Slacker

Installation zusätzlicher Pakete auf dem Fonz fun_plug 0.7

Mit der Installation des fun_plug 0.7 kommt nun die Möglichkeit, nur Paketlisten statt Paketen vorzuhalten. Für den folgenden Artikel benötigst du ein installiertes FFP 0.7.

Für die Paketverwaltung gibt es nun ein zusätzliches Tool namens „slacker“. Dieses Tool rufe ich zunächst mal mit „slacker -h“ auf, was mir folgenden output liefert:
Slacker

Sites

Wie man erkennen kann, kann es, wie von anderen Distributionen bekannt, Paketlisten updaten und verwalten. Diese Listen werden in der Datei „/ffp/etc/funpkg/sites“ verwaltet. Dort ist standardmäßig nur das Repository von Fonz eingetragen. Möchte man weitere konfigurieren, so kann man dies über uwsiteloader durchführen. Weiteres steht hier im Tutorial.

Möchte man nun die Listen aktualisieren, so ruft man einfach folgendes auf:

slacker -U

Pakete

Wenn man Pakete installieren will, ist der folgende Befehl zu nehmen:

slacker -i

Nun kann man bequem im graphischen Menü die gewünschten Pakete auswählen. Vorsicht mit den Dependencies!

Wählt man dann die Installation, so beginnt der Download.

Veröffentlicht von

47 Gedanken zu „Installation zusätzlicher Pakete auf dem Fonz fun_plug 0.7“

  1. Hi Uli,

    I am giving your 0.7 version of the fun_plug a test drive on the CH3sNAS. I love the new package installer, but I have the impression that many of the precompiled libraries are not (yet) present in your repository. In particular, I am trying to install the nzbget and nzbgetweb programs. When I install nzbget from one of the repositories, I am able to solve some dependencies, but the ‚libsigc-2‘ dependency I fail to find in any of the repositories.

    So here my questions. Is it true that these and other libs that were present in the v0.5 repository are not available in the 0.7 repository? And can I safely fall back to the v0.5 method of package installation in the v0.7 fun_plug?

    Thanks for all the great work. Having a NAS has never been so much fun. My compliments!

    All the best,

    Pim

    1. I am sorry I have mistaken you for the creator of the fun_plug. I am rather unsure now where to direct my question. Sorry for disturbing you.

      1. Thank you. I will wait until that moment to continue with v0.7. I fall bak to v0.5 for the time being. All the best, Pim

  2. Hi Uli,

    ich wollte mir darüber mysql installieren.

    Doch wenn ich nach slacker -i aus der Liste dann mysql auswähle und return drücke, dann heisst es nur

    Searching for *.new files: /ffp/etc /ffp/start
    Done.

    Und das war´s.
    Von einem Download merke ich da nichts.

    FFP 0.7 habe ich denke ich nach deiner Anleitung korrekt installiert.

    Irgendeine Idee woran es liegen kann?

    Dank dir
    Spot

      1. Kopf => Tisch…

        Danke…ich glaub auf das Leerzeichen wäre ich nie gekommen….ich hab halt wie blöd return gedrückt…lol…dank dir nochmal..

        jetzt tut´s 🙂
        Grüße
        Spot

  3. ich schon wieder….vermutlich ist die Frage hier falsch, aber ich hab bzgl. funplug 0.7 und mysql keinen besseren Ort gefunden…

    Also die Installation scheint mir soweit geklappt zu haben, allerdings immer dann wenn ich den Befehl

    /ffp/bin/mysql_secure_installation

    absetze, dann fragt er nach dem root password und wenn ich da einfach „enter“ drücke, dann bekomme ich immer den Fehler:

    Enter current password for root (enter for none):
    ERROR 2013 (HY000): Lost connection to MySQL server at ‘sending authentication information’, system error: 32

    weiter komme ich nicht.
    Habe mir gedacht ich verzichte dann auf das secure_installation…. kann ich das einfach?

    Wenn ich auf der mysql konsole

    USE mysql;

    eingebe dann erhalte ich immer

    mysql> USE mysql;
    No connection. Trying to reconnect...
    Connection id: 64
    Current database: *** NONE ***

    Reading table information for completion of table and column names
    You can turn off this feature to get a quicker startup with -A

    Database changed
    mysql>

    Also scheint es die Datenbank nicht zu geben….

    /ffp/bin/mysql_install_db

    habe ich vorher durchgeführt.

    Sorry, bin neu mit mysql, versuche nur das auf dem NAS aufzusetzen um ne zentrale DB für XBMC zu haben……

    Wenn es nen besseren Ort für die Fragen gibt, dann poste ich es auch gerne dort.

    Danke und Grüße
    Spot

    1. Hi Spot,

      das mit der XBMC Datenbank habe ich auch vor… Da ich was Linux und MySQL Sachen ein absoluter Anfänger bin, wollt ich fragen, wie du genau vorgegangen bist. Bzw. bist du mit dem MySQL-Problem schon weiter gekommen?
      Und wenn ja, hast du das mit der XBMC Datenbank schon fertig?
      Ich nehme auch alle möglichen Tutorials auf mich… 😉 Brauche eine etwas genauere Reihenfolge. Bitte bitte hilf mir…
      Vielen Dank im voraus.

      Gruß Negahtiev

  4. Zunächst mal großes Kompliment für die doch recht komfortable Installation.
    Nun gab es für die Version 0.5 noch zum Teil englischsprachige Tutorials zum Einrichten von lighttpd, mysql und PHP. Gibt es so was auch für die Version 0.7 oder gelten die alten Tutorials noch?

    Mit der Installation allein ist es wohl nicht getan?

    Grüße
    Rolf

  5. Die Version 0.7 habe ich nun erfolgreich installiert, aber nun kommen die Probleme:

    wie kriege ich den internen Webserver zum Stoppen? Ich würde gern dem internen Webserver den Port 81 zuordnen und lighttpd den 80er. In der 0.5er Version gabs mal das Script kickwebs_dns320.sh, jetzt gibt es nur noch kickwebs.sh, und das scheint mir für das DNS-325 nicht tauglich.
    in der Prozesstabelle stehen 2 Webserver:
    /usr/sbin/lighttpd-angel -D -m /usr/local/lib -f /etc/lighttpd/lighttpd.conf
    4623 ?

    /usr/sbin/lighttpd -D -m /usr/local/lib -f /etc/lighttpd/lighttpd.conf

    Was hat es mit dem lighttpd-angel auf sich?

    Der langen Rede kurzer Sinn: ich krieg die Ports nicht zugeordnet. Das hat bei der Version 0.5 einwandfrei funktioniert.
    Hat jemand den lighttpd am Laufen? Sollte ich vielleicht das alte kickwebs verwenden? Zunächst steh ich auf dem Schlauch.

    Grüße
    Rolf

  6. Hallo,

    Ich stehe gerade vor dem Problem irgend welche Parkete zu aktivieren und wie ich die dann ansprechen kann.
    Bin neu in dieser materie und versuche gerade einen webserver auf meinem Dlink 325 zu installieren mit Mysql und bekomme das einfach nicht hin.

    Ich habe das fun_plug 0.7 installiert bekommen aber ab dann komme ich nicht weiter.
    Für das fun_plug 0.5 gibt es ja ausführliche anleitungen aber leider nicht für das fun_plug 0.7.

    Würde mich über hilfe freuen.

    Gruß
    Cobra

  7. Heho!

    Das funktioniert alles super hier bei Dir, doch ich erhalte immer einen FATAL: Empty cache Meldung, wenn ich irgendwas installieren will. Wie komme ich an der Stelle weiter?

    MFG
    Hyde

  8. Hallo,
    ich kann die Paketliste erfolgreich mit „slacker -i“ aufrufen, aber wo steht, was das alles ist? Manche sind ja selbserklärend ‚php‘ ‚mysql‘ usw, aber ich weiß nicht, was das andere alles ist oder kann wie z.B., ‚diffutils‘ different utilities? und was macht oder kann es dann.

    Gibt irgendwo eine Beschreibung dafür?

      1. Das sollte nicht heißen, dass ich zu faul wäre jedes Paket im Netz nachzusuchen was es genau macht. Es hätte ja sein können, dass es das schon gibt als Seite oder im Slacker selbst.

        1. Das habe ich schon so verstanden, nur gibt es das leider nicht, sorry. Die meisten Pakete haben in sich eine Beschreibung, ich schau mal ob man die vielleicht publizieren könnte.

          Viele Grüße,
          Uli

            1. Leider nur manuell, also Paket runterladen, manuell auspacken und im Ordner „install“ die Datei „DESC“ lesen. Mehr wüsste ich nicht.

              Viele Grüße,
              Uli

  9. Hallo Uli,

    bin begeisterter Nutzer Deiner Pakete. Eine kurze Frage zu PHP und der Extension „mysqli„. Immer mehr Datenbankscripte nutzen diese Erweiterung, doch in PHP5.4.4 ist sie nicht aktivierbar. Ist da was geplant, bzw. überhaupt möglich? Hoffe ich bin hier richtig.

    Gruß sash

      1. Hi nochmal,

        vielen Dank erstmal. Hab Deine neuen Versionen von PHP & Mysql auf einen frischen Stick installiert und PHP gibt die Info der Erweiterung „mysqli“ aus. Mysql selbs scheint aber nicht zu funktionieren. Es startet zwar, …aber die Datei /ffp/bin/mysql_install_db existiert nun nicht mehr …und nach dem absetzen von „/ffp/bin/mysql_secure_installation“ wird ein Passwort für den root-User verlangt. Ich habe aber gar keins definiert..?!

        Kannst Du mir da vielleicht helfen?

        Danke vorab & Gruß

        sash

        1. Hi Sash,

          zu 1.: Die Datei ist irrtümlich unter „/ffp/share/mysql/scripts/“ gelandet, ich bringe gleich die MySQL 5.5.28 raus, wo das gefixed ist.
          zu 2.: Du hast nicht zufällig ein DNS-320/DNS-325/DNS-343 oder? Dann läuft bereits ein MySQL-Server. Und genau da ist das problem. Entweder du stoppst diesen zuvor oder du legst deinen MySQL-Server auf einen anderen Port.

          Viele Grüße,
          Uli

          1. Wow, das ging aber flott! 😉

            zu 1. Okay, ich vorsuchs dann nochmal mit der gefixten Version.

            zu 2. Ne, hab einen NSA310er von Zyxel. Und es läuft nicht noch ein Mysql-Server. Hab alles andere abgedreht.

            Ich probiers wie gesagt später nochmal und geb Dir Bescheid.

            Danke nochmal & Gruß

            Sash

            1. Kein problem. MySQL ist auf dem Server vorhanden. Ich persönlich kam bei install_db nur so weiter:

              /ffp/bin/mysql_install_db --basedir=/ffp

              Vielleicht hilft dir das.

              Viele Grüße,
              Uli

  10. …hat bei mir auch so funktioniert …und es läuft nun alles einwandfrei! 😉

    Respekt, Hut ab …und Danke für Deine Mühe..!!

    Gruß Sash

  11. Hi Uli,

    …sorry, muss wiedermal kurz nerven. 😉 Nach der Installation Deines aktuellen PHP-Paketes(5.4.8) bekomme ich die Meldung:

    PHP Warning: PHP Startup: Unable to load dynamic library ‚/ffp/lib/php/extensions/no-debug-non-zts-20100525/gd.so‘ – File not found in Unknown on line 0

    „gd.so“ ist im angegebenen Verzeichnis vorhanden, wird aber anscheinend ignoriert.

    Die gd.-extension ist hilfreich bei Scripten mit Capture-Implementierung und es wäre super, wenn sie eingebunden wäre. Oder liegt der Fehler an mir, …bzw. hab ich was vergessen?? (*in der PHP.ini ist die Lib bereits scharfgeschaltet)

    Danke vorab und viele Grüße

    Sash

    1. Hi,

      bei mir läufts? Weiß jetzt leider nicht genau, wo es bei dir hakt, habs grad auf zwei unterschiedlichen NAS geprüft und auf beiden wars ok?

      Viele Grüße,
      Uli

  12. Hi,

    hmm komisch, laufen tuts bei mir auch. Nur die Extension wird halt nicht geladen. Habs grad nochmal gegengeprüft. Werde nochmal alles frisch installieren…

    Danke trotzdem & Gruß

    Sash

  13. Hallo!
    Vielen Dank für deine tollen Tut’s und den Support hier.
    Fonz und twonky funktionieren prima auf meinem dns 320.
    ich benutze die aktuellste fw 2.03

    Gibt es eine Möglichkeit einen NetBoot Server Tool zum laufen zu bringen, damit ich meine MACS übers Netzwerk neu aufsetzen kann ???

    wenn das noch ginge, wäre eigtl. für meinen Teil alles aus dem Gerät hausgeholt was ich benötige.

    Grüsse

    1. nach etwas recherchieren habe ich herausgefunden, dass das ganze mit netatalk funktionieren sollte ..

      aber wie implementiere ich das osx image des zu installierenden Betriebssystems

  14. Hi,
    habe weiter oben schon mal gepostet. Ist warscheinlich unter gegangen.
    Ich versuche nzbget unter fun_plug 0.8 auf einem D-Link DNS_320l zum laufen zu bringen. Er meckert aber fehlende libs an.
    can’t load library ‚libxml2.so.2‘
    Gibt es hier schon Neuigkeiten von nzbget unter Version 0.7 ?

    Schon mal besten Dank.

    Gruß,
    Krobi

    1. helloKrobi,
      i’ve DNS320L too. But much problems :
      – funplug 0.7 install + ssh, ok. reboot. there, all /ffp/etc/ssh are 777, so error keys.
      – After contournment soluce, I install lighttpd. But new time, keys problem (error etc/server.pem no exist) when I start lighttp.sh
      Have you success install fun-plug 0.7 on DNS320L ? have you same problems ?
      thank you for answer

    2. helloKrobi,
      i’ve DNS320L too. But lot of problems :
      – funplug 0.7 install + ssh, ok. reboot. there, all /ffp/etc/ssh are 777, so error keys.
      – After contournment soluce, I install lighttpd. But new time, keys problem (error etc/server.pem no exist) when I start lighttp.sh
      Have you success install fun-plug 0.7 on DNS320L ? have you same problems ?
      thank you for answer

  15. Hallo Leute,

    ich bin noch ziemlich Ahnungslos auf diesem Gebiet. Was müßte ich machen um ein Massenspecher am USB Port der DNS 323 anzuschließen? Hab zwei WDW 500 und möchte sie zum Datentausch direkt anschließen.

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen
    Grüße Marko

  16. Hallo Uli,

    danke ersteinmal für die ganzen interessanten Tutorials!
    Darüber hinaus wollte ich dich fragen, welche Tools es gibt, die das Raten von Passwörtern bei SSH/L verhindern können? Ich hab ein paar sehr alte Posts bezüglich Denyhosts gesehen und über fail2ban nachgedacht (das ich für Linux verwende und damit wenigstens ein bisschen kenne). Aber irgendwie habe ich noch nicht direkt verstanden, wie ich solche Tools nun in meine DNS 320l einbinden kann. Ist es so, dass ich alle externen Packages erst kompilieren muss? Ist das für einen relativ neuen Linux-User überhaupt in Reichweite? Würde mich freuen, wenn du mir da vielleicht einen Rat geben könntest. Danke, Uwe

  17. Hallo,

    würde die Frage von Marko Hein gerne nochmal aufnehmen da ich auch ziemlich Ahnungslos bin. Was muss ich machen um ein Massenspeicher am USB Port der DNS 323 anzuschließen?

    Beste Grüße, Swen

  18. Hallo Uli,

    ich habe ffp, Java und Serviio installiert wie in mehreren Foren beschrieben. Es funktioniert soweit alles, nur streamt serviio keine Dateien mit Umlauten. Ich suche seit Tagen im Netz, finde aber nichts dazu. Gibt es ein Paket, um Locale zu installieren oder wie kann ich auf UTF-8 umstellen?

    Gruß
    Daniel

  19. Hallo,

    erst einmal vielen Dank für die vielen Tutorials auf dieser Seite, die haben mir schon sehr weitergeholfen 🙂

    Eine Frage habe ich allerdings, gibt es bereits fertige Pakete für intelligente Radio Streamripper? Unter Windows nutze ich hier Radio.fx. Für Linux habe ich fadecut gefunden.

    Gruß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.