Ich weiss nicht mehr wie ich oft ich diesen nervigen Fehler in letzter Zeit hatte, aber ich habe nun endlich wie ich hoffe eine Lösung gefunden. Microsoft hat hierzu einen Patch entwickelt, der diesen Fehler beheben soll, welcher nur bei Systemen mit einer Ramgröße von mehr als 1 Gigabyte (GB) auftritt.

Fehlerbeschreibung:

Um den Computer auf den Ruhezustand vorzubereiten, benötigt der Windows Kernel Power Manager einen Block fortlaufenden Speichers. Die Größe des fortlaufenden Speichers ist dabei proportional zur Anzahl der physischen Speicherbereiche, die der Computer verwendet. Ein Computer, der viel RAM verwendet, belegt tendenziell mehr physischen Speicher, wenn der Computer auf den Ruhezustand vorbereitet wird. Daher wird eine größere Menge fortlaufenden Speichers benötigt, um den Computer auf den Ruhezustand vorzubereiten.

Zusätzlich variiert die Anzahl der physischen Speicherbereiche entsprechend den Programmen, Diensten und Gerätetreibern, die der Computer verwendet. Daher kann die Funktion “Ruhezustand” gelegentlich fehlschlagen.

Wenn der Windows Kernel Power Manager feststellt, dass die Funktion “Ruhezustand” fehlgeschlagen ist, bleibt diese Funktion deaktiviert, bis der Computer neu gestartet wird.

NEUER HINWEIS Wie ich soeben festgestellt habe, kann man den fix auf der englischen Version des Artikels herunterladen

Ausserdem eigene Erfahrung: Der Fehler tritt nur auf, wenn ich weniger Festplattenspeicher frei habe, als mein RAM groß ist. Bei mir weniger als 2GB frei => Fehler.

Artikel von Microsoft (Deutsch)