Werte der config.txt (=BIOS) des Raspberry Pi erläutert

Seit einiger Zeit habe ich nun einige Raspberry Pi bei mir für diverse Experimente. Da der Raspberry Pi kein konventionelles BIOS mitbringt, werden die Settings über eine Text-Datei namens „config.txt“ gemacht. Diese Datei wird dann von der GPU eingelesen, bevor der ARM-Kern initialisiert wird. Gespeichert ist die optionale Datei unter /boot/config.txt, also auf der boot-Partition. Für die einzelnen Konfigurationseinstellungen empfiehlt es sich diese vorher hier nachzulesen, um eine Erläuterung zu erhalten.

Dort habe ich beispielsweise gelesen, dass man keine Class 6 oder Class 10 SD-Karten verwenden sollte, wenn man den Raspberry Pi ausserhalb der Taktungsspezifikationen betreibt. Das könnte zwar in Kürze behoben sein, jedoch sollte man da wohl vorsichtig sein.

Veröffentlicht von

Uli

IT-Nerd und Admin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.