Vor einiger Zeit hatte ich mir schon Gedanken zu einem Fliegengitter in meinem Dachzimmer gemacht. Das Problem ist, dass:

  • es schräg ist (oh wunder, ein Dachfenster)
  • man das Fenster ab und zu öffnen können sollte
  • direkt im regulären Schwenkradius (man könnte bei der Größe des Fensters eine Fliegentür nehmen) eine Mauer ist, mit der die Türe dann kollidieren würde.
  • die Lösung billig sein sollte

Mein Fenster ist 200x90cm groß, also bin ich in den OBI hier gestapft und habe mal nachgesehen was da passend wäre.

Meine jetzige Lösung umfasst folgende Bauteile:

  • 4 x 2m Alfer 15x15m Alu-Eckprofile
  • 2 x 4er Pack Alfer Alu-Ecken (60x60mm)
  • 1 x Pack Magnetschnäpper stärkste Ausführung (ich glaube 4kg Zugkraft)
  • 1 x Alu-Griff
  • 1 x Packet Scharniere
  • Fliegengitter

Summasumarum um die 40 Euro

Gebaut habe ich das ganze im Keller, Kamera hatte ich jedoch keine dabei. Aaaaber was ich definitv zweigen kann ist das Endergebnis:

91-fliegengitter-1.jpg 91-fliegengitter-2.jpg

Wie man im ersten Bild sehen kann, ist das Gitter zweigeteilt. Die untere Hälfte lässt sich nach unten klappen (zum Fenster öffnen), die obere Hälfte ist komplett mit Magnetschnäppern befestigt. Die Konstruktion selbst hält so bestens, ist jederzeit (im Winter z.B.) abnehmbar und war auch schnell gemacht. Sollte es Fragen zum detaillierten Aufbau geben, dann bitte kommentieren :)