Installation von Oracle Java 8 auf Ubuntu 18.04 Bionic

Nachdem ich Java auf Jessie installieren durfte, habe ich nun die gleiche Herausforderung auf Ubuntu 18.04 Bionic bekommen. Da gehts aber noch einfacher. Die folgenden Befehle fügen das Repository hinzu, akzeptieren die Lizenz für Java und installieren Java 8. 1 2 3 4 sudo add-apt-repository ppa:webupd8team/java sudo apt-get update echo oracle-java8-installer shared/accepted-oracle-license-v1-1 select true | sudo /usr/bin/debconf-set-selections sudo apt-get install oracle-java8-installer

Maven und log4j 1.2.15

Vor einiger Zeit hatte ich über einen Fehler beim Einbinden von log4j in der Version 1.2.15 berichtet und als Lösung die Version 1.2.14 angepriesen. Natürlich ist das auf Dauer keine echte Lösung…daher hier nochmal etwas ausführlicher zwei Lösungsansätze, welche diesen Bug der unnötigen Abhängigkeiten lösen. Als erstes schaut man sich die Abhängigkeiten von log4j an: com.sun.jmx jmxri 1.2.1 com.sun.jdmk jmxtools 1.2.1 javax.jms jms 1.1 javax.mail mail 1.4 Leider sind diese aufgrund von Lizenzbeschränkungen in keinem Repository zu finden....

Missing indirectly referenced artifact javax.jms:jms:jar:1.1:compile

Wenn folgender Fehler beim Ausführen von Maven auftritt: 1 2 3 16.11.08 15:42:51 MEZ: Missing indirectly referenced artifact javax.jms:jms:jar:1.1:compile 16.11.08 15:42:51 MEZ: Missing indirectly referenced artifact com.sun.jdmk:jmxtools:jar:1.2.1:compile 16.11.08 15:42:51 MEZ: Missing indirectly referenced artifact com.sun.jmx:jmxri:jar:1.2.1:compile Dann liegt das daran, dass man log4j Version 1.2.15 eingebunden hat, mit der sich die Lizenzbedingungen geändert haben. Wenn man 1.2.14 einbindet, gehts problemlos :)

Installation von Oracle Java 8 auf Debian Jessie

Soeben hatte ich den Fall, dass ich die neueste Java-Version von Oracle 8 auf meinem neuen Debian Jessie installieren musste. Da der übliche weg mittels des Downloads bei Oracle usw. mir etwas zu mühsam erschien habe ich mich auf die Suche gemacht und bin hier fündig geworden. So funktionierts (wechsle / login auf root): 1 2 3 4 5 echo "deb http://ppa.launchpad.net/webupd8team/java/ubuntu trusty main" | tee /etc/apt/sources.list.d/webupd8team-java.list echo "deb-src http://ppa.launchpad.net/webupd8team/java/ubuntu trusty main" | tee -a /etc/apt/sources....

Tutorial zur Erstellung eines Java-Projektes mit Maven-Unterstützung mittels m2eclipse

In Fortsetzung meiner Artikelreihe zum Thema Maven möchte ich diesmal das Erstellen eines Maven-Projektes mittels des m2eclipse behandeln. Dabei gehe ich auf die einzelnen Schritte des Prozesses und die Angaben dazu ein. Nach der Installation von m2eclipse finden sich in “File” -> “New” -> “Other” unter dem Stichwort “Maven” ein paar neue Punkte. Im Bild rechts sieht man die verfügbaren Punkte “Checkout Maven projects from SCM”, “Maven Module”, “Maven POM File” sowie “Maven Project”....

Java-Tool für den Export einer Datenbank des Microsoft SQL-Server in CSV-Dateien

Vor einiger Zeit habe ich ein Tool benötigt, welches bei Angabe einer Datenbank alle Tables und deren Inhalte in eine CSV-Datei exportiert. Da es für den Microsoft SQL-Server (getestet unter 2005, geht aber sicher auch mit anderen Editionen) sowas noch nicht kostenlos gab, habe ich mal schnell einen mit JDBC und JTDS geschrieben. Das Tool konnektiert auf einen Datenbank, liest alle vorhandenen Tabellen aus und legt für jede eine eigene CSV-Datei an....

Java: Umwandlung von relativen in absoluten Pfad

Ich hatte in einem Projekt gerade den Fehler, der darauf hingedeutet hatte, dass ich einen falschen relativen Pfad angegeben hatte. Somit wollte ich nun als debugging eine Ausgabe des absoluten Pfades durchführen. Die Umwandlung ist (wenn man weiss wie) recht einfach, unten sind die beiden Möglichkeiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 import java.nio.file.*; public class MyPath { public static void main(String[] args) throws Exception { String RELATIVE_PATH = "....

Google App Engine unterstützt nun Java - Einrichtung des Plugins ins Eclipse

Wie schon seit einigen Tagen bekannt ist, hat Google nun endlich den Support von Java in der Google App Engine aktiviert. Mit kostenlosen 500MB Speicherplatz und 5 Mio Requests pro Monat kann man erstmal ein wenig herumspielen. Benötigt man mehr, so gibt es natürlich auch die Möglichkeit für kostenpflichtige Upgrades. Es sind derzeit folgende Services (neben dem Hosting von Java-Webapplikationen) vorhanden: Datastore API: Damit können Objekte durch eine schemalose low-level API oder über JDO gespiechert werden....

Installation von Java auf dem NAS unter fun_plug

Heute habe ich Java auf meinem NAS (D-Link DNS-345) installiert, was ich persönlich für ein Highlight halte, da man damit einiges an Software nutzen kann, was zuvor unzugänglich war. Es gibt von Oracle eine “Java SE Embedded”, welche dank eines reduzierten Footprints für das NAS (D-Link DNS-345) geeignet ist. Für die folgenden Anleitung muss fun_plug installiert sein! Download Gehe auf die Oracle Seite und wähle die Version “ARMv5 Linux - Headless”....

Plugin Mongoosastic für die Verbindung zwischen Mongoose ODM und Elasticsearch

Kurzhinweis: James Carr hat gestern ein Plugin namens Mongoosastic für Mongoose ODM veröffentlicht, welches eine Verbindung eines Mongoose Models zu Elasticsearch erlaubt. Es fügt eine neue Methode “search” in ein Model ein, welche im Hintergrund auf Elasticsearch zugreift. Die Indexierung des Models erfolgt parallel im Hintergrund. Bei Bedarf kann man dann dann auch nur bestimmte Felder indexieren lassen und über ein Feature namens “Hydration” die Daten mit Daten aus der MongoDB vervollständigen lassen....