SAP HANA meldet „Authentication Provider.cpp(00685) : Kerberos: Using empty Service Principal Name!“

Vor einigen Tagen habe ich mal wieder einen netten Fehler in einer SAP HANA DB bekommen:

Authentication   Provider.cpp(00685) : Kerberos: Using empty Service Principal Name!

Der erfahrene DB-Admin weiss dann schon, dass mal wieder irgendwas mit dem Single-Sign-On nicht klappt. Und genau so war es.
SAP HANA meldet „Authentication Provider.cpp(00685) : Kerberos: Using empty Service Principal Name!“ weiterlesen

Hardwarebauteile des Conceptronic CH3HNAS

Soeben habe ich mein Conceptronic CH3HNAS mal kurz auseinander genommen, hier ein paar der Hardwarekomponenten des Boards:

  • EON EN29LV640T-90TIP
    (64 Megabit (8M x 8-bit / 4M x 16-bit) Flash Memory Boot Sector)
  • Zentel A3R12E4JFF (DDR2 Ram)
  • Oxford OX810DSE-PBAG
  • IP1001LF (1000BASE-T, 100BASE-TX, 10BASE-T Ethernet)
  • LSC 1117 (1A Low Dropout Linear Regulator)
  • GS1117AX (1A Low Dropout Voltage Regulator)
  • AX3108 (PWM Control 3A Step-Down Converter)
  • AP1534 (PWM Control 2A Step-Down Converter)
  • AT9173EG (Voltage regulator to support DDR II)
  • AHC08 (Quadruple 2-Input Positive and Gates)

Mein Rechenknecht: Phenomuli

Seit Mitte 2009 habe ich einen Rechenknecht, der auf den Namen Phenomuli hört. Da ich ab und zu Details zu der Kiste nachsehen muss, möchte ich diesen Beitrag für mich als Notizzettel, was ich verbaut habe, nutzen. Anmerkungen werden gerne gesehen, man will ja schließlich Performancereserven ungern rumliegen lassen 😉
Mein Rechenknecht: Phenomuli weiterlesen

Erklärung der Einstellung „Row Cycle Time“ (TRC) bei RAM-Timings in CPU-Z

3361-OCZ-PC8800Heute habe ich zufällig einen Blick in CPU-Z geworfen und festgestellt, dass mein RAM nicht so ganz richtig angesteuert wurde. Verbaut sind in meinem Rechenknecht zwei Kits des „OCZ DDR2 PC2-8800 Platinum 4GB Edition„, welcher sich laut Hersteller mit maximal 1100Mhz bei CL 5-5-5-18 Timings befeuern lässt. Dabei unterstützt er bis zu 2,2V, was ihn prinzipiell für Übertaktungsangelegenheiten interessant machen würde. Mein Mainboard, ein Gigabyte MA790GP-UD4H, erkannte den Ram und stellte im Automatik-Modus erstmal einen Multiplikator von 4 mit CL 5-6-6-24, ein. Dies ergibt zusammen mit der HT-Referenzfrequenz von 200Mhz für den RAM 800Mhz, was noch, angesichts der Spezifikation, etwas wenig ist. Also flugs ins Bios und auf Multi 5,33 gestellt (5,50 ist leider nicht verfügbar). Blieben noch die Timings einzustellen, was bei CPU-Z konkret die Werte für CL, TRCD, TRP, TRAS, TRC sowie CR sind.
Erklärung der Einstellung „Row Cycle Time“ (TRC) bei RAM-Timings in CPU-Z weiterlesen