3 Gedanken zu „Neu in der Stadt?“

  1. Hier zeigt sich das Problem mit fremden Inhalten, auch wenn sie zur Finanzierung des eigenen Webangebots beitragen. Hätten Sie diesen Anbieter auch nach einer eigenen Recherche beworben, wenn sie auf folgende Informationen gestoßen wären?


    http://kanzlei-richter.com/presse-und-medienrecht/heller-wahnsinn-zensur-via-markenrecht-und-kein-ende.html

    http://www.nw-news.de/lokale_news/buende/buende/3927301_Die_Masche_mit_dem_Branchenbuch.html

    Nun nutzt dieser Anbieter mit seinem diskussionswürdigen Geschäftsmodell Ihren guten Namen. Ich schätze Ihre eigenen Beiträge sehr, bin über dieses Ereignis aber recht verwundert.

    Viele Grüße,
    ein treuer Leser

    1. Hi anon,

      danke für die Recherche, ich gebe zu, dies nicht richtig recherchiert zu haben.

      Selbstverständlich wird dieser Beitrag entfernt, das ist nicht akzeptabel für mich.

      Vielen Dank nochmals!

      Viele Grüße,
      Uli

      1. Vielen Dank für die schnelle und wirkungsvolle Reaktion. Das Unternehmen versucht aktiv, „schlechte Presse“ von den ersten Suchtrefferseiten bei Google zu halten. Mir war es auch nur bekannt, da die letzte gerichtliche Entscheidung in einem juristischen Blog, den ich verfolge, erwähnt war: http://www.ferner-alsdorf.de/2011/08/namensnennung-in-title-tag-meta-tag/
        Kann einem also durchaus entgehen, aber dafür gibts ja die Leser. 🙂

        Freue mich, weitere Beiträge aus Ihrer (Elektro-)Feder zu lesen.

        Viele Grüße,
        ein weiterhin treuer Leser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.