Leistungsfähige Tablets für Windows 8 im Couch- und Schreibtischeinsatz

Nachdem ich mich vor einiger Zeit mal mit Windows 8 in einer Vorversion (Artikel zu PIN-Login, Artikel zur Einbindung von Google Mail) beschäftigt hatte, hat mich mal interessiert, wie es momentan so auf dem Markt der leistungsfähigen Geräte aussieht.

Werbung


Für die weitere Recherche hatte ich folgende Rahmenbedingungen gesetzt:

  • Muss Touch haben, jedoch kein fester Monitor. Klar war für mich, dass es auf keinen Fall einen Monitor mit Touch auf meinem Schreibtisch geben würde, da ich persönlich mir nicht vorstellen kann, wie ich daran ergonomisch arbeiten können sollte (Ich lasse mich da gerne vom Gegenteil überzeugen 😉 ).
  • Keine Tastatur, da ich am Schreibtisch meine gewohnte Tastatur anschließen kann
  • Muss für Lightroom geeignet sein:
    • Mindestens ein x86 Prozessor (mindestens Doppelkern)
    • Mindestens 8GB Ram

Durch diese Voraussetzungen fallen alle Windows RT Geräte sowie die schwachbrüstigen Devices weg. Damit blieben nur noch wenige Geräte übrig (sollte ich etwas übersehen habe, so bitte ich um einen Kommentar):

Vergleicht man mal diese Hardware, so fällt mir persönlich das Lenovo-Gerät mit 27″-Displaydiagonale zu groß aus (das ist doch nicht transportabel…). Sony und Dell tragen da einen fairen Kampf aus, wobei mir persönlich der Dell vom Design her deutlich besser gefällt. Nicht zuletzt wiegt der Dell nur die Hälte des Sony Tablets, was gerade im mobilen Einsatz (Couch) ein Kriterium ist. Auf dem Dell Community Blog habe ich noch ein kurzes Video gefunden:

So sieht er nochmal aus:

Dell XPS 18
Dell XPS 18

Sieht aus meiner Sicht ganz gut aus. Am 16. April geht das Gerät auf den amerikanischen Markt, aber landet bestimmt kurz später auch bei uns. Ich persönlich würde warten, bis Dell mal wieder eine Aktion startet, um die Kosten des Geräts etwas zu drücken. Die ersten Ankündigungen (Golem, Heise, CNET) sehen ja schon ganz vielversprechend aus.

Veröffentlicht von

Uli

IT-Nerd und Admin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.