wolfuli

wget:bad address `wolf-u.li`

Wenn bei der Ausführung meiner Tutorials folgender Fehler kommt:

wget:bad address `wolf-u.li`

Sind im Regelfall die Netzwerk-Einstellungen deines NAS falsch.

Wie kann man das Problem einkreisen?

Werbung


Generelles oder spezifisches Problem?
Zunächst solltest du rausfinden, ob es sich um ein generelles oder ein spezifisches Problem handelt. So kannst du beispielsweise per „ping“ herausfinden, ob du vom NAS überhaupt Adressen auflösen kannst oder ob nur wolf-u.li davon betroffen ist.

Beispiel:
Mit dem folgenden Befehl werden 4 Pings zu nas-tweaks.net geschickt, um festzustellen, wie schnell dieser Server antwortet:

ping -c4 nas-tweaks.net

Und das sollte so aussehen:

PING nas-tweaks.net (83.169.42.106): 56 data bytes
64 bytes from 83.169.42.106: seq=0 ttl=57 time=23.174 ms
64 bytes from 83.169.42.106: seq=1 ttl=57 time=23.049 ms
64 bytes from 83.169.42.106: seq=2 ttl=57 time=23.068 ms
64 bytes from 83.169.42.106: seq=3 ttl=57 time=22.995 ms

--- nas-tweaks.net ping statistics ---
4 packets transmitted, 4 packets received, 0% packet loss
round-trip min/avg/max = 22.995/23.071/23.174 ms

Probiere jedoch auch andere Seiten, beispielsweise die Suchmaschine deine Wahl oder die Herstellerseite deines Betriebssystems.

Du hast ein generelles Problem, wenn die Ausgabe beispielweise wie folgt aussieht:

ping: bad address 'nas-tweakser.net'

Wenn du ein generelles Problem hast, dann befolge die folgenden Punkte:

Gateway-Einstellungen korrekt?
Überprüfe mit dem folgenden Kommando ob in einem NAS eine Gateway-Adresse konfiguriert ist:

/bin/netstat -nr

Dort sollte in der Zeile, welche mit „0.0.0.0“ beginnt, deine Router-Adresse (hier 192.168.13.37) stehen:

Kernel IP routing table
Destination     Gateway         Genmask         Flags   MSS Window  irtt Iface
192.168.13.0    0.0.0.0         255.255.255.0   U         0 0          0 egiga0
224.0.0.0       0.0.0.0         255.0.0.0       U         0 0          0 egiga0
224.0.0.0       0.0.0.0         240.0.0.0       U         0 0          0 egiga0
0.0.0.0         192.168.13.37   0.0.0.0         UG        0 0          0 egiga0

Steht diese dort nicht und dein NAS ist auf DHCP configuriert, solltest du deinen DHCP-Server (im Regelfall dein Router) mal überprüfen und ggf. neustarten, dieser gibt offensichtlich Müll aus. Ist die IP-Zuweisung manuell, so solltest du die Gateway-Konfiguration überprüfen.

DNS-Einstellungen korrekt?
Sofern der Gateway nicht das Problem war, könnte es der DNS-Server sein, welchen man bei der Konfiguration der IP-Adressen gerne vergisst. Dieser DNS-Server löst den Namen „wolf-u.li“ auf eine IP-Adresse auf, wo mein Server zu erreichen ist.

Versuche das folgende, um die Namensauflösung zu testen:

nslookup wolf-u.li

Wenn dabei das folgende rauskommt:

Server: 0.0.0.0
Address 1: 0.0.0.0

nslookup: can't resolve 'wolf-u.li'

Dann funktioniert die Namensauflösung nicht korrekt. In diesem Fall hat das NAS die 0.0.0.0 befragt, was darauf hindeutet, dass kein DNS-Server in den Netzwerkeigenschaften des NAS festgelegt wurde. Dies lässt sich mittels:

cat /etc/resolv.conf

schnell herausfinden. Kommt dabei keine Ausgabe, fehlt der DNS-Server. Ist die Ausgabe gefüllt, jedoch mit einer falschen IP-Adresse, so wäre die Ausgabe von oben so gewesen:

nslookup wolf-u.li
Server: 192.168.13.1
Address 1: 192.168.13.1

nslookup: can't resolve 'wolf-u.li'

Wenn dort eine korrekte Ausgabe kommt, könnte es auch noch sein, dass dein Router gerade einen falschen DNS-Server eingetragen hat. Oder keine Internetverbindung hat. Hier bist du dann selbst gefragt.

An dieser Stelle beende ich meine Beschreibung, meistens konnten die Probleme bis zu dieser Zeile schon behoben werden. Wenn nicht, dann hinterlasse unten einen Kommentar.

Veröffentlicht von

13 Gedanken zu „wget:bad address `wolf-u.li`“

  1. Hallo Ulli!

    Danke für deine schnelle Antwort! Ich muß sagen du gibst dir echt Mühe uns unwissenden zu helfen!

    Habe durch deine Anleitung den Fehler gefunden. Ich hatte vergessen bei dem NAS eine DNS einzutragen.

    Sag mal ist der Twonky der jetzt auf meinen beiden DNS-323 läuft eigendlich kostenlos? Oder muß ich da noch eine Lizenz kaufen?

    Mir ist aufgefallen das der Twonky auch viel schneller ist als der vom DNS.

    Also nochmals vielen Dank!

    Mfg.

    Jens

  2. Hallo Uli!

    Funktioniert bis jetzt alles ganz gut! Der Grundig Fernseher erkennt die NAS auch im Netzwerk und AVI Dateien sind kein Problem, aber wenn ich ts Files in Full HD 1080p abspielen will, erkennt er Dateien die größer als 4GB sind nicht richtig. Wenn ich z.B einen Film habe der 2 Std lang ist erkennt der Fernseher ihn nur mit 55min.

    Kannst du mir vielleicht dabei weiterhelfen?

    Mfg.

    Jens

  3. Hallo,
    bisher hat mir die Anleitung gut geholfen. Jedoch verlässt mich gerade mein Verständnis… :-\
    Hab fun_plug 7 gemäß Anleitung installiert und eingerichtet. Wollte nun das PW speichern mittels „wget…..store-passwd.sh“ (komischerweise existiert bereits eine solche Datei im verzeichnis ffb/sbin/ …jedoch hat die nur 0kB)

    Folgendes Ergebnis erhielt ich:

    Resolving wolf-u.li… failed: Name or service not known.
    wget: unable to resolve host address `wolf-u.li‘

    Analyseversuch gemäß Anleitung ergab:

    ping => bad address 'nas-tweakser.net'
    /bin/netstat -nr => no such file or directory

    nslookup wolf-u.li

    • => Server: variiert, nachdem welche IP mich in der NAS unter DNS1 eingebe
    • => Address 1: variiert, nachdem welche IP mich in der NAS unter DNS1 eingebe
    • => nslookup: can’t resolve ‚wolf-u.li‘

    habe bereits mehrere DNS IP von meinem Provider ausprobiert…

    Ich versteh nun einfach nicht, wo ich was ändern muss bzw wo der Fehler liegt.

    Folgende Einstellung habe ich in der NAS (DNS323)

    Static IP
    IP Address : statische IP
    Subnet Mask : Subnetzmaske (LAN) vom Router DIR-825
    Gateway : IP (LAN) vom Router DIR-825
    DNS1 : IP (LAN) vom Router DIR-825
    DNS2 : leer

    1. Hi Daniel,

      probier mal, ob du überhaupt eine Adresse erreichen kannst (IP ist von meinem Server):

      ping 83.169.42.106

      Das sieht irgendwie so aus, als wenns da hakt 😉

      Viele Grüße,
      Uli

  4. Hallo an alle,
    ich bin schon am verzweifeln, ich bekomme die „wget“ Befehle einfach nicht hin 🙁

    ++++++

    root@dlink-240AB8:~# wget http://wolf-u.li/u/172/ -O /ffp/sbin/store-passwd
    –2013-09-21 11:59:19– http://wolf-u.li/u/172/
    Resolving wolf-u.li… failed: Name or service not known.
    wget: unable to resolve host address `wolf-u.li‘

    ++++++

    Ich habe schon alles probiert in meinen Router Einstellungen. Mittlerweile auch mit statischer IP und DNS, aber das hilft alles nichts.

    Kurz zu meiner Hardware:

    Fritz!Box 6360 Kabeldeutschland Internet Router DHCP aktiviert
    D-Link DIR-655 zum Switch degradiert durch deaktivierung des DHCP um die WLAN Wolke zu vergrößern
    D-Link DNS-320 B 2x2TB RAID
    Samsung Smart TV UE55ES8090SXZG (meiner Meinung nach nicht so smart weil Samsung wohl eine der wenigen Anbieter ist, der nicht mit dem DLNA UPNP Standard vom D-Link zurecht kommt)

    Ich will ohne zu Hilfenahme eines Computers, also direkt von meiner NAS Filme auf meinen Fernseher streamen. Wie bei etlichen anderen musste ich nicht schlecht staunen als ich durch google Recherchen feststellen musste, dass Samsung nur drei leere Ordner (Photos, Movies, Music) anzeigt und das D-LinkGerät nur mit einem „?“ anzeigt.

    Deshalb wollte ich Twonky installieren und vorneweg logischerweise FFP. Nun meine konkrete Frage, falls ich das nicht hinbekommen den „Internet wget“ Befehl zum laufen zu bekommen, kann ich die Dateien zu fuss über den Explorer downloaden und über den Umweg meiner lokalen Festplatte in die FFP Ordner verschieben ?

    Über jeden Hilfsansatz bin ich dankbar…saß gestern wirklich den ganzen Tag am einrichten…

    Beste Grüße Andi

    1. bin bei det Recherche genau auf dem gleichen Stand wie Andi /AndreasG.
      da inzwischen ein paar Monate vergangen sind, hätte ich gerne gewußt, ob inzwischen eine Lösung gefunden wurde.
      gleiches Problem: dlink dns325 Samsung Smart TV; möchte den fun blug installieren und komme nicht weiter als wget http://wolf-u.li/u/172/ -O /ffp/sbin/store-passwd

      vielen Dank für einen Lösungsansatz

      R. Müller (kein großer LinuxKenner)

      1. Hi Rainer,

        dein NAS hat vermutlich keine DNS-Auflösung. Versuche mal die folgende Eingabe:

        nslookup wolf-u.li

        Was kommt denn da bei dir raus?

        Viele Grüße,
        Uli

        1. nslookup wolf-u.li
          nslookup: can’t resolve ‚(null)‘

          Adresse kann er wohl auflösen, aber den http request , awaiting response- Error 404 not found –

          kann man eigentlich den putty-terminal nicht kopieren, oder einen kopierten Befehl einfügen?
          Dann könnte ich den Terminal-Output einfach mal schicken

          Oder kann ich die Datei anderweitig runterladen und über meinen Webinterface auf die NAS bringen?

          Vielen Dank, daß du dich meiner annimmst!
          Rainer

        2. Servus Uli, steh auch auf’m Schlauch komme mit wget Befehl nicht weiter. wenn ich diesen Befehl einfüge

          nslookup wolf-u.li

          Kommt folgendes raus:

          Server: 192.168.44.1
          Addres 1: 192.168.44.1 fritz.box
          Name: wolf-u.li
          Addres 1: 2a01:488....... my.wolf-u.li
          Address2: 83.169.35.48 my.wolf-u.li

          Scheint alles ok zu sein, doch dann passiert folgendes:


          root@dlink-323:~# wget https://wolf-u.li/u/172/ -O /ffp/sbin/store-passwd.sh
          --2016-03-03 06:55:38-- https://wolf-u.li/u/172/
          Resolving wolf-u.li... 2a01:488:66:1000:53a9:2330:0:1, 83.169.35.48
          Connecting to wolf-u.li|2a01:488:66:1000:53a9:2330:0:1|:443... failed: Address family not supported by protocol.
          Connecting to wolf-u.li|83.169.35.48|:443... connected.
          ERROR: cannot verify wolf-u.li's certificate, issued by `/C=US/O=Let\'s Encrypt/CN=Let\'s Encrypt Authority X1':
          Unable to locally verify the issuer's authority.
          To connect to wolf-u.li insecurely, use `--no-check-certificate'.

          ping domain.tld funktioniert auch, ich weiss einfach nicht mehr weiter. Dieser Fehler wird hier nicht beschrieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.