Fun_plug 0.5 auf dem Conceptronic CH3SNAS bzw. D-Link DNS-323 auf der Festplatte installieren

Dieses Tutorial bezieht sich auf fun_plug 0.5, welches veraltet ist und daher nicht mehr genutzt werden sollte! Dieses Tutorial ist daher ebenfalls veraltet! Bitte sehe hier nach den aktuellen Tutorials!
Diese Anleitung wurde auf den folgenden NAS getestet: Conceptronic CH3SNAS, D-Link DNS-323, D-Link DNS-313
Tutorials zu anderen Geräten sind hier zu finden.

Auf dem Conceptronic CH3SNAS läuft ein kleines Linux, welches sich mittels einer Datei namens fun_plug erweitern lässt. Diese Datei wird bei jeden Start des NAS wieder aufgerufen und kann so zusätzliche Aufgaben erfüllen. Beispielsweise kann man so Dateien kopieren und Programme wie Webserver, SSH-Server und Rsync (für Backups) aufrufen.
Fun_plug 0.5 auf dem Conceptronic CH3SNAS bzw. D-Link DNS-323 auf der Festplatte installieren weiterlesen

Zusätzlicher Storage für das Conceptronic CH3SNAS / D-Link DNS-323 über einen USB-Stick

Diese Anleitung bezieht sich auf fun_plug’s der Versionen 0.3 und 0.4

Vor einiger Zeit habe ich bereits über die Möglichkeit, über ein so genanntes „fun_plug“ das Conceptronic CH3SNAS (Baugleich mit dem D-Link DNS-323) zu erweitern, berichtet. Damals hatte ich einen Webserver über diese Möglichkeit hinzugefügt. Leider muss jedes Mal meine Festplatte anlaufen, wenn eigentlich nur eine Seite angefordert wird und ich nur schnell was ansehen möchte. Resultat ist eine schneller verschleißende Festplatte und eine lange Responsezeit (eben bis die Festplatte angelaufen ist). Ein anderes Problem ist der Lüfter, dessen Script gerne irgendwohin loggen würde. Leider gehen aber die Festplatten nicht aus, wenn der Lüfter läuft (von daher gibts dann wieder nicht viel zu protokollieren :P).
Ein Abhilfe für diese Probleme bietet das NAS jedoch von Haus aus. Dank eines USB-Ports auf der Rückseite, der eigentlich für einen Drucker gedacht ist, ist es leicht mit einem USB-Speicher erweiterbar. Natürlich liefert Conceptronic diese Möglichkeit nicht mit, jedoch dank des fun_plug ist auch dieses Problem leicht zu beheben.
Zusätzlicher Storage für das Conceptronic CH3SNAS / D-Link DNS-323 über einen USB-Stick weiterlesen

Webserver lighttpd mit php5.2 auf dem Conceptronic CH3SNAS installieren

Diese Anleitung bezieht sich auf fun_plug’s der Versionen 0.3 und 0.4.
Die Anleitung für 0.5 befindet sich hier.

Als Fortsetzung meiner Artikelreihe zum CH3SNAS wird hier die Möglichkeit, einen Webserver mit PHP-Unterstützung zu installieren, beschrieben.
Mit Hilfe des „fun_plugs“ (Artikel) kann der Webserver lighttpd mit PHP5.2 installiert werden, um zum Beispiel PHP-Bildergallerien oder CMS-Systeme zu betreiben. Dank des niedrigen Hauptspeicherverbrauchs werden die 64MB Ram des CH3SNAS nicht überstrapaziert. Übermäßige Leistung sollte man trotzdem nicht erwarten 😉
Webserver lighttpd mit php5.2 auf dem Conceptronic CH3SNAS installieren weiterlesen

Lüftersteuerung für das Conceptronic CH3SNAS

Diese Steuerung funktioniert, ist aber eigentlich veraltet, da nun das fanctl existiert. Hierzu gibt es einen entsprechenden Beitrag.

Leider schaltet sich der interne Lüfter des CH3SNAS trotz des Energiemanagements der Festplatten nicht ab und läuft daher stetig leise vor sich hin. Dieses „Feature“ („It’s not a Bug, it’s a Feature“) bringt mehrere Dinge mit sich. Zum einen habe ich dadurch eine stetige Lärmquelle in meinem Zimmer, die Nachts doch ein wenig nerven kann. Zum anderen spart die Abschaltung des Lüfters wieder einige Watt. Desweiteren wird so die Lebensdauer des Lüfters deutlich erhöht.
Lüftersteuerung für das Conceptronic CH3SNAS weiterlesen

Conceptronic CH3SNAS

Ich habe mir vorletzten Monat ein neues Gadget geleistet. Unter meinem Schreibtisch(in WM) bzw unter meiner Couch(in MA) steht nun ein kleines NAS (Network Attached Storage) von Conceptronic. Das CH3SNAS ist mit einem Marvell XScale (früher Intel XScale) Prozessor mit 500Mhz, 64MB Ram, 2 S-ATA-Festplatten und (sehr wichtig!) einem Gigabit-LAN-Anschluss ausgerüstet. Da es baugleich mit dem DNS323 von D-Link ist, konnte ich nach einer kurzen Google-Suche bereits herausfinden, dass es eine Möglichkeit gibt,z.B. PHP-Bildergallerien mittels eines nachgeladenen Webservers zu installieren oder einen SSH-Server zu starten. Derzeit betreibe ich das NAS mit einer zwei 500GB Festplatten von Seagate.

Ein paar Eigenschaften noch in der Übersicht:

  • Festplattenkonfigurationen: Standard, JBOD, RAID 0 und RAID 1
  • Programmiertes FTP/HTTP(S)-Download/Backup
  • UPnP AV Server
  • USB Printer Server
  • NTP Server für Systemzeitsynchronisierung
  • iTunes Server
  • DHCP-Server
  • 2 Modi: Offener Modus und Account-Modus
  • Zuweisung von Nutzern / Nutzergruppen
  • Festplatten-Power Management
  • Automatische Ventilator-Stufenregelung mit Wärmesensor
  • Automatische E-Mail-Benachrichtigung

Conceptronic CH3SNAS weiterlesen