Welcher Chip steckt in meinem ESP8266 und wieviel Flash ist vorhanden?

Genau diese Frage habe ich mir gerade gestellt, da ich mit SPIFFS ein update via WLAN statt serieller Konsole realisieren wollte. Dafür benötigt man etwas freien Speicher. Wenn man aber nur weiss, dass man einen ESP-01 vor sich hat und nicht so genau ob er nun 512k oder 1M Flash hat, dann lohnt es sich mal diesen Sketch aufzuspielen. Und schon weiss man, dass man eben doch nur 512k hat ;)

Konfiguration einer statischen IP für den ESP8266 und Arduino

Soeben wollte ich eine statische IP für einen ESP8266, welcher mit Arduino bedampft wird, konfigurieren und es wollte einfach nicht klappen. Nach einer Weile ging mir das Licht auf, denn es klappt nur, wenn man erst begin und dann config aufruft, nicht andersrum ;) Das geht dann so: 1 2 WiFi.begin(ssid, password); WiFi.config(IPAddress(192,168,1,99), IPAddress(192,168,1,1), IPAddress(255,255,255,0), IPAddress(192,168,1,1)); Signatur der config-Funktion ist übrigens “IP, DNS, SUBNET, [DNS-Server]”, man könnte sich also auch den letzten Teil sparen - allerdings scheint dann teilweise die DNS-Auflösung nicht mehr zu klappen…...

ESP8266 - Innenansicht des Chips

Der ESP8266 ist wohl derzeit einer der interessantesten Chips für die Realisierung des Buzzwords “Internet of Things”. Mit einer der entscheidenden Faktoren ist sicherlich, dass der Chip für unter 4$ verkauft wird, jedoch WiFi, TCP/IP und HTTP “spricht” und sich sogar in der Arduino IDE verwenden lässt. Von dessen einer Die-größe von 2050x2169 µm sind rund 25% on-chip memory und ein bisschen Digitale Logik, Sender/Empfänger sowie die LX106 CPU. Uns jetzt zum eigentlichen Inhalt des Artikels: Dank der Seite ZeptoBars....

ESP8266 - Einbinden/Installation in der Arduino IDE

Seit einiger Zeit ist es möglich den ESP8266 in der Arduino IDE einzubinden, was eine ganze Menge interessanter Anwendungsfälle eröffnet. In diesem Artikel will ich das kurz beschreiben. Zunächst benötigt man eine Arduino IDE mit einer Versionsnummer von 1.6.5 oder größer. Das kann man entweder aus der Titelleiste ablesen, oder wenn nicht, dann via “Help” -> “About Arduino”: Hat man diese Hürde genommen, dann muss man nun in die Einstellungen und dort die folgende URL als hinterlegen:...