Review und Test des D-Link DNS-345 – Formatieren von vier Festplatten im RAID 5

Nach den ersten Bildern und dem Formatieren im Standard-Modus habe ich heute mal vier Festplatten á 500GB mit RAID5 formatiert, um zu sehen, wie das aussieht. Interessant auch hier, dass man die Verschlüsselung einschalten kann und auch dass man eine Spare-Disk einrichten kann. Letzteres würde ich als RAID6 sehen, sodass zwei Disks ausfallen können ohne dass der Inhalt des Festplattenverbunds verloren ist. Ich habe diese Option unten mal temporär angeklickt, man sieht wie der Plattenplatz weniger wird.
Review und Test des D-Link DNS-345 – Formatieren von vier Festplatten im RAID 5 weiterlesen

Review und Test des D-Link DNS-345 – Formatieren zweier Festplatten im Standard-Modus

DNS-345 - Formatierung der FestplattenNach den ersten Bildern des DNS-345 habe ich zwei Platten ins NAS geschoben und diese mal formatieren lassen. Ich hab für die zwei 500GB-Festplatten den Standard-Modus und keine Verschlüsselung gewählt.

Das NAS verwendet automatisch ext4. Zusätzlich habe ich festgestellt, dass ein einfaches umstecken der Festplatten vom DNS-320/DNS-325 nicht ausreicht, das DNS-345 mountet diese wohl nicht.

Die Formatierung an sich war superschnell erledigt und der Status der Formatierung wurde auf dem Display an der Front angezeigt. Schöne Sache 🙂
Review und Test des D-Link DNS-345 – Formatieren zweier Festplatten im Standard-Modus weiterlesen

Review und Test des D-Link DNS-345 – Erste Bilder

Heute habe ich die ersten Bilder vom D-Link DNS-345 geschossen, welche ich euch kurz zeigen will. Los geht’s mit der Aussenansicht der Verpackung:
D-Link DNS-345D-Link DNS-345

Der Verpackungsinhalt sind zwei Anschlusskabel für das Netzteil (Deutschland- und UK-Stecker), das Netzteil, ein Netzwerkkabel, diverse Manuals und schlussendlich auch das NAS.
D-Link DNS-345D-Link DNS-345

Kommen wir zum NAS selbst:
D-Link DNS-345D-Link DNS-345D-Link DNS-345

Die Frontblende lässt sich wie von D-Link gewohnt aufschieben, wo sich dann die Festplattenschächte offenbaren:
D-Link DNS-345D-Link DNS-345

Noch ein kurzer Blick in den Innenraum:
D-Link DNS-345D-Link DNS-345

D-Link Sharecenter™ DNS-345 ist Wake On LAN fähig?

Soeben habe ich auf einem produktbild von D-Link etwas genauer hingesehen und entdeckt, dass wohl ein, von vielen schon lang ersehntes Feature beim DNS-345 eingebaut wurde. Es handelt sich dabei um die Wake-On-Lan Funktionalität.
DNS-345 - Rueckseite mit WOL
D-Link Sharecenter™ DNS-345 ist Wake On LAN fähig? weiterlesen

D-Link kündigt Sharecenter™ DNS-345 offiziell an

DNS-345 - FrontD-Link hat vor ein paar Tagen das Sharecenter™ DNS-345 offiziell in einer Pressemitteilung angekündigt. Zusätzlich zu den Facts aus meinem ersten Artikel lässt sich daraus erkennen, dass das DNS-345 das folgende mitbringt:

  • Prozessor: 1,6Ghz
  • RAM: 512MB
  • Verfügbarkeit ab November 2011
  • UVP: 349 Euro / 396 CHF (inklusive MwSt.)

D-Link kündigt Sharecenter™ DNS-345 offiziell an weiterlesen

D-Link DNS-345 Sharecenter Quattro – Ein neues 4-Bay-NAS

DNS-345 FrontansichtVor einigen Tagen bin ich mal wieder durch die FTP-Server von D-Link gesurft und habe dabei zwei Hinweise (Datenblatt (Mirror) und Handbuch (Mirror)) auf ein neues NAS von D-Link gefunden, das D-Link DNS-345 Sharecenter Quattro, ein NAS mit 4 Festplatteneinschüben und jeder Menge Features, die ich mir schon lange gewünscht habe.

In das DNS-345 können bis zu 12TB an Festplattenkapazität geschoben werden, was die native Unterstützung von 3TB-Festplatten bedeutet. Diese Platten können dann als RAID 1/5/5+Hotspare/10/Single Disk/JBOD konfiguriert werden. Die daraufliegenden Daten können dann über zwei 10/100/1000Mbit Netzwerkanschlüsse, welche LInk Aggregation in verschiedenen Modi unterstützen, ins Netzwerk transferiert werden.

Die Frontplatte des DNS-345 beinhaltet ein OLED-Display mit 128×32 Pixel auflösung, auf dem verschiedenste Informationen über den momentanen Zustand des Geräts wie Systeminformationen, Temperatur, LAN & Festplattenstatus und USB-Backups.

Das Gerät selbst wiegt ohne Festplatten 2,7kg und ist (B*T*H) 128 x 200 x 178 mm groß. Es kann von 0 bis 40°C betrieben werden. Das externe Netzteil bietet 4,74A bei 19V, das NAS nimmt dann im normalen Betrieb 53W, im Schlafmodus 13,5W auf.

Das allerwichtigste: Das Gerät unterstützt fun_plug!
D-Link DNS-345 Sharecenter Quattro – Ein neues 4-Bay-NAS weiterlesen