relativ einfach ist, eine minimal-Installation auf dem Raspberry Pi via raspbian-ua-netinst durchzuführen. Ich habe dann noch etwas weitergelesen und - da ich sowieso clean auf Jessie upgraden wollte - habe mir Gedanken gemacht wie man das weiter automatisieren kann sodass FHEM schnell installiert wird. So sieht nun meine Datei installer-config.txt mittlerweile aus: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 release=jessie hostname=fhemtest rootpw=fhemtest cmdline="dwc_otg....

Interaktive Anzeige der Pinbelegung der GPIO-Pinleiste des Raspberry PI

Gestern hatte ich nach der Pinbelegung des Raspberry PI gesucht, da ich diesen via GPIO-Pinleiste mit Strom versorgen wollte. Dabei bin ich auf eine Seite gestoßen, die das hervorragend macht. Einfach mal durchklicken.

FHEM: Making of CUL V3

Ich habe vor einiger Zeit meinen COC für den Raspberry PI an einen Kumpel verkauft und hatte mich eigentlich damit abgefunden, dass ich keine Funkverbindungen in meinem FHEM anbinden möchte. Das hat sich nun geändert und so habe ich über das FHEM-Forum einen CUL gekauft. Auf meiner ersten Suche in der Suchmaschine meines Vertrauens kam auch ein “Making of” Video des CUL heraus, welches ich hier kurz einbinden möchte.

Debian Jessie auf dem Raspberry PI in einer Minimal-Installation mittels raspbian-ua-netinst

Ich habe eine Anwendung für den Raspberry (Ich verwende das Model B in der Version 2), welche etwas neuere Pakete benötigt als diese Debian wheezy und damit das aktuelle Raspbian Image bietet. Daher habe ich mich auf die Suche gemacht, wie man Debian jessie schnellstmöglichst als minimal-image (d.h. ohne X-Komponenten). Fündig wurde ich bei raspbian-ua-netinst. Los gehts mit einer mindestens 512MB besser 1GB grossen (micro-)SD-Karte, welche als Fat32 formatiert sein sollte (Ich hatte gleich 8GB verwendet)....

Kompatibilität des Busware SCC und COC zum Raspberry 2 Typ B

Wie man aus diesem Blog entnehmen kann, habe ich drei Busware SCC im Einsatz und schon mal mit dem COC von Busware herumgespielt (letzteren habe ich an einen Kollegen verkauft). Für Details (was sich dahinter verbirgt) bitte ich in die Beiträge abzuspringen. Nach meinem Umzug auf den Raspberry 2 Typ B von einem Raspberry Typ B kann ich nun vermelden, dass die SCCs 100% kompatibel sind. Zudem konnte mein Kumpel bestätigen, dass auch der COC nach dem Umzug noch einwandfrei funktioniert....

Umzug von Raspbian von Raspberry Typ B auf Raspberry 2 Typ B

Vor einigen Tagen habe ich meinen Raspberry Typ B mit meiner FHEM Installation auf den Raspberry 2 Typ B umgezogen. Ich wollte jedoch nicht alles neu installieren und habe mich dafür entschieden meine bisherige microSD-Karte - dort ist Raspbian installiert - weiter zu verwenden. Damit das Raspbian unter dem Raspberry 2 startet, muss das Verzeichnis /boot aktualisiert werden. Folgende zwei Dateien sind für die Kompatibilität verantwortlich: kernel7.img (Kernel für ARM v7 Prozessoren) bcm2709-rpi-2-b....