Tutorials zu Fonz fun_plug

Navigation: NAS > Tutorials
Ich suche Gastautoren für Artikel zu NAS-Geräten!

Was ist das fun_plug?

Diese Frage habe ich hier beantwortet, da die Antwort doch ein zwei Wörter mehr benötigt 😉

Installation des Fonz fun_plug (Aktuelle Version 0.7)

Bitte springe für die Installation zu diesem Artikel

Deinstallation

Folge für die Deinstallation des Fonz fun_plug einfach diesem Artikel

Pakete

Hilfreiche Beiträge

Beiträge für fortgeschrittene

Achtung: Diese Beiträge sind nur für versierte Benutzer gedacht!

Vorgängerversion

  • Die Installationsanleitung zur veralteten Version 0.5 findet sich hier
  • Alle Tutorials zur veralteten Version 0.5 finden sich hier

127 Gedanken zu „Tutorials zu Fonz fun_plug“

  1. Hallo,
    habe schon einige Stunden mit deinen Tutorials verbracht.
    Heute habe ich versucht das Fun_plug auf dem Stick zu installieren, hat soweit geklappt.
    Aber ich weis nicht wie ich jetzt am besten den Squeezebox-Server zum laufen bringen soll.
    Bisher hatte ich eine fertige „squeezeboxserver-7.5.4-1.tgz“-Datei, die direkt auf der Platte installiert wurde.

    Habe auch schon versucht, die Packages einzeln zu installieren, aber bekomme das nicht gebacken.

    Vielen Dank schon mal im Vorraus für deine Hilfe.

    Gruß Martin

      1. Ich habe schon die ersten Probleme mit meinem NAS bei der Installation.
        Es ist ein NAS von Medion als System läuft Twonky.
        Installiert habe ich schon Fonz fun plug für den zugriff über Telnet.

        Jetzt wollte ich wie oben beschrieben CometVisu installieren komme aber ohne apt-get nicht weiter!!

        Wie muss ich weiter vorgehen?

        auch eibd wird über apt-get installiert.

        HHIIILLLFFFFEEEE.

  2. Hallo Uli,
    hättest du vielleicht eine Anleitung für Dummys (wie mich) um per Rsync Backups von NAS zu NAS (DNS-325 geflashter exCH3SNAS) zu machen.
    Ich habe ein paar Sachen zu diesem Thema gefunden, aber keine funktionierte nach gewissenhaftem Befolgen der Anleitungen. Dachte auch die interne Backupfunktion des DNS-325 könnte helfen, aber auch das scheitert.
    Es wäre überaus Praktisch wenn die zwei ohne meinen derzeitigen Umweg mittels PC miteinander kommunizieren könnten …..
    Dank dir mal im Voraus.
    gruss Peter

  3. Pingback: D-Link NAS 320 | Kawie´s Rumpelkiste
  4. Hallo Uli,

    OK, ich gestehe: ich bin unfähig!

    Nun zu meinem anderen Problem: ich habe ein CH3MNAS und nach deiner Anleitung das ffp erfolgreich installiert. Also erstmal: DANKE!! Ich wusste garnicht, dass ich ein so cooles NAS habe 😉
    Nun schlage ich mich mit dem Gedanken, eine Squeezebox zu kaufen. Aber nur, wenn die von meinem NAS streamen kann. Der hier: http://inreto.de/dns323/squeezecenter-funplug/ hat sich erst garnicht installiert. In einem Forum habe ich gelesen, das sei das komplette funplug mit squeezebox-Server und ich müsste „mein“ funplug vorher deinstallieren. Das kann nicht sein, oder?!?
    Also habe ich den hier versucht: http://www.inreto.de/dns323/fun-plug/0.5/extra-packages/All/
    Der installiert sich auch .. nur startet der Server mit dem Fehler „ERROR 1045 (28000): Access denied for user ‚root’@’localhost‘ (using password: NO)“ – weil er offensichtlich keinen connect zu mysql bekommt. Vorweg: mysql läuft, der User root in der mysql-DB hat das gleiche PW wie der User root im NAS. Trotzdem muss ich ihm dieses PW offensichtlich noch in irgendeinem Configfile geben – aber wo? Ich finde da widersprüchliche Aussagen im Web zu (weil die sich wohl auf mysql unter „normalem“ Linux beziehen).
    „mysql -u root -p“ funktioniert einwandfei, ich kann mich anmelden. Auch „mysql -u root -p“ logt mich direkt in den mysql-admin-prompt.

    So what the f… mach ich Depp falsch?
    Danke und Gruß,
    Boas (ja, ich heisse wirklich so, dass ist kein Fake-Name 😉 )

  5. Hallo,

    Super Anleitung. Ich habe jetzt alles installiert und dann mit ftp den Squeezeboxserver in das pkg Verzeichnis gepackt. Beim installieren kommt dann immer die Meldung, das Perl und Mysql bentigt wird. Werden diese nicht mit installiert oder muß ich das noch irgendwie aktivieren?

  6. Hallo Uli,

    ich hab bereits an anderer Stelle gepostet. Finde aber meinen Beitrag nicht.
    Deshalb nochmal hier, sorry 😉

    Gibt es einen Dateibrowser für das fun_plug, welcher auf meinem DNS-320 läuft ?
    Würde gern von der angeschlossenen USB – Platte auf das NAS kopieren, ohne den Windows Rechner laufen zu lassen.

    Gruß,
    Daniel

  7. Hi Ulli,
    geniale Tipps hier und danke für deinen Einsatz.
    Wie schaffe ich es Änderungen an der ssh config persistent werden zu lassen. nach jedem reboot/reset ist die config Datei (/etc/ssh/config) wieder im Ausgangszustand.
    Im Speziellen möchte ich dem 325 aber beibringen nur auf RSA Keypaare zu reagieren und direkte Logins abzulehnen sowie den Port von 22 weg auf einen alternativen Port zu ändern.

  8. Hallo ich habe einiger zeit den Dlink DNS 320 Nas server habe das skipt nach anleitung installiert und es funktioniert auch nur habe ich eine frage ich nutze sehr häufig das P2P nur muste ich feststellen das er die Daten die ich damit lade nicht dort abspeichert wo ich das gerne hätte da es keine möglichkeit gibt dies umzustellen habe auch schon versucht über ssh in der confic des p2p der ziel ordner manuel zuändern jedoch speichert er es immernoch an der alten stelle an was kann das liegen das p2p endlich das dort hin speichert wo ich das gerne hätte und nicht p2p vorschreibt wo es abgespeichert wird .

    1. was ich nach einen neustart meines nas DNS320 festgestellt habe das der ssh zugang sehr lange braucht bis dieser startet mit was kann das zusammen hängen das er erst nach ca 3min einsatzbereit ist .

  9. Hallo Uli,
    erstmal vielen Dank für den Engagement!!
    Ich bräuchte vielleicht mal einen Tipp.
    Meine NSLU2 mit Debian ist kürzlich abgeraucht. Ich hatte darauf Samba, kissdx und Mediatomb. Da ich hier gesehen habe, dass sich optware auf dem DNS-320 installieren lässt, habe ich dieses NAS gekauft.
    Zwei Platten rein, Raid1 eingestellt und am nächsten Tag fun_plug installiert.
    Kein Problem. Dann wurde ich mutiger und habe Optware installiert und kissdx installiert. Bei kissdx hatte ich Bedenken, denn irgendjemand hatte Probleme … aber ich nicht. Super, ich kann meinen KISS weiter betreiben.
    Nun habe ich über Slacker Mediatomb installiert und die Pakete nachinstalliert, die angemeckert wurde: sqlite, curl und nochwas (habs vergessen).
    Mediatom startet auch ohne Fehler, jedoch können jpg’s vom Samsung-Fernseher nicht dargestellt werden.
    Ich vermute, es liegt daran, dass die Umlaute im Verzeichnis nicht richtig in Putty dargestellt werden „??“ für jeglichen Umlaut. Unter Windows ist alles in Ordnung. Auch in der UI von Mediatomb sind Verzeichnisse leer, wenn auch nur ein Umlaut im Verzeichnis vorkommt.
    Diese Problem hatte ich auf der NSLU2 nicht.
    Nun muss ich sagen, dass ich die Festplatte, die an der NSLU2 hing, per Knopfdruck auf die DNS-320 kopiert habe.
    Vermutlich handelt es sich um ein Problem, das bei Migrationen von Samba-Versionen auftritt.
    Ich habe gelesen, dass es Mount-Optionen gibt, die man in die fstab einträgt und jetzt bin bei meinem Problem: Die fstab ist nahezu leer. Wo kann ich denn die Filesysteme definieren?
    Vielen Dank für Deine Zeit!

    1. Hallo Kai, liebe Mitleser,
      ich möchte auf meinem CH3HNAS (V1) diese Software laufen lassen, da mein Sluggy angeraucht ist.:
      – kissdx
      – einen Webserver (lighttpd?)
      – Streamripper
      – cronjob für Streamripper
      Als SW ist die Originale CH3HNAS(C05-328_2.4.13)_2012-07-28 drauf.
      Welche optware brauche ich und welche Schritte sind notwendig?
      Da wäre eine eine Schritt für Schritt Anleitung super.
      Vielen Dank !

  10. Hallo, ich hab das fun_plug nach deiner Anleitung installiert.
    Hat soweit auch alles geklappt.
    Jetzt hätt ich gern den Squeezboxserver auf meinem D-Link 320 installiert….?!
    Ich bin irgendwie zu blöd dazu…..

    ich hab mit:

    slacker -i
    das squeezcenter-funplug-0.7.0-arm-1.txz
    installiert....

    und jetzt? Wie gehts weiter?

    Lieben Gruß
    Felix

    1. Hallo,

      Das ist doch auch ein Medienserver wie Mediatomb, halt nicht DLNA.
      Den musst Du entsprechend konfigurieren. Wenn es bei der Installation nicht zu einem Fehler gekommen ist, ist das schon mal gut.

      Gruß

      1. kannst du mir in ein paar kurzen schritten sagen, wie und was ich konfigurieren muss….

        hab jetzt grad garkeinen plan… 😉

        1. Felix,
          nimm es mir bitte nicht übel, aber ich kenne den SqueezBox-Server nicht. Irgendwie musst herausfinden, wie man dem SqueezBox-Server sagt, welche Verzeichnisse er streamen soll. Ich kenne kissdx (für KISS-Festplattenrecorder), da sind Konfigurationsfiles anzupassen, bei Mediatomb wird eine Website auf dem NAS betrieben, mit der konfiguriert wird.
          Für den SqueezBox-Server gibt’s ne Menge im Internet zu finden.

          1. das ist nicht das problem 😉

            Das Problem ist:

            ich weis nicht mal, wie ich zu dem squeezboxserver komm…

            wie start ich den, bzw. wie komme ich auf das „webinterface“, wenns denn eins gibt…. wo sind die config files dafür….

  11. Hallo liebe Community

    Erst einmal ein großes Lob an die Arbeit die hier geleistet wird.

    So nun zur meiner Frage, anscheinen bin ich blind weil ich zu dem Thema nichts finde, gibt es die Möglichkeit eine VPN Verbindung mit dem DNS-320 herzustellen?
    Bzw die Möglichkeit OpenVPN zu installieren?

    Mfg Butji 🙂

    1. Hi,

      openvpn müsste es glaube ich bei mir im Repository geben. Installieren und dann nach einer regulären Anleitung vorgehen 😉

      Viele Grüße,
      Uli

  12. Vielen Dank für die tolle Arbeit!

    Ein Problem bekomme ich nicht gelöst: Wie kann ich Freetype in PHP aktivieren? Ich brauche das dringend für eine Chart-Bibliothek, die ohne nicht laufen will.
    Eine eigene PHP-Version habe ich noch nie kompiliert. Vielleicht weiß jemand Rat?

    Danke,
    Fred

  13. Hallo,

    ich habe die Version 0.7 auf einem DNS-320 installiert.
    Meine lighttpd Version scheint mit 1.4.29 auch aktuell zu sein.
    Im (veralteten) Tutorial für den lighttpd wird für mein NAS auf eine spezielle Config hingewiesen. Diese existiert in meinem Verzeichnis „etc\examples\“ nicht.
    Man soll folgendes ausführen:
    funpkg -u /ffp/pkg/additional/*/lighttpd-*.tgz

    Das funktioniert in der neuen Version 0.7 aber nicht.
    Stattdessen habe ich folgendes gemacht:
    uwsiteloader.sh installiert und ausgeführt. Nun sagt slacker-a mir, das lighttpd aktuell wäre.

    Es sieht so aus, als wenn ich nur eine standard-Version von lighttpd habe und die von Uli
    speziell angepasst ist.
    Ich habe bei dem Programm uwsiteloader.sh die ersten beiden Quellen aktiviert. Das wäre „fonz“ und „uli“.
    In der letzteren sollte doch eigentlich das modifizierte lighttpd drin sein, oder?
    Was mache ich da denn wohl falsch?

    Gruß, Andreas

    1. Hi,

      ich habe keine angepasste Version mehr bei mir im Repository für 0.7, daher findest du da auch nichts 😉 Ich habe es mir noch gar nicht angeschaut, wenn ich ehrlich bin…

      Viele Grüße,
      Uli

      1. Habe es hinbekommen. Allerdings habe ich nun ein anderes Problem:

        Wenn man nicht via SSH eingelogt ist, sondern über Smb oder mit Windows auf das NAS geht, gibt es da eine Möglichkeit das ich im ffp-Verzeichniss und deren Unterordner Schreibrechte bekomme?

        Wenn ich jetzt HTML Seiten für Lighttpd erstelle, möchte ich die nicht unbedingt in VI oder VIM tippen.
        Ich würde sie gerne unter Windows erstellen. Aber bekomme sie nicht in das ffp-Verzeichniss kopiert.

        Kann man diese Rechte irgendwie freischalten?

  14. Hallo Uli,
    vielen Dank für deine wirklich guten Anleitungen. Ich weiss aber jetzt nicht, ob ich es übersehen habe oder ob es noch nicht existiert. Ich habe eine DNS-320 mit installiertem fun-plug 0.5 und möchte auf die aktuelle Version updaten. Muss ich die „alte“ Version erst deinstallieren oder kann man einfach die neue Version drüberinstallieren?

    Danke und viele Grüße

    Bernhard

    1. Diese Frage mit Update von 0.5 auf 0.7 interessiert mich auch. Kann man drüberinstallieren? Was ist mit den bereits installierten Paketen? Kann man die einfach updaten oder sollten diese vorher deinstalliert werden?

    2. Hi Bernhard,

      du musst ffp 0.5 entfernen und dann 0.7 installieren. Leider gibt es keine Update-Möglichkeit, sorry…

      Viele Grüße,
      Uli

  15. Hallo,

    ich verzweifel grade an dem mounten einer NTFS-HDD ohne sie vorher formatieren zu müssen… mit

    mkdir /mnt/temporarymount/
    mount -t ntfs -ro /dev/sdb1 /mnt/temporarymount/
    cd /mnt/temporarymount/

    funktioniert es leider nicht, da spuckt er mir eine Hilfe zu dem mount Befehl aus. Wenn ich es mit versuche

    mount -t ntfs /dev/sdb1 /mnt/temporarymount/

    kommt die Meldung

    mount: unknown filesystem type 'ntfs'

    Ich habe schon ntfsprogs und ntfs-3g per ikpg installiert und trotzdem scheinnt es nicht zu helfen. Weiss das große Orakel Rat?

  16. Ist fun_plug v0.7 auch auf dem DNS-313 möglich?
    Ich habe bisher nur die Version 0.5 installiert, spiele aber mit dem Gedanken, OwnCloud einzusetzen, was wiederum PHP 5.3 erfordert.
    Bei den Packages zu 0.5 gibt’s aber nur PHP 5.2.9, daher die Idee mit dem Update…

  17. Hallo Uli,
    ist fun_plug v0.7 auch auf dem DNS-313 möglich?
    Ich habe bisher nur die Version 0.5 installiert, spiele aber mit dem Gedanken, OwnCloud einzusetzen, was wiederum PHP 5.3 erfordert.
    Bei den Packages zu 0.5 gibt’s aber nur PHP 5.2.9, daher die Idee mit dem Update…

  18. Hallo an Alle,

    habe mich länger nicht mehr mit dem Thema NAS, in meinem Fall DNS-320, beschäftigt.
    Nun möchte ich den eingebauten Web-Server, kam ja mit dem letzten Firmwareupdate, einstellen. Allerdings finde ich es etwas unglücklich gelöst. Scheinbar gibt es keine Möglichkeit nach der Anmeldung direkt im Fenster für den Web-Server zu landen. Stattdessen führt die Anmeldung erstmal in die Weboberfläche vom NAS (mit abgespekter Auswahlmöglichkeiten wie Backup etc. und auch den Web-Server.
    Gibt es keine Möglichkeit diesen Zwischenschritt zu umgehen? Ich bin mir fast sicher, dass es im fun_plug genau diese Möglichkeit gibt, aber ich kenn Sie natürlich nicht.
    Kann mir jemand einen Hinweis geben?
    Danke

  19. Hallo,

    ich bin leider ein Linux Noob und habe es trotzdem geschafft, auf meinem DNS323 ein Fun Plug zu installieren und einen NFS Server zum Lauf zu bringen.

    Jetzt würde ich gerne die 160GB HDD gegen zwei 2TBs tauschen.
    Kann ich irgendwie die Einstellungen des Fun Plug kopieren, ohne alles neu einrichten zu müssen?

    Ich habe schon mit Windoof versucht alles zu kopieren, danach geht aber zumindest der NFS Server nicht mehr.

    Gibt es eivtl irgendwo ein Forum, wo ich die Frage stellen kann?

    1000 Dank,
    jo

  20. Hallo,

    ich bin leider ein Linux Noob und habe es trotzdem geschafft, auf meinem DNS323 ein Fun Plug zu installieren und einen NFS Server zum Lauf zu bringen.

    Jetzt würde ich gerne die 160GB HDD gegen zwei 2TBs tauschen.
    Kann ich irgendwie die Einstellungen des Fun Plug kopieren, ohne alles neu einrichten zu müssen?

    Ich habe schon mit Windoof versucht alles zu kopieren, danach geht aber zumindest der NFS Server nicht mehr.

    Gibt es evtl irgendwo ein Forum, wo ich die Frage stellen kann?

    1000 Dank,
    jo

  21. Hallo,

    ich versuche gerade auf meinem DNS-323 ownCloud zum laufen zu bekommen.
    Diverse PHP Module fehlen:
    PHP module zip not installed.
    PHP module mb multibyte not installed.
    PHP module ctype is not installed.
    PHP module GD is not installed.
    PHP PDO module is not installed.
    in \ffp\lib\php\extensions\no-debug-non-zts-20090626
    sind sie drin und in der php.ini ist der Pfad eingetragen.
    Woran kann es liegen??

    Grüße

    Manfred

    1. Hallo Manfred,

      konntest Du diese Fehler beheben? Ich möchte auch ownCloud auf einem DNS323 mit Fun_Plug 0.7 laufen lassen und habe exakt diese Meldungen.
      Leider funktionierte bei mir der Tipp von weiter oben bzgl. dem zip.so nicht. Habe auch hier immer Fehler…

      LG Markus

        1. Hallo Markus,

          ich war die ganze Woche unterwegs, bin also noch nicht weiter gekommen. Die zip.so ist bei mir vorhanden, genau wie die Grafik Komponenten und die anderen angezeigten Fehler. Ich denke es steckt in der etwas kryptischen php.ini.

          Manfred

          1. Hallo Manfred,

            meinst Du Du könntest mir die Dateien mal irgendwo bereitstellen? ich würde mir das mal weiter mit der php.ini ansehen. Nur wenn ich die zip.so erstellen will läufts auch in Fehler 🙁

            LG Markus

          2. Hi Manfred,

            also bei mir fehlen aktuell nur noch 2 .so Dateien.
            Meine php.ini habe ich wie folgt ergänzt.

            ////////////////////////////////
            ; … or with a path:
            ;
            ; extension=/path/to/extension/msql.so
            ;
            ; If you only provide the name of the extension, PHP will look for it in its
            ; default extension directory.
            ;
            ; Windows Extensions
            ; Note that ODBC support is built in, so no dll is needed for it.
            ; Note that many DLL files are located in the extensions/ (PHP 4) ext/ (PHP 5)
            ; extension folders as well as the separate PECL DLL download (PHP 5).
            ; Be sure to appropriately set the extension_dir directive.
            ;
            extension=/ffp/lib/php/extensions/no-debug-non-zts-20090626/pdo.so
            extension=/ffp/lib/php/extensions/no-debug-non-zts-20090626/ctype.so
            extension=/ffp/lib/php/extensions/no-debug-non-zts-
            20090626/mbstring.so
            extension=/ffp/lib/php/extensions/no-debug-non-zts-20090626/gd.so

            ////////////////////////////////
            Ich bekomme beim Kommando ‚php -i‘ auch folgende Fehlermeldung bezüglich gd.so

            PHP Startup: Unable to load dynamic library ‚/ffp/lib/php/extensions/no-debug-non-zts-20090626/gd.so‘ – File not found in Unknown on line 0

            Die Datei ist aber vorhanden und rechte sind soweit verfügbar…

            LG Markus

            1. Hi Markus,

              ich dachte bei mir sind alle .so im Verzeichnis: ffp\lib\php\extensions\no-debug-non-zts-20090626, aber leider war das zlib.so und nicht zip.so.
              Aber dennoch werden auch die anderen Komponenten nicht erkannt.

              Manfred

            2. Hi Markus

              hab hier in den Foren: http://wolf-u.li/4523/hdd-installation-des-fun_plug-auf-nas-geraeten/

              noch folgendes gefunden:

              Stefan
              10. Juli 2012 um 20:32 Uhr

              Hi Matthias,

              die Lösung ist relativ simpel aber in owncloud etwas schlecht dokumentiert. Checke mal unter der folgenden Location Deine kompilierten Module: ll /ffp/lib/php/extensions/no-debug-non-zts-20090626/ (no-debug… kann hinten bei Dir eine andere Version haben).
              Per default fehtl bei Dir mit Sicherheit zip.so. Falls nicht trägst Du die beiden folgenden Zeilen in die php.ini ein und startest lighttp neu:
              extension=gd.so
              extension=zip.so

              Für den Fall das Dir die zip.so fehlt:
              1) wget http://pecl.php.net/get/zip
              2) tar -zxvf zip
              3) cd zip-1.10.2/
              4) /ffp/bin/phpize
              5)./configure –with-php-config=$PHPPATH/bin/php-config –enable-zip –with-zlib-dir=/ffp
              6) make
              7) cp modules/zip.* /ffp/lib/php/extensions/no-debug-non-zts-20090626/

              Noch mal lighttp neustart und voila… funzt
              Cheers
              Stefan

              bei mir scheitert es noch an Punkt 4

              Manfred

            3. Hallo Manfred,

              wenn ich Deine Anleitung benutze und $PHPPATH unter 5) durch /ffp ersetze klappt es nun mit der „zip.so„.

              Allerdings behebt das noch nicht das Problem mit der „gd.so„.

              Weiß hier jemand von Euch weiter?

              Obwohl ich die Extension korrekt in der „php.ini“ gesetzt habe und im PHP 5.3.9-Package bereits eine „gd.so“ enthalten ist, liefert mir PHP noch immer folgende Fehlermeldung zurück:
              PHP Startup: Unable to load dynamic library ‘/ffp/lib/php/extensions/no-debug-non-zts-20090626/gd.so’ – File not found in Unknown on line 0

            4. Vielleicht hilft es jemandem in Zukunft: Hatte das selbe Problem – slacker -a libjpeg und dann libjpeg-turbo installieren löste es!

    1. Hallo Manfred,

      nun habe ich es bei mir zum Laufen bekommen. Nicht hübsch mein Vorgehen, aber es hat zumindest geklappt.

      1) Aus purer Verzweiflung habe ich gestern mittels Slacker, fast alle Pakete von Fonz und von Uli installiert (ausgenommen das Paket: php-5.4…).
      Dadurch habe ich wohl scheinbar Paketabhängigkeiten aufgelöst, über die zuvor gd gestolpert sein könnte (bspw. libpng, libjpeg, usw.).

      2) Meine /ffp/etc/php.ini habe ich in der Section „Dynamic Extensions“ wie folgt erweitert (beachte bitte, dass json bei mir fehlt, da es scheinbar auch ohne extension eingebunden wird) :

      extension=/ffp/lib/php/extensions/no-debug-non-zts-20090626/mbstring.so
      extension=/ffp/lib/php/extensions/no-debug-non-zts-20090626/zlib.so
      extension=/ffp/lib/php/extensions/no-debug-non-zts-20090626/ctype.so
      extension=/ffp/lib/php/extensions/no-debug-non-zts-20090626/mysql.so
      extension=/ffp/lib/php/extensions/no-debug-non-zts-20090626/pdo.so
      extension=/ffp/lib/php/extensions/no-debug-non-zts-20090626/pdo_mysql.so
      extension=/ffp/lib/php/extensions/no-debug-non-zts-20090626/zip.so
      extension=/ffp/lib/php/extensions/no-debug-non-zts-20090626/gd.so

      3) Anschließend lief es nach Neustart des lighttpd noch nicht. Deshalb habe ich noch folgendes ausgeführt: slacker -C gefolgt von slacker -Ua.
      Hier habe ich dann die beiden folgenden Pakete reinstalliert:
      s:php-5.3.9-arm-1.txz und s:pkg-config-0.25-arm-1.txz.
      Wahrscheinlich wurde bei der Reinstallation eine Art Autokonfig für PHP durchgeführt.

      4) Anschließend habe ich den lighttpd bzw. das DNS neu gestartet und GD wird wie gewünscht geladen. Owncloud sollte hiermit nun auch funktionieren.

      Viel Erfolg beim Ausprobieren,
      Helge

    2. Hallo Manfred,

      nun habe ich es bei mir zum Laufen bekommen. Nicht hübsch mein Vorgehen, aber es hat zumindest geklappt. Um nicht unnötig Pakete zu installieren solltest Du zunächst nur Schritte 3) und 4) durchgehen.

      1) Aus purer Verzweiflung habe ich gestern mittels Slacker, fast alle Pakete von Fonz und von Uli installiert (ausgenommen das Paket: php-5.4…).
      Dadurch habe ich wohl scheinbar Paketabhängigkeiten aufgelöst, über die zuvor gd gestolpert sein könnte (bspw. libpng).

      2) Meine /ffp/etc/php.ini habe ich in der Section „Dynamic Extensions“ wie folgt erweitert (beachte bitte, dass json bei mir fehlt, da es scheinbar auch ohne extension eingebunden wird) :

      extension=/ffp/lib/php/extensions/no-debug-non-zts-20090626/mbstring.so
      extension=/ffp/lib/php/extensions/no-debug-non-zts-20090626/zlib.so
      extension=/ffp/lib/php/extensions/no-debug-non-zts-20090626/ctype.so
      extension=/ffp/lib/php/extensions/no-debug-non-zts-20090626/mysql.so
      extension=/ffp/lib/php/extensions/no-debug-non-zts-20090626/pdo.so
      extension=/ffp/lib/php/extensions/no-debug-non-zts-20090626/pdo_mysql.so
      extension=/ffp/lib/php/extensions/no-debug-non-zts-20090626/zip.so
      extension=/ffp/lib/php/extensions/no-debug-non-zts-20090626/gd.so

      3) Anschließend lief es nach Neustart des lighttpd nicht. Deshalb habe ich noch folgendes ausgeführt: slacker -C gefolgt von slacker -Ua.
      Hier habe ich dann die beiden folgenden Pakete reinstalliert:
      s:php-5.3.9-arm-1.txz und s:pkg-config-0.25-arm-1.txz.
      Wahrscheinlich wurde bei der Reinstallation eine Art Autokonfig für PHP durchgeführt.

      4) Anschließend habe ich den lighttpd bzw. das DNS neu gestartet und GD wird wie gewünscht geladen. Owncloud sollte hiermit nun auch funktionieren.

      Viel Erfolg beim Ausprobieren,
      Helge

    3. Hallo Manfred,

      nun habe ich es bei mir zum Laufen bekommen. Nicht hübsch mein Vorgehen, aber es hat zumindest geklappt. Um nicht unnötig Pakete zu installieren solltest Du zunächst nur Schritte 3) und 4) durchgehen.

      1) Aus purer Verzweiflung habe ich gestern mittels Slacker, fast alle Pakete von Fonz und von Uli installiert (ausgenommen das Paket: php-5.4…).
      Dadurch habe ich wohl scheinbar Paketabhängigkeiten aufgelöst, über die zuvor gd gestolpert sein könnte (bspw. libpng).

      2) Die /ffp/etc/php.ini habe ich in der Section „Dynamic Extensions“ wie folgt erweitert:
      extension=/ffp/lib/php/extensions/no-debug-non-zts-20090626/zip.so
      extension=/ffp/lib/php/extensions/no-debug-non-zts-20090626/gd.so

      3) Anschließend lief es nach Neustart des lighttpd bei mir noch nicht. Deshalb habe ich noch folgendes ausgeführt:
      slacker -C gefolgt von slacker -Ua.
      Hier habe ich dann die beiden folgenden Pakete reinstalliert:
      s:php-5.3.9-arm-1.txz und s:pkg-config-0.25-arm-1.txz.
      Wahrscheinlich wurde bei der Reinstallation eine erneute Konfiguration für PHP durchgeführt.

      4) Anschließend habe ich den lighttpd bzw. das DNS neu gestartet und GD wird wie gewünscht geladen. Owncloud funktioniert hiermit. (Nicht vergessen, in mysql für Owncloud die Datenbank und einen Datenbankbenutzer mit Privilegien anzulegen).

      Viel Erfolg beim Ausprobieren,
      Helge

  22. Hi ihr beiden,

    ich habe gestern die Pakete MySQL5.5.28 und PHP 5.4.7 aufeinander abgestimmt, in den kommenden Tagen kommt dann das komplette Tutorial wie man diese aufsetzt. Bis dahin: Diese funktionieren bestens zusammen 🙂

    Für oarm dauerts noch ein paar Tage, da das NAS sehr viel langsamer kompiliert. Kommt aber mit der gleichen COnfig 🙂

    Viele Grüße,
    Uli

    1. Hi Uli,

      das neue Update von Owncloud erfordert PHP 5.4 oder höher. Nach Deiner Anleitung habe ich alles installiert auf meinem DNS-323. Leider habe ich PHP 5.3.10 (OARM) und OC funktioniert nicht. Wo finde ich die genannte 5.4.x und wie kann ich PHP bei mir updaten?

      Gruß Freddie

  23. Hallo Manfed und Helge,

    könnt Ihr mir evtl. mal einen Tipp geben wie man lighttpd auf ffp 0.7 zum Laufen bekommt.
    Da Ihr mit owncloud herumspielt habt Ihr ja wohl den lighty bereits installiert. Richtig?

    Danke im Voraus

    1. Hallo Daniel,

      orientiere Dich zunächst an Ulis folgendem Tutorial. Es ist zwar noch für ffp 0.5 und enthält mehr als Du benötigst, aber es stellt den Rahmen gut dar:
      http://wolf-u.li/1425/php-und-mysql-auf-dem-conceptronic-ch3snas-bzw-d-link-dns-323-installieren/

      Zunächst holst Du Dir bitte über slacker -Ui das s:lighttpd[...] Paket von Fonz.

      Nachdem Du unter /ffp/etc/ die lighttpd.conf nach Deinen Bedürfnissen angepasst hast (vgl. obiges Tutorial), kannst Du versuchen den Lighty mit /bin/sh /ffp/start/lighttpd.sh start
      starten. Solltest Du für Deinen Lighty ebenfalls Port 80 verwenden, wie er bereits vom DNS verwendet wird, gibt es eine Fehlermeldung, dass der Port bereits geöffnet ist. In diesem Fall kannst Du mit den Befehlen Deinen Lighty starten:
      /bin/sh /ffp/start/kickangel.sh start
      /bin/sh /ffp/start/kickwebs.sh start
      /bin/sh /ffp/start/lighttpd.sh start

      Hoffentlich hilft dies Dir weiter.
      Viel Erfolg.

      1. Hallo Helge,

        danke für Deine schnelle Antwort.
        Ich werde es mir nochmal anschauen.
        Hab leider auch vergessen zu erwähnen das ich das DNS-320 hab.
        Auf FFP 0.5 läuft auch alles sauber. Nur Bei FFP 0.7 fehlt mit die Kickwebs_DNS-320.sh Deshalb komm ich nicht weiter.
        Jetzt werd ich mit das aber trotzdem nochmal ganz genau anschauen.

        Danke nochmal

        1. Hallo Daniel,

          ich kenne eher den DNS-325. Beim ffp 0.7 gibt es aber eine Datei kickwebs.sh, wahrscheinlich ist diese synonym zu der von Dir genannten Datei.

          Alternativ kannst Du natürlich auch ein kleines Skript anlegen, dass einen bereits laufenden Lighty abbricht und dann Deinen eigenen Lighty startet.

          Lege einfach z.B. mit dem Editor nano ein Skript namens restartLighty.sh (beliebiger Name) im Pfad /ffp/sbin an, das folgenden Inhalt hat:

          #!/ffp/bin/sh
          # Sucht den aeltesten bereits laufenden Lighty-Prozess und bricht ihn ab
          kill `ps aux | grep lighttpd | head -n 1 | cut -b 10-16` &
          # Pause von 2 Sekunden
          sleep 2
          # Starten des neuen Lighty-Prozesses
          /ffp/sbin/lighttpd -D -m /ffp/lib -f /ffp/etc/lighttpd.conf &

          Anschließend kannst Du das Skript per chmod 755 /ffp/sbin/restartLighty.sh aufrufbar machen und gleich mal ausprobieren.

          Das sollte hoffentlich den Start Deines Lighty-Servers ermöglichen.

          Viele Grüße,
          Helge

  24. Hallo Helge,

    danke für Deine Hilfe.

    Die Lösung hat leider nicht funktioniert. Macht aber nicht.
    Daraufhin hab ich mal die kickwebs_dns320.sh vom ffp 0.5 einfach ins ffp 0.7 kopiert.
    Und siehe da, jetzt funktioniert der Lighty.
    Zumindest für HTML Seiten. Sobald php ins Spiel kommt ist es ab wieder aus.
    Dann geht nicht mehr. Ich bekommen noch nicht mal einen 404 Fehler.
    Für das 0.7 wird ja php 5.3 und 5.4 angeboten. Bem 0.5 war es glaube ich 5.1 und dafür gab es eine spezielle php im example Ordner. Die gibt es natürlich jetzt nicht mehr bzw. sie funktioniert mit den neueren Versionen nicht. Aber ich geb nicht auf. Irgendwie muss es ja gehen.

    Gruß,
    Daniel

    1. Hallo nochmal,

      für alle die es evtl. interessiert. Ich bin jetzt wieder auf ffp 0.5 umgestiegen.
      Hier läuft der lighttpd mit dem entsprechenden PHP. Nachteil – es ist nur Owncloud 3.0.3 nutzbar. Aber was solls.

      Was mich jetzt aber nochmal interessiert ist: Mit welchem user läuft lighttpd eigentlich ? Wie gesagt ich hab das DNS-320 und in der speziellen config für dieses NAS ist kein server.username eingetragen. Wie finde ich denn den user heraus? Ist das etwa root?
      Grüße,
      Daniel

  25. Sehr geile Tutorials, dafür erstmal ein fettes DANKE!

    Ich habe hier die Tuts die letzen drei Tage durchgearbeitet und mein DNS 320 ist nun fit. Ich habe es sogar geschaft meine DNS320 als Windows Domain Controller zu konfigurieren. Ist zwar mehr Spielerei da hier nur 6 Clients im Netz sind aber mit dem automatischen mounten der NAS Shares als User Shares ist das witzig. Kombiniert mit dem RIS (den werde ich als nächstes implementieren) ist das dann eine runde Sache.

    Viele Grüße
    RG

  26. Hallo!

    Uli, wie weit ist denn dein Tutorial für die OwnCloud schon? Könntest du ev. mal eine Vorabversion für alle Neugierigen (wie mich) posten?

    Danke,
    Bernhard.

    1. Hi Bernhard,

      ich hatte die ownCloud auf dem DNS-325 am laufen. Aber es ist grottenlangsam. Die CPU ist einfach für diese Art von Anwendung nicht ausgelegt. Meine Transferraten via OSX Sync Client lagen bei 10Kb/s 🙁

      Hab das auch Dokumentiert, wenn Du die Installation willst ich könnte sie dir „ohne Gewähr“ senden…

      LG

  27. Danke! Habe es gestern auch installiert bekommen (ist eigentlich kein Problem, wenn man sich das fun_plug System mit seinen Starterscripten genauer ansieht). Leider muss ich dir recht geben – die Performance lässt eine vernünftige Anwendung nicht zu. Habe es einmal mit MySQL und einmal mit SQLite versucht, letzteres war ein wenig besser, aber auch nicht gut.

    Werde nun bei meiner Dropbox bleiben und das NAS mit seinem RAID als Ablage für relevante Daten, sowie den fun_plug als SVN Server betreiben.

    Schade, aber war fast zu erwarten.

    Lg,
    Bernhard.

  28. Moin Uli,

    Ich hab vor 2 Jahren diesen funplug erfolgreich installiert und mit den ssh Zugang (Putty) den telnet Zugang deaktiviert.
    Nun wollte ich mittels SSH an meiner NAS weiter basteln und musste mit Entsetzen feststellen, dass ich das Root User passwd vergessen habe. *schandeübermich*
    Was habe ich nun für Möglichkeiten?

    Gruß David

  29. ARGH – D-LINK kann man echt knicken:

    Zur DNS-320:
    „vielen Dank für Ihre Anfrage.
    Ab Firmware 2.03 wird der AjaXplorer nicht mehr unterstützt. Stattdessen wird die Anwendung „My Files“ angeboten. Bitte verwenden Sie dieses, für den HTTP-Zugriff auf Ihre Daten.
    Dass unter den Benutzerkonnten das Symbol für AjaXplorer immer noch angezeigt wird, ist leider ein Fehler. Dieser wird in der nächsten Firmware bereinigt.“

    Kann man via fun_plug irgendeine Alternative installieren?

    Gruß
    Tim

  30. Hallo,

    ich würde auf meinem DNS-320 mit ffp 0.7 gerne einen PPTP- oder L2TP-VPN-Server installieren.
    Hat jemand damit bereits Erfahrung?

    OpenVPN kommt für mich leider nicht in Frage, da das iPad dies nicht unterstützt.

    Gruß, marbon

  31. Hallo an die Gemeinde,

    kann mir jemand sagen wie ich ffp auf eine andere Platte bekommen?
    Konkret:
    ich hab in meinem DNS-320 zwei Platten. Die 1. für ffp und die 2. für alle möglichen Daten. Es ist keine Raid.
    Hab mit dem interen Backup – Tool über die Weboberfläche ein Backup auf die 2. Platte gemacht. Leider sind wohl nicht alle Dateien kopiert worden.
    Hierfür bräucht ich also den ersten Rat! Wie erwische ich alle Dateien?
    Nehme an irgendwelche Systemdateien konnten nicht kopiert werden, obwohl ffp deaktiviert war.

    Kann ich nach erfolgreichem Umzug einfach ffp wieder aktivieren und alles läuft super?
    Was ist mit den mounts? Die haben sich ja dann geändert, es ist ja schließlich nur noch eine Platte eingebaut!

    Wäre schön wenn jemand eine Antwort oder einen Link für mich hat.
    Danke und Gruß,
    Daniel

  32. Hallo Zusammen,

    ich habe openvpn jetzt auf meinem DNS-320 installiert. Läuft soweit auch einwandfrei, nur dass der automatische Start des Servers beim Neustart des NAS nicht funktioniert.

    Im openvpn.log erscheint dann folgende Meldung:
    18 Wed Jan 23 18:32:07 2013 Initialization Sequence Completed
    19 Wed Jan 23 18:35:07 2013 event_wait : Interrupted system call (code=4)
    20 Wed Jan 23 18:35:07 2013 TCP/UDP: Closing socket
    21 Wed Jan 23 18:35:07 2013 /ffp/sbin/route del -net XXX netmask 255.255.255.0

    Wenn ich den Server anschließend über sh /ffp/start/openvpn.sh start über die Konsole starte dann läuft er auch ohne Probleme.

    Hat jemand eine Idee woran das liegen könnte?

    Gruß,
    marbon

  33. Hallo Uli/Fonz, Liebes Forum –

    ich habe mir das NAS DLink 320L zugelegt. Nun würde ich, weil es sowieso schon meine Musik vorhält, damit auch gerne meine Squeezebox von Logitec mittels Squeeze Center beglücken.

    Ich verstehe, daß es 2 Möglichkeiten gibt das zu tun:

    1. per „All-In-One“ Lösung http://www.inreto.de/dns323/squeezecenter-funplug/ – das hat leider nicht geklappt. Nachdem ich die beiden Dateien per wget aufs Volume1 gelegt habe, passierte schlicht nix. Vielleicht ist das Teil auch nur für DNS323 und nicht für DNS 320L kompiliert von wegen OABI/EABI

    2. FFP nach Ulis Tutorial installiert und per slacker -i das squeezecenter-funplug-0.7.0-arm-1 installiert => hier ist aber die Frage wie bereits von Felix weiter oben in einem Post bereits gestellt, wie es „weitergeht“? bei http://www.squeezebox-forum.de habe ich dazu auch keine Antworten erhalten. Benötigt das squeezecenter noch weitere Software wie z.B. MySQL oder Perl?

    Unter http://NAS-IP:9000 erhalte ich kein Webgui, wie es nach Variante 1 der Fall sein soll.

    Daher …. stecke ich hier nach ca. 1 Std Probieren in lauter Fragezeichen fest….

    Wer weiß mehr und kann helfen?

    Danke DonSundance!!

  34. Hi,

    erstmal ein riiiiiiesen lob an den Admin dieser Seite, die Tutorials sind genial.

    Ich hab ein prob. 🙂
    also zuerst, ich besitze einen CH3SNAS, diesen habe ich zum DNS-323 umgewandelt, läuft perfekt 🙂
    Ich habe danach das Fun_plug installiert und den Twonkey Media Server, auch sehr geil.
    Nun wollte ich gerne NZBGET nutzen, hab auch „Optware“ drauf, dank Anleitung Kinderleicht.
    NZBGET lädt schön die Daten runter, aber wie schaffe ich es :
    1. das ich danach auch die Sachen über Windows zugriff löschen kann. (die gezogenen)
    2. wie geht das mit UNRAR? ich hab schon einiges gelesen, aber es will einfach nicht.

    Danke schonmal …. 🙂

    1. kurzer nachtrag

      um evtl. mein Problem besser zu beschreiben.

      Ich habe optware auf meinem 323 installiert und gleich danach nzbget testversion (die Stable geht genauso wenig)
      NZBGET kann ich einwandfrei auswählen, ich kann aber nicht per Hand unter Windows meine config Files bearbeiten, mir ist aufgefallen das ich sämtliche Daten unter dem Ordner „FFP“ nicht verschieben oder ändern oder löschen kann.
      NZBGET möchte einen pfad für die Downloads haben, dieses macht er Automatisch unter ffp/home/root/download
      auch hier kann ich den ordner nicht nachträglich löschen unter windows, mir fehlt die Berechtigung. Wie kann ich das ändern?

      Ich habe testweise über nzbget ein paar Daten gezogen, diese sind einwandfrei auf der Platte unter ffp/home/root/download zu finden, nur leider nicht mehr zu löschen, erst der umweg das ich fun_plug lösche, entfernt auch die Dateien.

      Wie bekomme ich die rechte dafür das ich die Dateien verändern/löschen kann?

  35. Hallo,

    habe fun_plug nach Anleitung installiert…. Habe aber folgendes Problem:
    – Jedes mal, wenn ich die NAS (DNS-320) neu starte sind die Einstellungen weg!
    – Das heißt, ich komme per SSH nicht mehr auf die NAS, nur noch per Telnet

    Hat jemand eine Idee??

    Gruß
    Apnoist

        1. Hallo,

          leider ist das nächste Problem aufgetaucht….
          Konnte ohne Probleme den Webserver, PHP, SQL installlieren
          auch das Tool phpmyadmin !

          Das ganze läuft auch…. WordPress etc. schon installiert 🙂

          ABER wenn ich einen reboot der NAS mache (DNS-320) brauche ich bei SSH kein Passwort mehr und der desweiteren, ist der Webserver nicht mehr aktiv/online.

          Wie kann ich weiter vorgehen?

          Gruß
          Apnoist

  36. Gibt es denn in der aktuellen fonz-Version noch die Möglichkeit, auf die am USB-Port des NAS (DNS-323) angeschlossene externe Festplatte über das Netzwerk zuzugreifen?

    Vielen Dank schonmal für eine Rückmeldung.

    Gruß Tim

  37. Hallo!

    ich bin vollkommen neu auf dem linux gebiet. trotzdem habe ich es dank der spitzenmässigen anleitung geschafft das fun plug und den twonky server auf meinem nas zu installieren. Danke!

    nun würde ich aber gerne noch einen vpn server auf dem nas installieren um auch von außen darauf zugreifen zu können. Ich hab mich auch schon ein bisschen auf der seite umgeschaut… und es gibt wohl schon eine lösung: openVPN!

    Könnte mir jemand helfen wie ich das programm auf mein nas (dns-320L) bekomme??? (wie gesagt ist meine einzige erfahrung mit linux die, die beschreibung vom ffp buchstabe für buchstabe anzutippen :(…)

    Vielen Dank & lg
    sabine

  38. danke!

    mein dns-320 wird heute durch qnap* ersetzt – aber die hilfe hier war top.

    danke uli!

    von medion zu dlink zu qnap 🙂

  39. Hallo,

    ich hab nen DNS-320 und wollte fragen ob möglich ist das dieser per Powerbutton Betätigung herunterfährt?

    Vielen Dank schon mal im Voraus.

    Gruss Harald

  40. Hallo,
    ich erinnere mich beim ffp 0.5 auch den ushare als Paket gehabt zu haben. Bei ffp 0.7 auf dem DNS-325 finde ich ushare nicht in den Paketen.
    Warum ushare? Der Minidlna von ffp macht hier seltsame Dinge, das inotify liest neue Titel in den Foldern falsch ein, sie werden im Root der Medien angezeigt und sind dort auch abspielbar. Erst beim löschen der gesamten Datenbank und Full Rescan kommt das in Ordnung. Dem würde ich gerne beikommen.

  41. Hallo Uli,

    ich habe lange keine so ausführliche und perfekte Anleitung gesehen! Bei mir hat die Installation einwandfrei geklappt (DNS-320), und es funktioniert hervorragend mit Twonky!

    Vielen herzlichen Dank für die tolle Anleitung!

    Herzliche Grüße, Mandi

  42. Bonjour,
    désolé, je ne parle pas Allemand. Je souhaite faire du wake on wan via fun-plug en utilisant meshcentral (http://meshcentral.com) en utilisant mon DNS-320. existe t-il un script ou serait il possible d’en créer un. Je peux exécuter mon script via Putty mais si je redémarre mon NAS, l’agent Meshcentral n’est plus activé.
    D’avance merci et super travail sur fun-plug.

    @+

  43. Guten Tag,
    Erst einmal vielen Dank für die sehr detalierten Tutorials zum DNS-323 !!
    Sie können hervorragend umgesetzt werden.

    Nach einem Festplatten defekt an meinen DNS-323 hab ich gleich auf fun_plug 0.7 aufgeüstet um u.a auch eine neuere Version vom Twonky Mediaserver zu nutzen.

    Leider kann ich in dieser fun_plug version keinen plugin für eine Lüftersteuerung finden,
    dieses hatte den Geräusch Pegel unter fun_plug 0.5 erheblich reduziert.
    Gibt es tatsächlich noch nichts , oder kann ich es nur nicht finden ?

    Danke und Gruß
    Holger

  44. Hallo Uli,

    erstmal vorab ein Herzliches Dankeschön für deine Arbeit. Hier bei dir konnte ich einige sehr gute Erfahrungen und Anleitungen umsetzen.

    Nun habe ich jedoch noch eine Frage:

    Laut einigen Informationen ist es wohl nun möglich Plex auf den 320L zu Installieren (ARM Prozessoren). Soll wohl langsam sein, dennoch evtl. mal ausprobieren. Ich habe einen neuen Samrt TV von Samsung und ich bekomme es einfach nicht hin das er bei Twonkey Album Cover anzeigt. Nun gibt es für den Smart TV ne Plex app, diese dann mit dem Plex Server auf den DNS 320L evtl besser läuft. Kannst du da helfen??

    Lg
    Mark

  45. Hallo Uli,
    Brauche deine Hilfe, iwie seit paar tagen will mein nas keine Festplattenruhezustand, obwohl es auf 5 min eingestellt ist.
    Was kann ich machen?

  46. Hallo,
    sorry, ich spreche kein Deutsch. Ich möchte aufwachen auf wan über den Spaß-Stecker mit meshcentral (http://meshcentral.com) mit meinem DNS-320. ist es ein Skript, oder wäre es möglich sein, eine zu erstellen. Ich kann mein Skript über Putty laufen, aber wenn ich mein NAS neu zu starten, ist Meshcentral der Agent nicht mehr aktiv.
    Im Voraus vielen Dank und gute Arbeit auf Spaß-Stecker.

    @ +

  47. dns325 with debian. ssh does not work
    I am also trying to change the permissions of the directory.
    then I tried to not log and ssh does not work.
    and ‚already‘ the third time in 2 years ke reinstall plug fun and debian
    there a way to fix it?
    thank
    giorgio

  48. Hallo Uli, ich wollte mir den aktuellen Twonky 7.0.12 auf ein NAS 320 installieren.
    Der Download Link:
    All of the above downloads (except TS 6.0.39) can be found here:
    http://www.twonky.com/support/downloads.aspx

    auf der Seite
    http://www.twonkyforum.com/viewtopic.php?f=2&t=7653#p28250

    endet aber mit einer Fehlermeldung: 403 Forbidden
    Wie ist denn der aktuelle Ablauf um die Version 7.012 zu installieren?

    Funktioniert folgendes?
    – Twonkey Key kaufen und Server Datei downloaden
    – WGET auf WINDOWS) Verzeichnis auf der lokale Fest5platte?
    Wenn ja, kann jemand die korekte Syntax angeben. Ich bin mit der Linux Schreibweise nicht so vertraut.

    Unter der Versin 7.07
    (TwonkyServer NAS 7.0.9 downloads/7.0.9-Special//
    Finde ich keine Version für das D-Link 320
    Kann ich die Arm Version benutzen?

    Gruß Hans

  49. Hallo,
    ich habe nun auch PyLoad auf meinem DNS320L. Allerdings ist der Downloadpfad auf der ersten Festplatte und ich würde das ganze gerne auf die per USB angeschlossene Platte ändern. Das sollte ja eigentlich per symlink funktionieren, aber bei mir will es nicht. Wenn Pyload den Ordner dann richtig erkennt, will pyload nicht laden. Kann mir jemand helfen, das Problem in den Griff zu bekommen?

  50. Hallo,

    habe mit hilfe des ffp 0.7 auf meinem dns320 intallert. Soweit alles gut und lightphp, mysql läuft bisher ohne pobleme.
    Nun will ich WordPress installieren, das darauf laufen soll. meine Frage ist, wie kann ich WP und php-myAdmin installieren, wenn ich per „Copy&Past“ des nicht hin bekomme???

  51. Hallo,

    weiß einer wie es sich verhält wenn man die Platten tauscht. Muß dann nur alles von einer auf die andere Platte kopiert werden oder alles nochmal installiert werden?

    gruß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.