Lösung des „Validation Error: Backup CID is missing“-Problems bei Ausführung von unrevoked

Vor kurzem wollte ich meinen Desire rooten und habe hierzu unrevoked 3.22 verwendet. Leider unterlief mir bei der Ausführung ein Fehler (siehe Beitrag) und unrevoked verweigerte mir das rooten mit der Fehlermeldung „Validation Error: Backup CID is missing“. Eine kurze Recherche ergab zum einen, dass dies mit unrevoked 3.22 nicht passieren sollte, wenn man alles richtig macht und zum anderen, dass ich mir wohl die MISC-Partition ein wenig zerschossen habe. Soweit so schlecht.

Werbung


Tatsächlich hatte ich ja unrevoked nicht korrekt ausgeführt, war jedoch etwas verwundert, dass durch die nochmalige Ausführung nun mein misc defekt war. Ich stieß auf einen Beitrag bei rootmydroid, wo die Lösung war, dass man eine Pre-Version von unrevoked 3.2 verwendete. Die Verwunderung bei mir war groß (warum einen Fehler nur in einer „Pre“-Version fixen?), aber einen Versuch war es wert. Natürlich schlug dieser mit der gleichen Meldung wie oben fehl (hatte es auch nicht anders erwartet). Weiter im Beitrag war noch eine Anleitung mit manuellem Fix der Misc-Partition angegeben, jedoch traute ich dieser nicht so recht, das war mir zu heikel.

Ich recherchierte also weiter und stieß auf einen Thread, wo ein Downgrade von Android 2.2 auf Android 2.1 angepriesen wurde. Soweit ja noch nicht sehr interessant. Jedoch war dort auch der Hinweis, dass die MISC-Partition überschrieben werden würde.

An dieser Stelle mal wieder: Wer kein providerunabhängiges Gerät hat, sollte jetzt eine Goldcard im Gerät haben! Und ich übernehme natürlich keine Garantien!

Noch ein Hinweis: Wer den Fehler „Validation Error: Backup CID is missing“ nicht bekommt, sollte bitte normal rooten, das Downgrade ist dann unnötig.

Alle Leser, die kein Linux laufen oder im Zugriff haben, können nun einen Zettel zur Hand nehmen und die URL „https://wolf-u.li/3804“ aufschreiben, da wir in Kürze auf ein Live-Linux wechseln werden.

Wie also angekündigt muss man nun ein Linux starten. Ich für meinen Teil habe Ubuntu gestartet, welches ich per unetbootin auf einen USB-Stick installiert hatte. Dieses habe ich so gestartet, dass es NICHT installiert wird, VORSICHT also bei den Bildschirmausgaben und vorschnellem Tastendruck!

Weiter auf Ubuntu:
Öffne Firefox (Icon in der Leiste oben). Öffne meine Seite. Lade nun das downgrade-Zipfile herunter: Download

Öffne ein Terminal („Applications“/“Accessories“/“Terminal“) und wechsle in den Download Ordner:

cd ~/Downloads

Entpacke nun das ZIP-File und wechsle in den entstandenen Ordner:

unzip downgrade23.zip
cd desire_downgrade

Auf dem Desire muss nun Debugging eingeschalten werden. Hierzu geht man in die App „Einstellungen“ und wählt Anwendungen -> Entwicklung und macht einen Haken bei USB-Debugging rein. Zudem muss das Telefon als „Nur laden“ angeschlossen werden, was in „Einstellungen“->“Mit PC verbinden“ gesetzt wird. Verbinde dann deinen Desire mit dem PC.

Jetzt kann das Downgrade gestartet werden. Achtung: Bis hierher hast du noch keine Daten verloren. Wenn du jetzt fortfährst sind alle Daten fort. Ich übernehme keine Haftung für Schäden am Gerät oder fehlende Daten!

sudo ./downgrade.sh

Folge nun den Anweisungen des Tools. Wenn es durchgelaufen ist, bist du auf Android 2.1 mit Hboot 0.80. Starte den Desire normal und roote dein Telefon mit unrevoked. Nun kannst du alternative gerootete ROMs flashen.

Veröffentlicht von

Uli

IT-Nerd und Admin

3 Gedanken zu „Lösung des „Validation Error: Backup CID is missing“-Problems bei Ausführung von unrevoked“

    1. Hi,

      seltsam, das hatte es bei mir gelöst. Dann solltest du eine Lösung wie im Beitrag bei rootmydroid vorgeschlagen, angehen. Sorry da fällt mir nix anderes ein.

      Viele Grüße,
      Uli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.