Got permission denied while trying to connect to the Docker daemon socket

Ich habe mal wieder eine nette Fehlermeldung von einer Docker-Neuinstallation auf einem Raspberry PI bekommen 😉

Warning: failed to get default registry endpoint from daemon (Got permission denied while trying to connect to the Docker daemon socket at unix:///var/run/docker.sock: Get http://%2Fvar%2Frun%2Fdocker.sock/v1.37/info: dial unix /var/run/docker.sock: connect: permission denied). Using system default: https://index.docker.io/v1/
Login with your Docker ID to push and pull images from Docker Hub. If you don't have a Docker ID, head over to https://hub.docker.com to create one.

Got permission denied while trying to connect to the Docker daemon socket weiterlesen

Erfolgreiches Treiber-Management beim OS Deployment mit einem Lenovo Thinkpad T450 via SCCM 2012 R2

Einige Hersteller sind im Umgang mit Treibern etwas schlampig. Den richtigen Treiber für sein Gerät zu finden, ist oft nicht ganz leicht. Lenovo ist beispielsweise etwas zu flexibel und kennzeichnet in seinen inf-Dateien großzügig wesentlich mehr Modelle als kompatibel, als es der Wahrheit entspricht. Dies hat zur Folge, dass beim Deployment via SCCM mittels der Funktion „Auto Apply Drivers“ häufig die falschen Treiber zugewiesen werden, die dann eben doch nicht 100%ig passen. Im „Idealfall“ endet dies klar sichtbar mit einem BSOD, häufig zeigen sich aber auch verspätet seltsame Symptome wie:
– USB 3.0 wird nicht unterstützt
– WWAN Modul wird nicht gefunden
– 2. DVI/DisplayPort-Ausgang funktioniert nicht
all dies sind Symptome für falsche Treiber, die sich das Gerät gezogen hat. Erfolgreiches Treiber-Management beim OS Deployment mit einem Lenovo Thinkpad T450 via SCCM 2012 R2 weiterlesen

Installation von Oracle Java 8 auf Debian Jessie

Soeben hatte ich den Fall, dass ich die neueste Java-Version von Oracle 8 auf meinem neuen Debian Jessie installieren musste. Da der übliche weg mittels des Downloads bei Oracle usw. mir etwas zu mühsam erschien habe ich mich auf die Suche gemacht und bin hier fündig geworden.
Installation von Oracle Java 8 auf Debian Jessie weiterlesen

nginx: [emerg] duplicate listen options for [::]:443

Soeben habe ich auf einen zweiten Host SSL konfiguriert. Plattform ist ein nginx webserver gewesen, der mir beim Konfigurationstest folgenden Fehler ausspuckte:

[....] Testing nginx configuration:Configuration test failed!
nginx: [emerg] duplicate listen options for [::]:443 in /etc/nginx/sites-enabled/wolf-u.li:3
nginx: configuration file /etc/nginx/nginx.conf test failed

nginx: [emerg] duplicate listen options for [::]:443 weiterlesen

Homebutton hängt und leere Benachrichtigungsleiste auf Google Nexus 4 nach Upgrade auf Android 4.4

Heute habe ich das lang erwartete Upgrade auf Android 4.4 auf meinem Nexus erhalten. Und hatte sofort meinen ersten Fehler. Bei mir war der Homebutton absolut unbenutzbar und die Benachrichtigungsleiste war immer leer. Genauso war kein Zugriff auf das Menü mit den schnellen Einstellungen aus der Benachrichtungsleiste heraus, möglich.
Homebutton hängt und leere Benachrichtigungsleiste auf Google Nexus 4 nach Upgrade auf Android 4.4 weiterlesen

SAP TA SAINT meldet „Internal error: Wrong R3trans version string“

Heute habe ich in der Transaktion SAINT in einem SAP System bei der Implementierung von EhP 7 SP2 den Fehler:

Internal error: Wrong R3trans version string: -> must be a 14 character string

Lösung: Das Filesystem /usr/sap/trans war zu 100% voll und die Transaktion konnte daher nicht fortgesetzt werden. Nach Erweiterung dieses Filesystems um ein paar GB lief der Upgrade wie gewohnt weiter.

PS: Ja das ist eine seltsame Meldung für diesen Fehler 😉

iostat unter Debian Linux

Soeben hat mein Server ziemlich auf IO gewartet (was in „top“ unter dem Wert wa) zu finden ist. Schnell wollte ich einen Blick in iostat werfen, wo es hakt, doch ich hatte es noch nicht installiert. Auch ein schnelles „apt-get install iostat“ verduzte mich, da iostat nicht gefunden wurde. Eine kurze Suche in der Suchmaschine meiner Wahl brachte es ans Licht: Es wurde in das Paket „sysstat“ gepackt, da es so vom Autor auch verpackt wird:

# apt-cache show sysstat

Package: sysstat
Priority: optional
Section: admin
Installed-Size: 872
Maintainer: Robert Luberda
Architecture: amd64
Version: 9.0.6.1-2
Depends: libc6 (>= 2.7), debconf (>= 0.5) | debconf-2.0, ucf (>= 2.003), lsb-base (>= 3.0-6), bzip2
Recommends: cron
Suggests: isag
Conflicts: atsar (<< 1.5-3) Filename: pool/main/s/sysstat/sysstat_9.0.6.1-2_amd64.deb Size: 308104 MD5sum: 272651494df300c14c3a19a0401bda91 SHA1: 6c21e5962beb5c5e78a5cc784196a7ea5d7a73ed SHA256: eef2ae99f7a5028d42a2da2aef51cdc4df21d4344999278136a2d69a57c81dbe Description: system performance tools for Linux The sysstat package contains the following system performance tools: - sar: collects and reports system activity information; - iostat: reports CPU utilization and disk I/O statistics; - mpstat: reports global and per-processor statistics; - pidstat: reports statistics for Linux tasks (processes); - sadf: displays data collected by sar in various formats. . The statistics reported by sar deal with I/O transfer rates, paging activity, process-related activities, interrupts, network activity, memory and swap space utilization, CPU utilization, kernel activities and TTY statistics, among others. Both UP and SMP machines are fully supported. Homepage: http://pagesperso-orange.fr/sebastien.godard/ Tag: admin::{accounting,benchmarking,monitoring}, implemented-in::c, interface::commandline, interface::daemon, role::program, use::measuring, use::monitor, works-with::logfile