Vor einigen Wochen schrieb ich über ein Plugin namens razcaptcha, welches sich nach einer kurzen Testphase als “nicht funktionstüchtig” herausstellte. Leider haben sich in den letzten Tagen mal wieder fünf ungebetene Gäste eingenistet (Erkennbar an der Mailadresse, die entweder auf @mail.ru oder @komatoz.net endete). Da ich langsam vom löschen der User die Schnauze voll hatte, habe ich mich heut nochmal in die Tiefen des Webs begeben, um endlich ein vernünftiges Plugin für Wordpress gegen den Registrierungsspam zu finden. Es fand sich “Recapture” (Homepage des Autors), welches genau dieses Problem in der momentanen Developmentversion (0.2beta) für Wordpress 2.5 löst. Es verwendet die Bilder des reCAPTCHA-Projektes. Dieses Projekt leistet neben dem Fernhalten von Spammern auch eine Digitalisierung von Büchern. Es werden 2 Wörter abgefragt, von denen eines bereits erkannt wurde und nur nochmal verifiziert wird. Das zweite Wort ist ein noch unbekanntes. Wenn das erste Wort korrekt eingegeben wurde, wird davon ausgegangen, dass auch das zweite korrekt war und dieses wird dann als eines der “ersten Wörter” ausgegeben.

Die Installation des Plugins ist denkbar einfach. Bevor man jedoch den üblichen Weg geht, muss man sich zunächst bei reCAPTCHA anmelden. Während der Anmeldung erhält man einen Privaten und einen Öffentlichen Schlüssel, die dann nach der Aktivierung des Plugins unter “Einstellungen->Recapture” eingetragen werden müssen. Erst dann ist das Plugin lauffähig.

Diesmal funktionierts, ich habs grad probiert ;) Leider noch nicht gestyled, aber das kommt vielleicht noch.