Eigenbau eines Tischfernsehers im aufklappbaren IKEA Tisch

Vor einiger Zeit hatte ich noch eine Leinwand und einen Beamer besessen. Leider hat ein normaler Beamer (ohne LED/Laser) den Nachteil, dass er mindestens eine halbe, besser eine ganze Stunde eingeschalten werden sollte, um die Lampe nicht vorschnell zu zerstören. Manchmal empfand ich zudem das Zocken auf dem Beamer bei vielen Spielen sehr anstrengend, da macht es irgendwie mehr Spaß, wenn man nur ein „kleines“ Bild etwas näher dran hat. Ein Fernseher musste also her. Blöd nur, dass die Wand „vorne“ im Wohnzimmer rund 4,5m entfernt war und man auf einem kleinen LCD-Fernseher einfach nichts mehr erkennen konnte. Seitlich ging gar nicht, dann wäre ja mein Soundsystem falsch eingebaut.
Eigenbau eines Tischfernsehers im aufklappbaren IKEA Tisch weiterlesen

Das Lackrack: Preiswerte Lösung für das heimische Rechenzentrum

3330-Lack-StapelGerade bin ich auf das die Seite www.lackrack.org (Update 14-Jul-2012: Seite down) gestoßen, wo mir ein kleines Licht aufging, wie man meine Konstruktion des Hifiregals taufen kann.
Ein paar Computerbegeisterte haben sich das heimische Rechenzentrum in Tische der Serie Lack eingebaut, welche zufälligerweise einen inneren Fußabstand von 45cm und eine Gesamtbreite von 55cm aufweisen. Das ist natürlich ideal, um das 19″-Equipment des heimischen Rechenzentrums oder der Hifianlage aufnehmen zu können.
Das Lackrack: Preiswerte Lösung für das heimische Rechenzentrum weiterlesen