Unifi USG: There was an error saving the Private network. „10.0.0.0/16“ is not a valid subnet (e.g. 192.168.0.1/24).

Soeben habe ich auf meiner Unifi USG ein neues Netzwerk eingerichtet und bin dabei im Wizard auf den Fehler:

There was an error saving the … network. „10.0.0.0/16“ is not a valid subnet (e.g. 192.168.0.1/24).

gestoßen. Irgendwie uncool.
Unifi USG: There was an error saving the Private network. „10.0.0.0/16“ is not a valid subnet (e.g. 192.168.0.1/24). weiterlesen

Review und Test der I-TEC USB 3.0 Advance Docking Station Mini

Vor einiger Zeit habe ich mir für mein HP Spectre 13-3010eg einen USB-Ethernet Adapter gesucht (das Ultrabook hat leider keinen), da ich ein Fan von kabelgebundenen Netzwerken bin.

Anforderungen:

  • Stabiler Betrieb auch bei Vollauslastung
  • Aufwachen nach Standby oder Ruhezustand
  • Windows 8 Kompatibel
  • Gigabit
  • USB 3.0

Review und Test der I-TEC USB 3.0 Advance Docking Station Mini weiterlesen

Stoppen des Bonding auf dem D-Link DNS-345 mittels fun_plug

Seit einiger Zeit habe ich ein D-Link DNS-345 bei mir stehen, welches auf der Rückseite zwei LAN-Anschlüsse aufweist, die im Webinterface nur auf Bonding konfigurierbar sind. Die Option dieses Bonding aufzulösen hatte D-Link deaktiviert. Mittels eines installierten fun_plug war es aber kein Problem.
Stoppen des Bonding auf dem D-Link DNS-345 mittels fun_plug weiterlesen

D-Link DNS-345 Sharecenter Quattro – Ein neues 4-Bay-NAS

DNS-345 FrontansichtVor einigen Tagen bin ich mal wieder durch die FTP-Server von D-Link gesurft und habe dabei zwei Hinweise (Datenblatt (Mirror) und Handbuch (Mirror)) auf ein neues NAS von D-Link gefunden, das D-Link DNS-345 Sharecenter Quattro, ein NAS mit 4 Festplatteneinschüben und jeder Menge Features, die ich mir schon lange gewünscht habe.

In das DNS-345 können bis zu 12TB an Festplattenkapazität geschoben werden, was die native Unterstützung von 3TB-Festplatten bedeutet. Diese Platten können dann als RAID 1/5/5+Hotspare/10/Single Disk/JBOD konfiguriert werden. Die daraufliegenden Daten können dann über zwei 10/100/1000Mbit Netzwerkanschlüsse, welche LInk Aggregation in verschiedenen Modi unterstützen, ins Netzwerk transferiert werden.

Die Frontplatte des DNS-345 beinhaltet ein OLED-Display mit 128×32 Pixel auflösung, auf dem verschiedenste Informationen über den momentanen Zustand des Geräts wie Systeminformationen, Temperatur, LAN & Festplattenstatus und USB-Backups.

Das Gerät selbst wiegt ohne Festplatten 2,7kg und ist (B*T*H) 128 x 200 x 178 mm groß. Es kann von 0 bis 40°C betrieben werden. Das externe Netzteil bietet 4,74A bei 19V, das NAS nimmt dann im normalen Betrieb 53W, im Schlafmodus 13,5W auf.

Das allerwichtigste: Das Gerät unterstützt fun_plug!
D-Link DNS-345 Sharecenter Quattro – Ein neues 4-Bay-NAS weiterlesen

Port ändern beim Programm „Mouse without Borders“ aus der Microsoft Garage

Vor kurzem hatte Caschy das Programm Mouse without Borders vorgestellt, was bei mir nun Synergy+ abgelöst hat.

[…] In a nutshell, it allows you to reach across your PC’s as if they were part of one single desktop. I have two PCs on my desk at work connected to 3 LCD screens and using Mouse Without Borders I can move my mouse between the 3 screens, even though one of them is attached to a different PC from the other two. What’s more, I can move files between the 2 computers simply by dragging them from one desktop to another. In fact you can control up to four computers from a single mouse and keyboard with no extra hardware needed – it’s all software magic […]

Port ändern beim Programm „Mouse without Borders“ aus der Microsoft Garage weiterlesen

D-Link ShareCenter™ Pro 1100 – DNS-1100-04 ist erschienen

D-Link DNS-1100-04 Seitenansicht Vor kurzem ist das D-Link ShareCenter™ Pro 1100 erschienen, welches, wie schon das D-Link ShareCenter™ Pro 1200 viele interessante Funktionalitäten für kleine und mittlere Unternehmen mitbringt. Bei einem Straßenpreis von 400 Euro ist das System schon durchaus in einem Preissegment, wo auch Qnap und Synology spielen. D-Link beschreibt das NAS folgendermaßen im Datenblatt:

Kleine und mittlere Unternehmen haben einen wachsenden Bedarf an Lösungen zur Datenkonsolidierung und für den Dateiaustausch. Das NAS-System DNS-1100-04 (ShareCenter Pro 1100) von D-Link gibt mit seinen zahlreichen Zusatzfunktionen für die Verwaltung und Sicherung wichtiger Dateien eine Antwort auf diesen steigenden Speicherbedarf.

D-Link ShareCenter™ Pro 1100 – DNS-1100-04 ist erschienen weiterlesen

D-Link ShareCenter™ Pro 1200 – DNS-1200-05 ist erschienen

SeitenansichtSeit einiger Zeit ist das D-Link ShareCenter™ Pro 1200 unter dem Kürzel DNS-1200-05 erschienen. Das NAS wurde für kleine und mittlere Unternehmen konzipiert und bietet daher gegenüber den bereits bestehenden Produktlinien von D-Link einige neue Features wie iSCSI und VLAN-Tagging, die sich sehr interessant lesen. Mit derzeit rund 550-600€ Straßenpreis ist dieses NAS in einem ganz anderen Preissegment angesiedelt, als es die vorherigen Veröffentlichungen DNS-320 & DNS-325 waren. Die neuen Konkurrenten heissen Synology und Qnap; ein Vergleich mit diesen ist nun definitiv gerechtfertigt.
D-Link ShareCenter™ Pro 1200 – DNS-1200-05 ist erschienen weiterlesen