Heute hatte dieser Server mal wieder einen kleinen Ausfall und ließ sich nicht mehr booten. Nach einem Hard-Reset (Strom aus/an) antwortete der Server auch nach 10 Minuten noch auf keinen Ping (untypisch für die Gentoo-Maschine, die normalerweise in rund 2 Minuten komplett hochfährt). Also habe ich den Server ins Rescue gefahren und nachgesehen, ob Logs zu erkennen sind… Fehlanzeige, es wurden KEINE Logs geschrieben. Wo liegt also das Problem? Evtl Festplattenchecks? fsck.ext3 auf meine Platten laufen lassen, alles in Ordnung. Nun in der Ruhe liegt die Kraft dachte ich mir…Rebooten lassen und derweil mal frühstücken. Ich kam zurück und der Server war wieder online. Ursache ungeklärt, Bootzeit rund 20 Minuten. Geschwind mal ein bisschen Pakete gesucht mit Bootloggern (unter Debian hatte ich immer ein /var/log/boot(.msg), warum habe ich das unter Gentoo (noch) nicht?)

Hilfe fand ich ich einerseits im IRC-Channel meines Anbieters und andererseits im Forum von Gentoo.

Zusammengefasst braucht man zum Aktivieren eines Bootloggers:

  1. emerge -av showconsole
  2. RC_BOOTLOG="yes" in der Datei /etc/conf.d/rc

Und schon bootet der Server mit einem Bootlogger, welcher bis runlevel 3 in /var/log/boot.msg loggt.

Vielleicht kann’s ja jemand brauchen :)