Heute habe ich meine Kommentarfelder ein wenig aufgepeppt und ein Javascript, welches ein paar HTML-Tags einfügen kann eingefügt. Blöderweise hat dieses nochmal 6kb mehr zu meiner eh schon relativ großen Seite hinzugefügt. Ich habe mich daher entschieden, dieses JS ein wenig zu komprimieren. Der Fachbegriff dafür heißt “Minify”, wofür die englische Wikipedia sogar eine eigne Seite hat, von der auch das folgende Zitat stammt:

Minify, in computer programming languages, is the process of removing all unnecessary characters from source code, without changing its functionality. These unnecessary characters usually include white space characters, new line characters, comments and sometimes block delimiters; which are used to add readability to the code, but are not required for it to execute. Minified source code is specially useful for interpreted languages deployed and transmitted on the Internet (such as JavaScript), because it reduces the amount of data that needs to be transferred.

Es gibt zwar viele Tools dafür, aber eigentlich wollte ich mir für ein JS nicht gleich ein Tool herunterladen und installieren müssen. Auf meiner Suche bin ich auf eine Webseite gestoßen, die das dankbarerweise anbietet. Auf jscompress.com werden zwei Möglichkeiten angeboten: JSMin, was nur überflüssige Leerzeichen, Linkbreaks usw. entfernt und Packer, welcher das ganze noch mehr komprimiert. So sind aus 6kb mittels JSMin nur noch 5kb geworden und mittels des Packers dann 3kb. Zu beachten dabei ist, dass der Packer etwas mehr Rechenzeit auf der Clientseite braucht, da sich das Script erst noch “entpacken” muss ;)