Busware CUL_V3 / CUL V3.4 mit CULFW flashen

Wenn man einen Busware CUL_V3 mit der CULFW Firmware flashen möchte, bekommt man viele Anleitungen, die oft veraltet sind. Diese hier ist von heute (17.09.2013) und repräsentiert mal wieder den aktuellen Stand. Sollte etwas nicht funktionieren, so gebt bitte Bescheid!

Werbung


Öffne zwei SSH-Verbindungen und lasse in einer (im folgenden Konsole 1) das folgende Laufen:

tail -f /var/log/syslog

Nun steckt man den CUL in den USB-Port während dessen Button auf der Rückseite gedrückt gehalten wird (WICHTIG). In Konsole 1 sollte nun folgendes erscheinen:

Sep 17 17:51:20 raspberrypi kernel: [ 128.252140] usb 1-1.2: new full-speed USB device number 4 using dwc_otg
Sep 17 17:51:20 raspberrypi kernel: [ 128.363000] usb 1-1.2: New USB device found, idVendor=03eb, idProduct=2ff4
Sep 17 17:51:20 raspberrypi kernel: [ 128.363031] usb 1-1.2: New USB device strings: Mfr=1, Product=2, SerialNumber=3
Sep 17 17:51:20 raspberrypi kernel: [ 128.363049] usb 1-1.2: Product: ATm32U4DFU
Sep 17 17:51:20 raspberrypi kernel: [ 128.363063] usb 1-1.2: Manufacturer: ATMEL
Sep 17 17:51:20 raspberrypi kernel: [ 128.363077] usb 1-1.2: SerialNumber: 1.0.0

In Konsole zwei kann man nun das folgende eingeben:

lsusb

Dabei kommt nun das folgende raus:

Bus 001 Device 002: ID 0424:9512 Standard Microsystems Corp.
Bus 001 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
Bus 001 Device 003: ID 0424:ec00 Standard Microsystems Corp.
Bus 001 Device 004: ID 03eb:2ff4 Atmel Corp.

Nun wird die Firmware installiert. Dazu wird diese zuerst heruntergeladen:

wget http://sourceforge.net/p/culfw/code/HEAD/tree/trunk/culfw/Devices/CUL/CUL_V3.hex?format=raw -O CUL_V3.hex

Nun wird der CUL einmal gelöscht:

dfu-programmer atmega32u4 erase

Und neu geflashed:

dfu-programmer atmega32u4 flash CUL_V3.hex

Das sollte etwa so aussehen:

Validating…
18268 bytes used (63.71%)

Und danach wird der CUL zurückgesetzt:

dfu-programmer atmega32u4 reset

Jetzt etwas Geduld mitbringen, das dauert einen Moment. In der Konsole 1 müsste nach einiger Zeit folgendes auftauchen:

Sep 17 17:58:15 raspberrypi kernel: [ 542.796600] usb 1-1.2: USB disconnect, device number 4
Sep 17 17:58:16 raspberrypi kernel: [ 543.548331] usb 1-1.2: new full-speed USB device number 5 using dwc_otg
Sep 17 17:58:16 raspberrypi kernel: [ 543.660164] usb 1-1.2: New USB device found, idVendor=03eb, idProduct=204b
Sep 17 17:58:16 raspberrypi kernel: [ 543.660197] usb 1-1.2: New USB device strings: Mfr=1, Product=2, SerialNumber=0
Sep 17 17:58:16 raspberrypi kernel: [ 543.660214] usb 1-1.2: Product: CUL868
Sep 17 17:58:16 raspberrypi kernel: [ 543.660229] usb 1-1.2: Manufacturer: busware.de
Sep 17 17:58:16 raspberrypi kernel: [ 543.730877] cdc_acm 1-1.2:1.0: ttyACM0: USB ACM device
Sep 17 17:58:16 raspberrypi kernel: [ 543.735526] usbcore: registered new interface driver cdc_acm
Sep 17 17:58:16 raspberrypi kernel: [ 543.735555] cdc_acm: USB Abstract Control Model driver for USB modems and ISDN adapters

Dann war das ganze erfolgreich. Jetzt kann man in FHEM mal das folgende Kommando absetzen:

usb scan

Das sieht dann so aus:
FHEM: usb scan

Jetzt kann man den CUL in FHEM einbinden.

Veröffentlicht von

Uli

IT-Nerd und Admin

22 Gedanken zu „Busware CUL_V3 / CUL V3.4 mit CULFW flashen“

  1. Hallo,
    ich habe meinen CUL leider wieder zurückschicken müssen.

    Anstelle der erwarteten Meldung

    Sep 17 17:51:20 raspberrypi kernel: [ 128.363049] usb 1-1.2: Product: ATm32U4DFU
    Sep 17 17:51:20 raspberrypi kernel: [ 128.363063] usb 1-1.2: Manufacturer: ATMEL
    Sep 17 17:51:20 raspberrypi kernel: [ 128.363077] usb 1-1.2: SerialNumber: 1.0.0

    habe ich keine Info bekomme.
    Über „lsusb“ wird das Gerät gar nicht angezeit.
    Über „dmesg“ bekomme ich dafür den Fehler „device descriptor read/64, error -32“ angezeigt.

    Und ja, den Knopf hatte ich auch gedrückt.

    Ich hatte mehrere Tage lang versucht den Stick mit Windows 7 (3 Rechner), Windows XP und direkt auf 2 Raspberry PI zum Laufen zu bringen.

    Unter Windows wurde „unbekannter Treiber“ angezeigt. Wenn ich dann über Aktualisieren die Treiber der Atmel FLIP Software versuchte einzuspielen, dann meldete Windows „Unbekannter Treiber ist aktuell“.

    Leider hatte der Anbieter keine Unterstützung geboten bei der Abschätzung ob das ein Problem bei mir oder mit dem Stick sein könnte.
    Eine LED hatte bei mir nie geleuchtet (da müsste eigentlich eine drauf sein, oder?)

    Vielleicht hat jemand schon von ähnlichen Problemen gehört und hat u.U. für andere Nutzer eine Lösung parat.

    Bei mir ist das Thema erstmal gestorben. Ich weiche jetzt auf ein anderes Produkt aus, schade eigentlich.

    1. Hi EinUser,

      sorry für die späte Antwort – bei mir kam der Urlaub dazwischen 😉 Leider kann ich die Probleme bei mir so nicht nachvollziehen. War zwar zuerst ein gefrickel – aber wenn man den Prozess wie oben durchzieht sollte es eigentlich funktionieren. Vielleicht hattest du nur ein Montagsgerät 😉

      Viele Grüße,
      Uli

  2. Hallo,
    ich versuche verzweifelt meinen CUL für einen HM_CC_RT_DN ins Fhem zu bringen. Nach „usb scan“ folgende Antwort:

    ### ttyACM0: checking if it is a CUL
    already used by the fhem device CUL_HM
    ### ttyAMA0: checking if it is a CUL
    cannot open the device
    ### ttyUSB0: checking if it is a TCM310
    already used by the fhem device USBWDE1>

    Für mein HM Gerät sollte ich aber CUL_HM einrichten aber CUL findet sofort WS300 Thermosstate obwohl die vom ELV-WDE1 empfangen und angezeigt werden. Wo mache ich denn Fehler ? Einen ESA1000WZ habe ich auch noch -aber ob ich den schaffe ?
    Bin eben ziemlich neu und ein Fernmelder mit 68 Lenze.
    Beste Grüße mit der Hoffnung auf Hilfe

    1. Hi Peter,

      wenn ich das richtig interpretiere hast du bereits einen CUL_HM definiert, daher meldet fhem, dass der ttyACM0 schon belegt ist.

      Welche Geräte hast du am FHEM als Empfänger hängen?

      • ELV-WDE1: Für WS300
      • CUL: Für HM_CC_RT_DN

      Ich habe leider kein HomeMatic und kein ELV-WDE1, insofern weiß ich nicht genau, wie sich diese melden. Im Zweifel würde ich hier mal recherchieren – evtl. findet sich da mehr.

      Viele Grüße,
      Uli

  3. Vielen Dank für diese tolle Anleitung! Hat bei mir wunderbar funktioniert. Vor dem Downloadbefehl der Firmware fehlt ein wget, aber das erschließt sich im Prinzip auch so.

  4. Hallo Uli,
    habe alles so wie oben beschrieben gemacht

    tail -f /var/log/syslog
    Mar  8 05:59:24 raspberrypi1 kernel: [  348.739029] usb 1-1.3: new full-speed USB device number 4 using dwc_otg
    Mar  8 05:59:24 raspberrypi1 kernel: [  348.854867] usb 1-1.3: New USB device found, idVendor=03eb, idProduct=2ff4
    Mar  8 05:59:24 raspberrypi1 kernel: [  348.854906] usb 1-1.3: New USB device strings: Mfr=1, Product=2, SerialNumber=3
    Mar  8 05:59:24 raspberrypi1 kernel: [  348.854926] usb 1-1.3: Product: ATm32U4DFU
    Mar  8 05:59:24 raspberrypi1 kernel: [  348.854942] usb 1-1.3: Manufacturer: ATMEL
    Mar  8 05:59:24 raspberrypi1 kernel: [  348.854958] usb 1-1.3: SerialNumber: 1.0.0
    lsusb
    Bus 001 Device 002: ID 0424:9514 Standard Microsystems Corp.
    Bus 001 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
    Bus 001 Device 003: ID 0424:ec00 Standard Microsystems Corp.
    Bus 001 Device 004: ID 03eb:2ff4 Atmel Corp.

    Beim flaschen oder erase bekomme allerdings die Meldung

    pi@raspberrypi1 ~ $ dfu-programmer atmega32u4 erase
    dfu-programmer: no device present.
     
    pi@raspberrypi1 ~ $ dfu-programmer atmega32u4 flash CUL_V3.hex
    dfu-programmer: no device present.

    Die Taste hatte ich gedrückt.
    Was mache ich da falsch ?

  5. Hallo Uli,

    ich bkomme immer die Meldung

    sudo dfu-programmer atmega32u4 erase
    dfu-programmer: no device present.

    lsusb ergibt

    Bus 004 Device 005: ID 03eb:204b Atmel Corp. LUFA USB to Serial Adapter Project

    Die syslog schreibt folgende Daten

    Aug 23 18:56:36 rudi-desktop kernel: [ 2334.324669] usb 4-2: new full-speed USB device number 5 using ohci-pci
    Aug 23 18:56:36 rudi-desktop kernel: [ 2334.491306] usb 4-2: New USB device found, idVendor=03eb, idProduct=204b
    Aug 23 18:56:36 rudi-desktop kernel: [ 2334.491313] usb 4-2: New USB device strings: Mfr=1, Product=2, SerialNumber=0
    Aug 23 18:56:36 rudi-desktop kernel: [ 2334.491317] usb 4-2: Product: CUL868
    Aug 23 18:56:36 rudi-desktop kernel: [ 2334.491321] usb 4-2: Manufacturer: busware.de
    Aug 23 18:56:36 rudi-desktop kernel: [ 2334.550351] cdc_acm 4-2:1.0: ttyACM0: USB ACM device
    Aug 23 18:56:36 rudi-desktop kernel: [ 2334.553442] usbcore: registered new interface driver cdc_acm
    Aug 23 18:56:36 rudi-desktop kernel: [ 2334.553445] cdc_acm: USB Abstract Control Model driver for USB modems and ISDN adapters

    -> was mache ich flasch????

    Gruß
    Rüdiger

  6. Hallo Uli

    Ich habe ein ähnliches Problem wie Rüdiger

    root@pi-nas:/home/pi# dfu-programmer atmega32u4 erase
    dfu-programmer: no device present.

    In der Syslog steht

    Aug 27 22:05:41 pi-nas kernel: [1309651.468058] usb 1-1.2: USB disconnect, device number 9
    Aug 27 22:06:35 pi-nas kernel: [1309705.216365] usb 1-1.2: new full-speed USB device number 10 using dwc_otg
    Aug 27 22:06:35 pi-nas kernel: [1309705.331194] usb 1-1.2: New USB device found, idVendor=03eb, idProduct=204b
    Aug 27 22:06:35 pi-nas kernel: [1309705.331233] usb 1-1.2: New USB device strings: Mfr=1, Product=2, SerialNumber=0
    Aug 27 22:06:35 pi-nas kernel: [1309705.331253] usb 1-1.2: Product: CUL868
    Aug 27 22:06:35 pi-nas kernel: [1309705.331270] usb 1-1.2: Manufacturer: busware.de

    Die Taste am CUL habe ich gedrückt gehalten beim Stecken, worauf die LED anfing zu blinken

    Ich hoffe du kanst mir weiterhelfen

    MFG
    Sebastian

    1. Hi Sebastian,

      was spricht denn „lsusb“ bei dir? Wenn ich deine Kommandozeile richtig deute müsstest du root sein, kannst du das verfizieren („whoami„)?

      Viele Grüße,
      Uli

      1. Also „lsusb“ sagt

        Bus 001 Device 002: ID 0424:9514 Standard Microsystems Corp.
        Bus 001 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
        Bus 001 Device 003: ID 0424:ec00 Standard Microsystems Corp.

        und ja ich bin als root angemeldet

        1. Hi Sebastian,

          sorry deinen Kommentar habe ich übersehen. Eigentlich müsste er sich da als Atmel Gerät melden – kannst das verifizieren ob da eine Zeile im Log fehlt? Klappt das mittlerweile?

          Viele Grüße,
          Uli

  7. Hallo Uli,

    Nach eingeben von tail –f /var/log/syslog im Konsole 1 und das einstecken von der CUL mit gedrückte Taste bekomme ich die meuldungen:

    Nov  9 14:38:31 raspberrypi kernel: [ 2138.142729] usb 1-1.3: new full-speed USB device number 7 using dwc_otg
    Nov  9 14:38:31 raspberrypi kernel: [ 2138.262591] usb 1-1.3: New USB device found, idVendor=03eb, idProduct=2ff4
    Nov  9 14:38:31 raspberrypi kernel: [ 2138.262628] usb 1-1.3: New USB device strings: Mfr=1, Product=2, SerialNumber=3
    Nov  9 14:38:31 raspberrypi kernel: [ 2138.262644] usb 1-1.3: Product: ATm32U4DFU
    Nov  9 14:38:31 raspberrypi kernel: [ 2138.262658] usb 1-1.3: Manufacturer: ATMEL
    Nov  9 14:38:31 raspberrypi kernel: [ 2138.262672] usb 1-1.3: SerialNumber: 1.0.0

    Nach eingeben vom lsusb im Konsole 2 erscheint:

    Bus 001 Device 002: ID 0424:9512 Standard Microsystems Corp.
    Bus 001 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
    Bus 001 Device 003: ID 0424:ec00 Standard Microsystems Corp.
    Bus 001 Device 007: ID 03eb:2ff4 Atmel Corp.

    Nach eingeben von sudo dfu-programmer atmega32u4 erase kommt nur neu der Prompt.
    Nach eingeben von sudo dfu-programmer atmega32u4 flash CUL_V4.hex

    Bekomme ich die Fehlermeldung:

    Error parsing the line.
    Something went wrong with creating the memory image.

    Was mache ich flasch?

    Viele Grüße

    Sibbe

    1. Hi Sibbe,

      hast du den Knopf gedrückt? Wenn das nichts hilft: Wechsel mal auf root und flashe dann neu – evtl. mag er den sudo nicht so richtig…

      Edit: Sehe gerade, dass du den Knopf gedrückt hast – seltsam. Versuche es evtl. mehrmals – bei mir hatte es beim ersten Mal auch nicht so richtig wollen…

      Viele Grüße,
      Uli

      1. Hallo Uli

        Ich habe es viele malen probiert. Sowohl mit sudo als auch mit root.
        Ach habe ich mit Putty auf eine ander computer probiert, aber as hat nichts geholfen.
        Danke für Deine tip.

        Viele Grüße

        Sibbe

  8. Hi,

    ich habe von Busware den CC1101-USB-Lite 868MHz (CUL) und da steht drunter [CULV3-OEM].
    Ist das V3 darin dasselbe V3 wie in CUL_V3.hex?
    Andersherum gefragt, nehm ich immer noch das CUL_V3.hex oder besser bzw. blos nicht das CUL_V4.hex?

    Thomas

    1. Ich seh es grad selbst.
      culfw.de meint:

          CUL_V1 (AT90USB162: 0.5 kByte RAM, 16 kByte Program memory, 0.5 kByte EEPROM)
          CUL_V2 (AT90USB162: 0.5 kByte RAM, 16 kByte Program memory, 0.5 kByte EEPROM)
          CUL_V3 (ATMEGA32U4: 2.5 kByte RAM, 32 kByte Program memory, 1.0 kByte EEPROM)
          CUL_V4 (ATMEGA32U2: 1.0 kByte RAM, 32 kByte Program memory, 1.0 kByte EEPROM)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.