Mein Batteriewächter für FHEM

Ich wurde vor kurzem gefragt, wie denn eigentlich meine Batteriewarnung innerhalb von FHEM aussieht. Daher hier der Codeschnipsel. Ich verwende das msg modul für Benachrichtigungen, unten muss daher der Name des Empfängers unter Umständen angepasst werden. Es ist eine 300 Sekunden Zeit eingebaut, welche die Meldung „entprellt“, um sozusagen nicht hunderte Mails oder Pushes zu bekommen, wenn ein Schalter mal über 20 Sekunden langsam hoch dimmt und dabei „battery: low“ sendet.

Der Aufbau der Namensdefinition folgt wie immer meiner Namenskonvention:

define TEC_NFY_BATTERY_WARNING notify .*:[Bb]attery:.* {\ 
	my $CURRENTTIME = time();;\ 
	my $BOUNCETIME = 300;;\ 
	if(lc($EVTPART1) ne "ok" and ($CURRENTTIME-ReadingsVal($NAME,"battery_warning",$CURRENTTIME-$BOUNCETIME-1) gt $BOUNCETIME)) {\ 
		fhem "msg \@rr_Uli $NAME: $EVENT";;\ 
		fhem "setreading $NAME battery_warning $CURRENTTIME";;\ 
	}\ 
}

Wie man sieht geht die Benachrichtigung via „msg“ raus, was man dazu konfigurieren sollte. Ist aber generell empfehlenswert 😉

Veröffentlicht von

Uli

IT-Nerd und Admin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.