ESP8266 Witty Cloud Beispielcode

Vor einiger Zeit hatte ich mich mal mit dem „Witty Cloud“ Baustein basierend auf dem ESP8266 auseinander gesetzt und einen passenden Code für das Durchtesten der Funktionen geschrieben.

Werbung


Mal schnell ein paar Fotos:
20160612-155834-001-Exp20160612-155856-002-Exp20160612-155908-003-Exp

Das ganze Modul besteht also aus einem Programmieradapter (mit einem CH340G) und einem ESP8266 ESP12F auf zwei Platinen. Achtung und wichtig: Schließe nie einen normalen ESP8266 auf das Programmiermodul an, denn es werden 5V statt 3,3V auf den VCC Pin gegeben. Das WittyCloud Modul hat auf der Unterseite dazu noch einen AMS1117 um die Spannung herunterzuregeln.

Hier gibt es eine tolle Übersicht, welcher Pin wie beschalten ist. Zusammenfassend kann man bei diesem Modul nur GPIO5, GPIO14 und GPIO16 frei beschalten. Wenn man damit leben kann, dass bei einem HIGH auf GPIO2 die interne, blaue LED aufleuchtet, ist auch dieser noch nutzbar. GPIO0 ist gleichzeitig auch der Programmierknopf – sollte man eher vermeiden aber ist durchaus verwendbar. Ansonsten werden mit den Restlichen GPIO der Taster, die RGB-LED sowie der LDR abgefrühstückt.

Das gute Stück bezieht man am einfachsten via Aliexpress, z.b. hier, hier oder hier.

Ich habe mich nun hingesetzt und den Arduino Code kurz runtergeschrieben um alle Funktionen durchzutesten. Das ganze findet sich hier und ist für die Nutzung von platform.io ausgelegt. Ich empfehle den Atom Editor mit der Integration von platform.io. Die entsprechenden Abhängigkeiten werden automatisch von platform.io heruntergeladen und der Code dann auch auf Wunsch auf das Modul programmiert.

Den Code einfach von Github herunterladen und das Verzeichnis im Atom Editor öffnen. Nach der Änderung der SSID und des Passworts meldet sich das Modul im WLAN mit Hostname „WittyCloud“ an. Surft man dann mit dem Browser auf http://WittyCloud:80 so kann man die einzelnen Bausteine des Moduls durchtesten 😉

Veröffentlicht von

Uli

IT-Nerd und Admin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.