Silikon-Case für den HTC-Desire

Nach einigen Wochen mit meinem HTC Desire möchte ich auch über meinen Weg, das gute Stück zu schützen, berichten. In der ersten Woche habe ich es direkt geschafft, das Gerät einmal fallen zu lassen, was darin resultiert hatte, dass Gerät, Akkudeckel und Akku sich nicht mehr verpflichtet fühlten, eine Einheit zu bilden. Das war für mich der Aufweckschlag, dass es hier einen Schutz braucht. Eine Kollegin wies mich darauf hin, dass eine Displayschutzfolie trotz des kapazitiven Touchscreens funktionieren würde und zeigte mir eine Schutzhülle, die mich sofort überzeugte.

Die Schutzhülle umschließt, wie bei Amazon zu sehen, das gesamte Gerät auf der Rückseite und schützt alle Ecken. Jedoch lässt es die Öffnungen für den Ladestecker, Kopfhörer, Mikrophon und Kamera sowie den rückseitigen Lautsprecher offen. Die Hülle ist relativ dick (ich würde sagen so ~2-3mm), was das Handy auch stärkere Stürze überleben lässt. Dankbarerweise klebt die Hülle aber nicht, sodass diese auch leicht in die Hosentasche rutscht. Die Hülle ist auch wieder abnehmbar, dies geht allerdings nicht ganz leicht (worüber ich ganz dankbar bin, dann bleiben alle Teile im Falle eines Sturzes beinander…). Nachteil der Hülle ist, dass Ladeteile (wie hier von Thomas vorgestellt) oder angepasste Autohalterungen leider nicht mehr passen (da wäre es mir auch zu doof die Hülle immer wieder abzunehmen). Bei Universalhalterungen muss man natürlich nur schauen, dass die erhöhte Gesamtbreite des Geräts weiterhin zur Halterung passt.

Die Displayschutzfolie ist wie jede andere, da gibt es nicht viel dazu zu sagen…jedoch zweifle ich nach Ansehen einiger Videos auf Youtube ob diese wirklich notwendig ist:

Naja jetzt bleibt diese drauf ;) Man weiß ja nie.