Verwendung des SCC in FHEM als Alternative zum CUL

Vor kurzem hat busware den SCC veröffentlicht, welcher dank durchgeschleifter Ports wunderbar gestapelt werden kann. In diesem Beitrag möchte ich kurz die Teile physikalisch vorstellen und dann in FHEM einbinden.

So sieht das ganze dann physikalisch aus:
Oberseite des SCCUnterseite des SCC

Wenn man diese dann stapelt, so setzt die der Steckerleiste gegenüberliegende Seite mit dem Kondensator auf der darunterliegenden Ebene auf. Dies stützt diese Seite dann. Was dann so aussieht:
Busware SCCBusware SCC

Platziert man das ganze auf einem Raspberry PI, so setzt der Kondensator genau auf einem isolierten Punkt auf der Platine auf, sehr schön!
Busware SCCBusware SCC

Auf den Bilder sind zwei 868 Mhz SCC und ein 433Mhz SCC zu sehen. Die angebrachten Antennen auf den letzten beiden Bilder sind die 868 Mhz +5dbi Antenne, 433Mhz

Definiert wird der SCC in der fhem.cfg wie folgt (von „unten“ nach „oben“):

define SCC1 CUL /dev/ttyAMA0@38400 1234
attr SCC1 alias SCC1 MAX
attr SCC1 group CUL
attr SCC1 rfmode MAX
attr SCC1 room Technik
 
define SCC2 STACKABLE_CC SCC1
attr SCC2 alias SCC2 433Mhz SlowRF
attr SCC2 group CUL
attr SCC2 rfmode SlowRF
attr SCC2 room Technik
 
define SCC3 STACKABLE_CC SCC2
attr SCC3 alias SCC3 868Mhz SlowRF
attr SCC3 group CUL
attr SCC3 rfmode SlowRF
attr SCC3 room Technik

Wenn man genau runterliest, stellt man fest, dass der erste SCC als CUL eingebunden wird. Die weiteren werden dann mit dem Modul STACKABLE_CC eingebunden.

Übrigens: Das blinken kann man den SCCs ebenfalls wie beim CUL mittels set SCC1 led 00 (als Beispiel für SCC1) abgewöhnen 😉

Veröffentlicht von

Uli

IT-Nerd und Admin

9 Gedanken zu „Verwendung des SCC in FHEM als Alternative zum CUL“

  1. Hallo,

    das Ding kannte ich noch gar nicht (nur CUL, COC und CUNO)
    Der COC ist ja etwas anfällig bei Updates. So ist das besser. Und man hat noch die USBs frei.

    Wie sieht es denn mit der Stromversorgung aus?
    Ich werde wohl 2 (433 Mhz und 866 Mhz) benötigen.

    Macht mein 6 Watt 1,2 A Netzteil das mit?
    Soll mal eine 2te Stromquelle anschließen, oder lieber eine stärkere?

    beste Grüße

    kb

    1. Hi kb,

      ich betreibe drei SCC übereinander ohne Probleme mit einem 750mAh Netzteil. Insofern sollte das 1,2A Netzteil leicht reichen!

      Viele Grüße,
      Uli

      1. Super!
        In einigen Foren wird dauernd auf das Spannungsproble beim Raspberry hingewiesen.

        Dann stellt sich nur noch die Frage, ob ich gleich 2 bestelle oder erstmal mit einem 866 Mhz-Modul anfange.

        Ich benötige die 833 Mz für diverse Sensoren und die 433 Mhz noch zum Schalten von Billigsteckdosen.

        Was ich nicht verstehe ist dieser slow Frequency mode.
        Kann man irgendwie mit dem 866-Modul doch die Intertechno Steckdosen schalten, oder den Sender kurz auf 433 Mhz umschalten?

        kb

  2. Hallo,
    genau so eine Stapelung probiere ich gerade an meinem Raspberry Pi mit einem SCC 433 Mhz und einem SCC 868.
    Ich habe in diversen Beiträgen gelesen, die Diode auf den Platinen sollen blinken.
    Bei mir blinkt gar nichts. Das sieht alles ziemlich tot aus.

    Gibt es eine detailierte Anleitung, wie das ganze aufgesetzt werden muss?

  3. Hallo,
    ich habe einen CUL am Pi – kann ich jetzt noch mit einem SCC erweitern?
    ich bin unsicher, weil der erste SCC ja als CUL eingebunden wird…
    Grüße,
    helmut

    1. Hi Helmut,

      ja geht, da du den CUL derzeit vermutlich mittels /dev/ttyACM0 eingebunden hast und künftig dann einfach die andere Geräteadresse (der SCC meldet sich vermutlich bei dir auch unter /dev/ttyAMA0) für den SCC einträgst.

      Viele Grüße,
      Uli

  4. Hallo,

    Ich habe zwei SCC gestapelt und nach deiner Anleitung im der fhem.cfg eingebunden. Beide stehen auf initalized, allerdings kann ich über den zweiten nichts empfangen bzw. senden. Woran kann das liegen?

    Habe auch schon die rfmode getauscht, aber der zweite lässt sich nicht ansprechen.

    Vorab Danke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.