Überwachung der Freiminuten, FreiSMS und des Datenvolumens für HTC Desire auf Android

Seit einigen Tagen habe ich den HTC Desire neben mir liegen. Um meinen O2-Vertrag mit Freiminuten und Internet Pack überwachen zu können hatte ich bis jetzt auf meinem Nokia E71 den FreiMinMon genutzt. Unter Android wollte ich natürlich eine ähnliche Funktion haben.
Überwachung der Freiminuten, FreiSMS und des Datenvolumens für HTC Desire auf Android weiterlesen

Update der Firmware der HP HS2300 WWAN-Karte für Unterstützung von 7.2Mbit Download

Ich hatte mir für meinen HP 2510p vor langer Zeit die interne WWAN-Karte HS2300 gekauft, um mobil per O2 online gehen zu können. Das gute Stück bietet über den MSM6280™ Mobile Station Modem™ Chipsatz von QUALCOMM einen Zugriff auf die drei HSDPA/UMTS Frequenzbänder (850, 1900, 2100 MHz) sowie auf alle vier EDGE/GPRS Bänder (850, 900, 1800, and 1900 MHz). Der ursprüngliche Hersteller dieser Karte ist Sierra Wireless, bei dem es als MC8775 angepriesen wird.
Leider wird die WWAN_Karte von HP mit einer Downloadrate von 3.6Mbit verkauft, was sich mit den Angaben auf der Seite von Sierra Wireless zunächst deckt. Jedoch stellt ich bei der Recherche fest, dass das Modem von Qualcomm auf 7.2Mbit spezifiziert wurde. Das macht mich ein wenig stutzig…
Update der Firmware der HP HS2300 WWAN-Karte für Unterstützung von 7.2Mbit Download weiterlesen

DFÜ-Verbindungsfehler 619 beim Aufbau einer UMTS-Verbindung mit MWConn – Download und Verwendung von rarepair.exe

Ich nutze eine interne UMTS-Karte namens hs2300 von HP für die mobile Verbindung zum Internet zusammen mit einem Internet Pack L von O2. Heute konnte das Programm MWConn statt wie bisher plötzlich keine Verbindung mehr herstellen und meldete mir permanent den Fehler 619.
DFÜ-Verbindungsfehler 619 beim Aufbau einer UMTS-Verbindung mit MWConn – Download und Verwendung von rarepair.exe weiterlesen

Zusätzliche VoIP-Anbieter im O2 DSL Router Comfort einrichten

VoIP mit o2
VoIP mit o2
Mich hat ja ein wenig gestört, dass man beim O2 DSL Router Comfort (übrigens ein ZyXEL P-2602-HWN-D7) keine anderen VoIP-Anbieter konfigurieren kann, sobald man diesen einmal an das O2-Netz gehängt hat.

Nun es geht, wenn man weiß wie 😉 Ist der Router auf die 192.168.1.1 konfiguriert (Standardadresse bei Auslieferung), so ist die Konfigurationsseite über http://192.168.1.1/wzVoIP_2.html erreichbar. Dort kann man über eine etwas seltsam anmutende Seite die anderen Anbieter eintragen. Möchte man auf einen anderen SIP-Account wechseln, so macht man unten „Hier klicken für SIP Einstellungen“ den haken rein und wählt in der Box darunter den entsprechenden Account aus.

O2 offline oder „Du kommst hier nit rein!“

O2 goes offline
O2 goes offline
Wie manch einer weiß, habe ich mich vor einigen Monaten nach einigen DSL-Anbietern umgesehen und dann O2 gewählt. Gerade kam ich heim und der Anschluss ging nicht mehr. Ein kurzer Blick in die verwendete Fritz!Box verriet mir folgenden Logeintrag in den Ereignissen:

Anmeldung beim Internetanbieter ist fehlgeschlagen. Du kommst hier nit rein! 5 : ydsl-mnhm-033a atm 0/15/0/63:1.32

Die ein wenig wunderliche Meldung ging leider auch nach einem Neustart der Fritz!Box nicht weg, sodass ich per Handy (Anschluss geht ja nicht) mal bei O2 nachfragen musste, was da los ist. Der freundliche Techniker fragte mich nach dem Stand der Dinge und ich erläuterte ihm die Fehlermeldung (Seltsam, dass diese nicht bekannt ist…). Die Fehlermeldung war nicht bekannt, was zu der Frage führte, welcher Router dran hängt. Ich erklärte dem Techniker also, dass eine Fritz!Box beteiligt ist, was sofort zur Aussage „Das unterstützen wir doch gar nicht, das kann ja nicht gehen“ führte. Dass es also seit Dezember problemlos lief, war nen Geschenk des Himmels…na klar.

Nun ich bot also an, das UFO (Den Router von O2) mal dran zu hängen, wenn das die Lösung des Problems sein sollte. Wunderbar, dran gesteckt. Nun seh ich zwar keine Fehlermeldungen mehr, aber immerhin ist die Internet-LED rot 😛 Wieder angerufen…“Ja da ist ja eine Störung bei Ihrem Anschluss“ (klar, die war vorher nicht da) und „das dauert vermutlich bis morgen Abend, da werden IP-Adressen doppelt vergeben, was zu Konflikten führt“. Ne Sachen gibts…

Wie gut, dass man da noch UMTS Flat hat und trotzdem online gehen kann…

PS: Braucht mir keiner mit „Billiganbieter“ kommen, leider bietet die Telekom ja keine kurzen Vertragslaufzeiten…und das hier ist der erste Problemfall 😉

Das Leben ohne Internetanschluss

Seit Dienstag habe ich hier in Basel keinen Internetanschluss mehr und blogge daher etwas weniger. Um deutsches UMTS (o2 Internet Pack L) zu bekommen muss ich blöderweise am Rhein oder in meinem Büro sitzen, was sich beides leider nicht perfekt für ein längeres Arbeiten an privaten Themen eignet.
Ab kommenden Sonntag bin ich wieder am deutschen DSL-Anschluss und dann gibts wieder Support für die Beiträge.

Reichtum durch einen o2-Kunden

Wie Golem berichtet, hat O2 den Absatz von O2-Surfsticks um das zehnfache gesteigert. Gleichzeitig ist jedoch der Erlös pro Kunde zurückgegangen. Golem formuliert das wie folgt:

Zugleich machte sich der Preisverfall bei mobilen Internetzugängen deutlich bemerkbar: Der durchschnittlicher Erlös pro Kunde (Average Revenue per User – ARPU) ging hier um 5,8 Prozent auf 5,8 Millionen Euro zurück

Quelle: golem.de – Fassung vom 26.02.09 – 13:46

Daraus folgere ich, dass ich mit einem O2-Kunden bereits 5,8 Mio Euro Erlös reinfahren kann…ich werd dann mal Provider…