Konfiguration der Sicherheitseinstellungen von Adobe Reader DC via GPO

Adobe lässt sich über Sicherheitseinstellungen dazu bewegen, Dokumente in einer Sandbox zu öffnen, in der das Ausführen von Schadcode erschwert wird. Dann sind Funktionen wie Drucken erst nach Bestätigung möglich.

Diese Sicherheitseinstellungen wollte ich gerne für den bei uns verwendeten Adobe Reader DC (2015 Continous) zentral über GPO regeln.

Konfiguration der Sicherheitseinstellungen von Adobe Reader DC via GPO weiterlesen

SCCM: Erfolgreiches Deployment von Windows 7 auf einem Lenovo Thinkpad T460s

Heute habe ich versucht, das neue Lenovo ThinkPad T460s über den System Center Configuration Manager 2012 R2 mit Windows 7 zu bespielen.

Die große Herausforderung ist hierbei immer, die korrekten Treiber installiert zu bekommen. Lenovo stellt dankbarerweise ein fertiges Treiberpaket für den SCCM zur Verfügung. Es handelt sich hierbei nicht um ein richtiges SCCM-Paket, jedoch immerhin um alle notwendigen Treiber in einer ZIP-Datei, welche den Import der Treiber immerhin etwas beschleunigt.

So, wie ich immer meine Treiber im SCCM verwalte, habe ich auch hier die Treiber für das T460s in den SCCM importiert und in meiner Tasksequence eingebaut.

Zu meine Verwunderung wurden die Treiber nicht korrekt installiert – insbesondere die Netzwerkkarte hatte keinen Treiber, wodurch natürlich auch alle nachfolgenden Schritte nicht erfolgreich abgeschlossen werden konnten.

SCCM: Erfolgreiches Deployment von Windows 7 auf einem Lenovo Thinkpad T460s weiterlesen

Lösung für: Update auf Windows 10 Version 1511 bleibt bei 76% hängen

Seit Herbst 2015 steht das Update auf Windows 10 Version  1511 zur Verfügung, welches viele Veränderungen mit sich bringt. Das Update durchzuführen will gut überlegt sein, denn diese „Update“ ist in diesem Sinne eigentlich kein richtiges Update. Tatsächlich handelt es sich um eine komplett eigenständliche, neue Version von Windows 10. Das 3 GB große Installationsimage wird auf den Rechner zwischengespeichert, der dann eine Migration der Daten auf die neue Version vornimmt. Der Upgradeprozess dauert üblicherweise recht lange.

Leider läuft die Installation nicht immer glatt. In meinem Fall blieb das Update bei 76% hängen. Am Rand stand: „Einstellungen werden konfiguriert 5%“. Nach 6 Stunden Wartezeit musste ich einsehen, dass etwas schief gelaufen ist.

Nachfolgend die Lösung, die ich für eine erfolgreiche Installation des Updates gefunden habe.

Lösung für: Update auf Windows 10 Version 1511 bleibt bei 76% hängen weiterlesen

Lenovo Yoga300-11 auf SSD umrüsten

Ich habe mir kürzlich ein neues „faltbares“ Lenovo Yoga300-11lBY im Angebot für schlappe 229 € gekauft. Ein erstaunlicher Preis für einen 11-Zoll Laptop mit Touchscreen, welches auch als Tablet verwendbar ist, wenn man die Tastatur nach hinten umklappt. Doch der günstige Preis hat durchaus seine Gründe.

Lenovo Yoga300-11 auf SSD umrüsten weiterlesen

Microsoft Project 2013 Professional ohne Click-to-Run installieren

Es klingt eigentlich ganz einfach: Ich habe eine Microsoft Project 2013 Professional Lizenz gekauft und möchte die Software nun auf einem Client-Rechner installieren. Jedoch gestaltet sich die Installation nicht so einfach, wie man denken mag…

Microsoft Project 2013 Professional ohne Click-to-Run installieren weiterlesen

Microsoft Lumia 950 – Erster Test nach einer Woche Betrieb

Seit einer Woche bin ich stolzer Besitzer des langerwartetem Microsoft Lumia 950 Dual-SIM – und eines der ersten Handys mit Windows 10 Mobile. Ich möchte im Folgenden meine ersten Eindrücke mit dem Gerät schilden. Hierbei gehe ich zunächst mehr auf das Betriebssystem ein.
Microsoft Lumia 950 – Erster Test nach einer Woche Betrieb weiterlesen

Erfolgreiches Treiber-Management beim OS Deployment mit einem Lenovo Thinkpad T450 via SCCM 2012 R2

Einige Hersteller sind im Umgang mit Treibern etwas schlampig. Den richtigen Treiber für sein Gerät zu finden, ist oft nicht ganz leicht. Lenovo ist beispielsweise etwas zu flexibel und kennzeichnet in seinen inf-Dateien großzügig wesentlich mehr Modelle als kompatibel, als es der Wahrheit entspricht. Dies hat zur Folge, dass beim Deployment via SCCM mittels der Funktion „Auto Apply Drivers“ häufig die falschen Treiber zugewiesen werden, die dann eben doch nicht 100%ig passen. Im „Idealfall“ endet dies klar sichtbar mit einem BSOD, häufig zeigen sich aber auch verspätet seltsame Symptome wie:
– USB 3.0 wird nicht unterstützt
– WWAN Modul wird nicht gefunden
– 2. DVI/DisplayPort-Ausgang funktioniert nicht
all dies sind Symptome für falsche Treiber, die sich das Gerät gezogen hat. Erfolgreiches Treiber-Management beim OS Deployment mit einem Lenovo Thinkpad T450 via SCCM 2012 R2 weiterlesen