Frohe Weihnachten und die Geschichte der digitalen Geburt Christi

Ich wünsche meinen Lesern ein schönes Weihnachtsfest und ein paar erholsame Feiertage. Lasst es euch gut gehen 😉

Hab für euch wieder ein Video ausgegraben: Diesmal ist es die Story der digitalen Geburt Christi, sehr gut gemacht 😉

Times change, Feelings remain the same…

PS: Falls noch jemand ein Weihnachtsgedicht sucht, hab ich hier auch noch was passendes aus den letzten Jahren…

Suche Gastautoren für NAS-Geräte

Seit einiger Zeit blogge ich über verschiedene NAS-Geräte der Firmen Conceptronic und D-Link und habe mittlerweile eine stattliche Anzahl an Tutorials geschrieben. Gerne möchte ich diese Sektion weiter erweitern und suche dafür Gast-Autoren, die gerne einen Artikel bei mir veröffentlichen wollen.
Suche Gastautoren für NAS-Geräte weiterlesen

WordPress 3.0 „Thelonious“ ist verfügbar

Wie Matt gestern abend per Mail verschickt hat, ist WordPress 3.0 fertig zum Download. An dieser Stelle verweise ich für die neuen Features einfach an WordPress.org bzw. wordpress-deutschland.org und binde nur die Film-Tour durch neue WordPress hier ein.
WordPress 3.0 „Thelonious“ ist verfügbar weiterlesen

Umleitung bei ausschließlicher Angabe der post_id in der URL auf den vollen WordPress-Permalink mittels Nginx

Ich poste mittels Twitpress meine Einträge auf Twitter, wobei ich die URL zum Eintrag mittels der ID des Posts, also im Fall dieses Posts 3385, angebe. Dies sieht dann so aus:

Neuer Blog-Eintrag: Umleitung bei ausschließlicher Angabe der post_id in der URL auf den vollen WordPress-Permalink mittels Nginx https://wolf-u.li/3385/

Früher wurde dann per WordPress auf die volle URL umgeleitet, jedoch funktioniert dies in der Version 2.9.2, die ich momentan fahre, nicht mehr so. Das führte dazu, dass unter https://wolf-u.li/3385/ und der langen Url des Beitrags der gleiche Inhalt angezeigt wurde, was zu Problemen mit den Suchmaschinen führen kann. Da ich keinen Bock hatte, mich bei mir auf Fehlersuche zu begeben, habe ich kurz gegoogled und festgestellt, dass dies für Version 3.1 von WordPress wiedergeplant ist. Ein wenig Recherche brachte an den Tag, dass man auch manuell per .htaccess (bei Nutzung von Apache) auf index.php?p={POST_ID} umleiten kann.
Umleitung bei ausschließlicher Angabe der post_id in der URL auf den vollen WordPress-Permalink mittels Nginx weiterlesen

Saubere Entfernung von Sprachen im WordPress-Plugin Global Translator für Übersetzungen des Webseiteninhalts

In den vergangenen Wochen habe ich mich ein wenig mit meinem Google Webmasters Panel auseinander gesetzt und den ein oder anderen Fehler ausgemerzt, der dazu führen könnte, dass ich erneut meinen PageRank verliere. Dies war bereits im Juli letzten Jahres geschehen, da ich wohl zuviele nicht erreichbare Seiten hatte. Mittlerweile habe ich wieder meinen damaligen PR3, de ich auch gerne behalten möchte.
Saubere Entfernung von Sprachen im WordPress-Plugin Global Translator für Übersetzungen des Webseiteninhalts weiterlesen

Häufung von Fehler „Unerreichbar“ in Google Webmaster Tools aufgrund von Global Translator und Parameter replytocom

In den letzten Tagen haben sich bei mir in den Google Webmaster-Tools sehr viele „Unerreichbar“-Fehler aufgrund des dynamischen „replytocom“-Parameters angehäuft. Dieser wird bei, von Global Translator übersetzten, Seiten an verlinkungen der Kommentare angehängt, was Google wohl nicht so gut verpackt.

Die Lösung ist sehr einfach: Man gehe in die betroffene Seite, klicke links auf „Website-Konfiguration“ und anschließend „Einstellungen“. Dort trägt man am Ende der Seite unter „Parameterbehandlung“ den Parameter „replytocom“ mit der Aktion „Ignorieren“ ein.
Häufung von Fehler „Unerreichbar“ in Google Webmaster Tools aufgrund von Global Translator und Parameter replytocom weiterlesen

Bildercache für den Webserver nginx am Beispiel von Gravatar-Icons

Dieser Artikel ist Teil einer Reihe zum Webserver nginx.
Schau dir auch die anderen Artikel an: Zum Leitartikel

Vor einigen Tagen schrieb ich bereits über eine Möglichkeit, die Gravatar-Icons lokal zwischen zu speichern. Leider wurde dabei bei jedem Aufruf eines Bildes immer einen php-call gemacht, was mir bei manchen Beiträgen das Blog in die Knie zwingen würde und dem eigentlich gewünschten Effekt (Beschleunigung) entgegenstehen würde. Daher habe ich mir mal die Funktionen meines Webservers nginx angesehen und dabei festgestellt, dass dieser die folgende Prüfung erlaubt:

  • Ist das Bild vorhanden?
    • Wenn ja: Direkte Auslieferung
    • Wenn nein: Aufruf einer PHP-Datei zum Download des Bildes

Bildercache für den Webserver nginx am Beispiel von Gravatar-Icons weiterlesen