Vorhin bin ich mal wieder über die leidige Frage gestolpert, wie viel PayPal-Gebühren bei einer bestimmten eBay-Auktion auftreten würden, wenn der Käufer damit zahlen würde. Also habe ich mir schnell einen Kalkulator in jQuery (Clientseitiges Javascript) für einen Empfang von Gebühren in Deutschland für Privatpersonen (Keine Händerkonditionen) gecoded (Absender können aus Deutschland (“Inlandszahlung”), Eurozone (“Zahlung aus Euro-Ländern”) oder außerhalb (“Zahlung aus Nicht-Euro-Ländern”) sein).

Disclaimer: THE SOFTWARE IS PROVIDED “AS IS” AND THE AUTHOR DISCLAIMS ALL WARRANTIES WITH REGARD TO THIS SOFTWARE INCLUDING ALL IMPLIED WARRANTIES OF MERCHANTABILITY AND FITNESS. IN NO EVENT SHALL THE AUTHOR BE LIABLE FOR ANY SPECIAL, DIRECT, INDIRECT, OR CONSEQUENTIAL DAMAGES OR ANY DAMAGES WHATSOEVER RESULTING FROM LOSS OF USE, DATA OR PROFITS, WHETHER IN AN ACTION OF CONTRACT, NEGLIGENCE OR OTHER TORTIOUS ACTION, ARISING OUT OF OR IN CONNECTION WITH THE USE OR PERFORMANCE OF THIS SOFTWARE. Kurz: Ich übernehme trotz vieler Tests und manueller Nachberechnungen keine Garantie für die Richtigkeit des errechneten Werts.Berechnungsgrundlage waren die Gebühren am 30.11.2010

CHANGELOG:

  • 24.08.2009: Aktualisiert auf aktuelle Konditionen
  • 30.11.2010: Händlerkonditionen aktualisiert

Es gelten meine Copyrightbestimmungen!