Unter Gentoo gibt es beim Update auf >Apache-2.2.6-r4 einige Kleinigkeiten, die man beachten muss. Wenn man das erste Mal emerge -av apache in die Console tippt, stellt man schnell fest, dass es nun zusätzlich zu den üblichen USE-Flags noch APACHE2_MODULES und APACHE2_MPMS gibt.

Leider ist die Anleitung, wie man diese Flags einstellt, relativ versteckt. In dem Apache Upgrading Dokument von Gentoo findet sich mittlerweile eine Anleitung, wie man das Update durchführt.

Zunächst kann man seine bisherigen verwendeten Mods automatisiert auslesen lassen:

1
echo APACHE2_MODULES=\"$(sed '/^mod_/s/mod_\(.*\)\s\+\(shared\|static\)/\1/;t n;d;:n' /etc/apache2/apache2-builtin-mods)\" >> /etc/make.conf

Anschließend öffnet man die Datei /etc/make.conf und trägt den verwendeten MPM von Apache ein. In meinem Fall, also mpm-worker, was wie folgt aussieht:

1
APACHE2_MPMS="mpm-worker"

Zudem kann man die nicht benötigten Apache-Module rauswerfen. Diese stehen jetzt in APACHE2_MODULES in der gleichen Datei. Damit man weiß, welcher Mod benötigt wird, hilft das Apache Upgrading Dokument mit einer eigenen Erklärungssektion.

Suexec User müssen jetzt in ihre normalen USE-Flags das Flag suexec aufnehmen, sonst funktioniert es nicht!