Conceptronic CH3SNAS

Installation von Optware auf dem D-Link DNS-323 und Conceptronic CH3SNAS

Diese Anleitung wurde auf den folgenden NAS getestet:
Conceptronic CH3SNAS und D-Link DNS-323.
Tutorials zu anderen Geräten sind hier zu finden.

Soeben habe ich ein wenig mit Optware herumexperimentiert. Optware ist aus den Anstrengungen des Unslug-Projektes rund um das NSLU2-Gerät hervorgegangen, wo findige User eine kleine Box zu einem vollwertigen Server umrüsten wollten. Ursprünglich war Optware nur für die NSLU2 gedacht, mittlerweile wird die Infrastruktur aber auch für das kompilieren für andere Projekte verwendet. Der Vorteil für einen fun_plug-Nutzer sind die zusätzlichen Pakete, die sich hier recht einfach nutzen lassen. Es wird in /opt installiert, wodurch auch der Name Optware erklärt wird.

Werbung


Kurz nachdem ich mein Script für das D-Link DNS-320, DNS-325, DNS-343 und Conceptronic CH3MNAS rausgebracht habe, hatte ich schon eine Mail im Postfach, ob ich das nicht auch fürs CH3SNAS bzw. DNS-323 rausbringen könnte. Nun da keiner den Sourcecode vom Script gelesen hat (einfach nur den Feed anpassen ;)) hier nochmal als Beitrag.

Voraussetzung ist ein installiertes, funktionierendes fun_plug, welches man über diese Seite beziehen kann. Los gehts:

wget http://wolf-u.li/u/238 -O /ffp/start/optware.sh
chmod a+x /ffp/start/optware.sh
/ffp/start/optware.sh start

Beim ersten Start (wie soeben ausgeführt) wird Optware heruntergeladen und installiert. Bei weiteren Starts wird nur Optware gestartet. Das wars auch schon 🙂 Ich persönlich wurde dann erstmal einen Reboot machen, sodass man wirklich saubere Umgebungsvariablen bekommt.

Mittels ipkg update wird die aktuelle Paketliste geladen, mittels ipkg install [paketname] wird ein Paket installiert. Alle Pakete kann man über ipkg list ansehen. Alle weiteren Kommandos kann man über die Eingabe von nur ipkg erhalten.

Veröffentlicht von

Uli

IT-Nerd und Admin

22 Gedanken zu „Installation von Optware auf dem D-Link DNS-323 und Conceptronic CH3SNAS“

  1. Hi,

    habe Optware gemäß der Anleitung auf CH3SNAS FW 1.05 Fun_plug 0.5 installiert, ohne Fehler.
    Läuft anscheinend auch, selbst nach Reboot.
    Ich kann auch per sh /ffp/start/optware.sh starten und stoppen.

    Nur leider geht der Paketmanager ipkg anscheinend nicht.
    Tippe ich ipkg kommt:
    -sh: ipkg: not found

    Was mache ich verkehrt? Wo finde ich den ipkg?

  2. Hi.

    Ich bin DNS-323 Neuling und wollte Optware nach den oben beschrieben Schritten zum laufen bringen.
    Leider kommt beim Ausführen des 3. Schrittes diese Meldung:

    mv: cannot rename ‚/opt‘: Device or resource busy
    Running: mkdir -p /opt
    Running: mount –bind /ffp/opt/optware /opt

    Woran kann das liegen bzw. was kann ich tun?
    Gruß
    Sven

  3. Ja es läuft Twonky in Version 6.0.30.
    Habe diesen auch nach der hier der Seite beschriebenen Verfahrensweise installiert.
    Es ist also nicht möglich das ich sowohl Optware als auch den Medienserver laufen lassen kann?
    (Wie kann ich den Medienserver ein/austellen?)
    … Sorry falls die Fragen zu blöd sein sollte, ich bin wirklich Neuling auf dem Gebiet 🙂
    Gruß

    1. Hi Sven,

      ja geht, dann musst du diesen Medienserver zuerst stoppen lassen, dann optware starten und den wieder starten. Scriptgesteuert muss ich mal gucken, ob das geht.

      Viele Grüße,
      Uli

  4. Hallo Uli,

    meine Daten ziehen nun um, also weg vom DNS. Allerdings ist es nicht so einfach die Daten zu kopieren, da mir für einige Daten die Berechtigung fehlt. Einen neuen User über Win7 kann ich nicht hinzufügen, das wird verweigert. Wie kann ich das NAS dazu bewegen die Berechtigungen für alle Dateien neu zu erstellen und für „Alle“ Zugreifbar zu machen?

    Besten Dank für deine Hilfe!

    Grüße

  5. Hoffentlich wird bei soviel Optware auch bedacht, wiewenig Ressourcen das 323 leider hat. Ich habe vor 2 Jahren den Mediatomb12 mit Scripting installiert. Der schluckt soviel Ram und Ressourcen (trotz gestripptem Executable) das im 1000er LAN nur 7MBs lesend und 5MBs schreibend möglich waren. Alleine durch das stoppen des Mediatomb gehen 20/15MBs. Der Rescan von 15000 Audiodateien dauerte 2.5 Tage und Nächte. Erst mit einem simplen Rescan der nur Dateinamen und Ordner nahm (dank Boilerjt) ging das in 2 Stunden. Inzwischen mit Firmware 1.09 kann der interne upnp-av (uShare) nun inotify und der Grundscan dauerte nur 4 Stunden mit lesen der Tags. Der Netzdurchsatz ist mit upnp-av natürlich bei 20/15 geblieben. Ich denke das sollte man stets im Auge behalten, die recht schlappe Hardware wird es danken. Prima Seite hier, macht weiter so!
    Eric

  6. Hallo Ulli,

    irgenwie bin ich gerade zu blöd den Fehler zu finden.
    Nach der Installation mit Deinem Script ist ipkg nicht erreichbar. Gleiche Situation wie bei Hogan.

    $PATH zeigt auch nichts von /opt, somit ist wohl klar warum es nicht geht. Aber Dein Script kümmert sich doch um $PATH, komisch.

    Hast einen Tipp?

    Gruß

    Aqua

  7. Hallo habe ein Problem, bekomme optware nicht gestartet.

    Es kommt immer dieser Fehler:
    mv: cannot move `/opt‘ to `/opt.bak‘: Device or resource busy

    Kannst du mir da weiterhelfen?

    Hab eignelich auch nix weiter an außer ftp-server
    Hab ne DNS-323

  8. muss mich den oberen Posts anschließen, ich kriege folgende Fehlermeldung:

    root@dns-323:/opt# /ffp/start/optware.sh start
    mv: cannot move `/opt‘ to `/opt.bak‘: Device or resource busy
    Running: mkdir -p /opt
    Running: mount –bind /ffp/opt/optware /opt
    root@dns-323:/opt# $PATH
    -sh: /opt/sbin:/opt/bin:/ffp/sbin:/usr/sbin:/sbin:/ffp/bin:/usr/bin:/bin: not fo und

    falls es eine Lösung gibt, bitte her damit.
    Danke, rookee

  9. Ja wenn ich das wüsste hätt ich’s mögl. Korrigiert…
    Das script lädt nicht mal das ipk
    Auch bei manuellem Download und kopieren in den $OPTWARE_PATH wird es offensichtlich nicht richtig entpackt.
    /opt/bin gibt’s nicht ….

  10. Hallo, erst mal ein Lob für deine Seite, echt klasse gemacht.

    Nun aber zu meinem Problem ich wollte das fun_plug installieren, leider bekomme ich telnet nich auf meinem DLink 323 zum laufen. Ich habe die beiden Dateien kopiert und die telnetd.sh auf Volume_1 kopiert und das fun_plug. NAS wurde neu gestartet aber leider ohne erfolg. Hast du noch einen Tip für mich?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.