Update des Twonkymedia Server 7 auf den NAS-Geräten von Conceptronic und D-Link

Diese Anleitung setzt ein installiertes fun_plug voraus!
Bitte beachte, dass ich nur noch Good-Will Support für ffp-support leiste, da ich kein Gerät mehr in Betrieb habe

Seit einiger Zeit ist eine neue Version für den Twonkymedia Server auf der Bildfläche und oft wurde ich gefragt, wie man diese über eine bestehende Installation mit einer früheren Version drüber installiert ohne die bestehende Konfiguration zu verlieren. Einfach getan, wie dieser Beitrag zeigt. Willst du Twonky nur installieren und nicht updaten, so folge diesem Beitrag.
Update des Twonkymedia Server 7 auf den NAS-Geräten von Conceptronic und D-Link weiterlesen

Update des Twonkymediaserver auf Conceptronic CH3SNAS und D-Link DNS-323

Diese Anleitung ist veraltet, bitte sieh hier nach der neuesten Version dieser Anleitung!

Seit einiger Zeit ist eine neue Version für den Twonkymedia Server auf der Bildfläche und oft wurde ich gefragt, wie man diese über eine bestehende Installation mit einer früheren Version drüber installiert ohne die bestehende Konfiguration zu verlieren. Einfach getan, wie dieser Beitrag zeigt. Dieser Blogpost ist für die folgenden Geräte geeignet:

  • Conceptronic CH3SNAS
  • D-Link DNS-323

Für weitere Geräte gibts es einen separaten Update-Eintrag, bitte folge diesem. Willst du Twonky nur installieren und nicht updaten, so folge diesem Beitrag.
Update des Twonkymediaserver auf Conceptronic CH3SNAS und D-Link DNS-323 weiterlesen

Installation von Optware auf dem D-Link DNS-323 und Conceptronic CH3SNAS

Diese Anleitung wurde auf den folgenden NAS getestet:
Conceptronic CH3SNAS und D-Link DNS-323.
Tutorials zu anderen Geräten sind hier zu finden.

Soeben habe ich ein wenig mit Optware herumexperimentiert. Optware ist aus den Anstrengungen des Unslug-Projektes rund um das NSLU2-Gerät hervorgegangen, wo findige User eine kleine Box zu einem vollwertigen Server umrüsten wollten. Ursprünglich war Optware nur für die NSLU2 gedacht, mittlerweile wird die Infrastruktur aber auch für das kompilieren für andere Projekte verwendet. Der Vorteil für einen fun_plug-Nutzer sind die zusätzlichen Pakete, die sich hier recht einfach nutzen lassen. Es wird in /opt installiert, wodurch auch der Name Optware erklärt wird.
Installation von Optware auf dem D-Link DNS-323 und Conceptronic CH3SNAS weiterlesen

Installation des Twonkymedia Server 6 auf dem Conceptronic CH3SNAS und D-Link DNS-323 im FFP-Verzeichnis

Diese Anleitung ist veraltet, bitte sieh hier nach der neuesten Version dieser Anleitung!
Diese Anleitung bezieht sich auf das CH3SNAS sowie das DNS-323. Weitere NAS funktionieren auch, haben jedoch andere Teil-Schritte, siehe hier!

Installation des Twonkymedia Server 6 auf dem Conceptronic CH3SNAS und D-Link DNS-323 im FFP-Verzeichnis weiterlesen

Umflashen des Conceptronic CH3SNAS zu einem D-Link DNS-323

Wie vielen seit langer Zeit bekannt ist, hat Conceptronic die Weiterentwicklung des CH3SNAS aufgegeben und sich auf die Geräte CH3MNAS und CH3HNAS konzentriert. Leider haben immer noch sehr viele Nutzer das CH3SNAS und ärgern sich nun, dass sie auf ein totes Pferd gesetzt haben. Dankbarerweise gibt es Abhilfe.

Für das folgende Tutorial einige Warnhinweise:

  • Das Gerät ist und bleibt von Conceptronic, d.h. versuche auf gar keinen Fall Support von D-Link zu bekommen oder auch nur anzufragen.
  • Sofern das Gerät noch in der Garantie ist, versuche die fehlenden Funktionalitäten durch das Fonz fun_plug auszugleichen. Ist dein Gerät aus irgendeinem Grund ein Garantiefall, so wird Conceptronic vermutlich ein Problem mit der geänderten Firmware haben
  • Auch wenn das Gerät nicht mehr in der Garantie ist, sollte man sich genau überlegen, ob man Funktionalität vermisst oder die fehlenden Funktionalitäten auch mit dem fun_plug nachrüsten kann
  • Ich übernehme keine Verantwortung für Schäden oder Datenverlust, ihr seid da auf euch selbst gestellt!

Umflashen des Conceptronic CH3SNAS zu einem D-Link DNS-323 weiterlesen

Nachträgliches Aufrüsten auf RAID1 im D-Link DNS-323 bzw. Conceptronic CH3SNAS oder CH3MNAS

Dieser Artikel wurde von Thomas als Gastartikel eingereicht!

Da ich bereits sehr viele Daten auf eine externe 2TB-USB-Platte gespielt hatte, wollte ich mir nicht extra noch einmal 2x2TB-Platten kaufen, um das RAID1-System von null an einzurichten. Vielmehr sollte die vorhandene Platte und eine neue Platten zum Einsatz kommen. Standardmäßig ist das nicht vorgesehen, beim erstmaligen Erstellen eines RAID1-Systems werden vom NAS immer beide Platten neu formatiert.
Nachträgliches Aufrüsten auf RAID1 im D-Link DNS-323 bzw. Conceptronic CH3SNAS oder CH3MNAS weiterlesen