Ich habe sein einiger Zeit das Problem, dass ich nun mehrere Google Drives habe, die ich auch weiterhin strikt trennen möchte. Daher wollte ich beide bei mir auf dem Laptop einbinden. Auch der Verzicht auf einen Account kam nicht in Frage. Die Einbindung zweier Benutzer ist in der originalen Google Drive Software jedoch nicht möglich.

Ich hatte daher dann verschiedene Lösungen ausprobiert (z.B. Start einer zweiten GDrive Instanz unter einem zweiten Benutzerprofil), jedoch waren diese alle nicht zuverlässig. Ich wollte nicht dran denken müssen, irgendwelche zusätzscripts zu starten oder mir sorgen um meinen Sync zu machen.

Schlussendlich habe ich mich auf die Suche nach einer professionellen Software gemacht und diese bei Insync gefunden. Die Software ist für Windows und im Gegensatz zu Google Drive auch für Mac & Linux verfügbar. Sie erlaubt mehrere Accounts zu synchronisieren, kann direkt aus dem Windows Explorer die Sharing-Settings ändern und lässt sich ohne Adminrechte installieren. Zudem lassen sich beliebige Ordner (auch ausserhalb des Sync-Ordners) auf Google Drive synchronisieren. Aus meiner Perspektive eine wirklich gute Alternative zur originalen Software von Google. Einziges Manko: Die Software kostet Geld im Gegensatz zur Google Drive Software.

Insync

Es gibt dabei die Wahl zwischen Insync Plus für “Consumer”, Insync Pro für “professionals” und Insync Business für Firmen. Während Plus lediglich eine Einmalgebühr von 10$ pro Account erfordert (jedoch nur Upgrades innerhalb der gleichen Hauptversion erlaubt), kostet Pro schon 10$ pro Jahr (jedoch bis 3 Accounts und jeder weitere 5$). Bei den Firmentarifen sind es dann 10$ pro Jahr. Natürlich steigern sich auch die Features, ich würde dazu raten, hier mal nachzulesen.

Wenn ihr euch über den Link unten anmeldet, erhalten wir beide eine längere Trial-Zeit:

Insync

Was haltet ihr von Insync?