Fussbodenbeleuchtung in Aktion

Indirekte Fußbodenbeleuchtung im Gang

Vor kurzem hatte ich die Idee, eine indirekte Fußbodenbeleuchtung im Gang zu installieren. Diese sollte abends für leichte Beleuchtung sorgen ohne gleich das „große“ Licht zu aktivieren. Voraussetzung war natürlich, dass die Lösung nicht viel Strom benötigt, sodass man sie dauerhaft betreiben kann. Herausgekommen ist eine Lösung aus 15 weißen LEDs und einem kleinen Trafo, welche unter den Schrank im Gang montiert wurde. Hier nur ein paar Bilder:

Montage der FussbodenbeleuchtungFussbodenbeleuchtung in AktionFussbodenbeleuchtung in Aktion

Das Material:

  • 15 weiße LED’s (Bezugsquelle: eBay)
  • 1 Trafo (Bezugsquelle: eBay)
  • 1 weisses Kunststoff U-Profil (Quelle: Baumarkt des Vertrauens)
  • Schalter, Kabel, Lötzinn

Wenn man dann noch Lust und Geld hat, könnte man noch einen Bewegungsmelder einbauen, ich habe mich aber aufgrund des niedrigen Stromverbrauchs und aktuellen Stand der Strompreise (Bewegungsmelder nimmt mehr Strom auf, als die ganze Lampe benötigt) dagegen entschieden.

Veröffentlicht von

Uli

IT-Nerd und Admin

2 Gedanken zu „Indirekte Fußbodenbeleuchtung im Gang“

  1. Cool!
    Was hälste von dem Vorschlag eine angeschmirgelte Plexiglasscheibe/schiene vor die LEDs zu pappen sodass das Licht diffus rausscheint? VG

Schreibe einen Kommentar zu Patrick Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.