Task Sequence kann nicht an „All Systems“ verteilt werden

Neulich habe ich im SCCM 2012 eine neue Task Sequence angelegt, die ich wie gewohnt allen Systemen, also der Collection „All Systems“ zur Verfügung stellen wollte. Leider lässt der SCCM mich nicht mehr „All Systems“ auswählen, da er es für zu riskant hält. Stattdessen müsste ich also eine neue Collection erstellen und das Client-Gerät manuell hinzufügen, was mir viel zu unpraktisch ist.

Werbung

Lösung:
Über einen kleinen Trick lässt sich der SCCM dennoch zum Deployment an „All Systems“ bewegen. Dazu einfach in der Konsole über Datei -> Connect via Windows PowerShell die Shell öffnen.

Dort folgenden Befehl absetzen:

Start-CMTaskSequenceDeployment -TaskSequencePackageId SE10016F -CollectionName "All Systems" -DeployPurpose Available -Availability MediaAndPxe -ShowTaskSequenceProgress $true -DeploymentOption RunFromDistributionPoint -AllowFallback $false -AllowSharedContent $false

Wichtig: Die fett markierte Paket-Nummer vorher anpassen! Die Paketnummer ist neben der Task Sequence angezeigt. Wenn der Befehl glatt durchläuft. Dannach ist ein neues Deployment an „All Systems“ angelegt, welches sich auch wieder über die Konsole bearbeiten lässt. Dort könnt ihr auch anpassen, ob die TS über den nächsten DP ausgeführt werden kann, oder vorher alle Medien lokal heruntergeladen werden sollen etc.

Fertig 🙂

Veröffentlicht von

Patrick Marwede

IT Administrator und Technik-Freak.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.