Installation des Twonkymedia Server 6 auf dem Conceptronic CH3MNAS und D-Link DNS-320, DNS-343 und DNS-325

Diese Anleitung ist veraltet, bitte sieh hier nach der neuesten Version dieser Anleitung!
Diese Anleitung wurde nur auf den untenstehenden Systemen getestet. Die Anleitung für das CH3SNAS und DNS-323 ist hier zu finden. Weitere NAS-Typen könnten funktionieren, bitte Bescheid geben, wenn ihr Erfolg hattet!

Seit einiger Zeit werde ich immer wieder gefragt, ob man Twonky auf dem Conceptronic CH3MNAS und dem D-Link DNS-320/DNS-321/DNS-325/DNS-343 betreiben kann. Ich kann jetzt ein „geht!“ verkünden.

Werbung


Dieser Blogpost ist für die folgenden Geräte geeignet:

  • Conceptronic CH3MNAS
  • D-Link DNS-320
  • D-Link DNS-321
  • D-Link DNS-325
  • D-Link DNS-343
  • D-Link DNS-345

Es ist diesmal ein wenig komplizierter, da sich die genannten NAS-Geräte ein wenig vom CH3SNAS bzw. DNS-323 unterscheiden und auf einen anderen Prozessor setzen. Daher nicht wundern, wenn unten die Binaries für die Kurobox Pro heruntergeladen werden, diese sind kompatibel.

Willst du Twonky nur auf die aktuellste Version updaten, so folge diesem Tutorial.

Ich werde Twonky in /ffp/opt/twonky installieren, dieses Verzeichnis kann dann entweder auf dem USB-Stick oder auf einer internen Festplatte liegen, je nachdem wo das FFP installiert ist. Bitte sieh zunächst hier unter „NAS & Beta Versions (Limited Support)“ nach, ob 6.0.39 immer noch die aktuellste Version ist, bevor du dieser Anleitung hier folgst. Wenn nein, dann wähle den Download für die Kurobox Pro aus und ersetze die URL durch die untenstehende:

mkdir -p /ffp/opt/twonky/data/
cd /ffp/opt/twonky
wget http://www.twonkyforum.com/downloads/6.0.39/twonkymedia-kurobox-pro-6.0.39.zip
unzip twonkymedia-kurobox-pro-*.zip
rm nassetup.exe nas-installer nas-uninstaller install.nas twonkymedia-kurobox-pro-*.zip
chmod +x twonkymedia twonkymediaserver plugins/* cgi-bin/*

Hinweis: Per Klick auf „PLAIN TEXT“ kann man leichter kopieren

Soweit sind die Binaries installiert. Jetzt braucht man noch das Start-Script:

wget https://wolf-u.li/u/186 -O /ffp/start/twonky.sh

Zusätzlich braucht man die Konfigurationsdatei. Ohne diese schreibt Twonky wild quer durchs System seine Dinge hin, sodass man recht bald Probleme bekommen wird.

wget https://wolf-u.li/u/187 -O /ffp/opt/twonky/twonkymedia-server-default.ini

Achtung: Wenn man ein DNS-320 oder DNS-325 hat, so sind die Mounts der Festplatten anders und man muss noch folgendes durchführen:

sed -i -e 's!/HD_a2!/HD/HD_a2!g' -e 's!/HD_b2!/HD/HD_b2!g' /ffp/opt/twonky/twonkymedia-server-default.ini

Dann teste ob alles funktioniert:

sh /ffp/start/twonky.sh start

Für die Experten: Per „ps -ef|grep twonky“ müssten nun einige Prozesse des Servers zu sehen sein.

Über den Port 9000 kannst du nun deinen TwonkyServer per Browser konfigurieren (z.B. per http://192.168.133.7:9000/).

Wenn du Twonky bei jedem Start des NAS aktivieren willst:

chmod +x /ffp/start/twonky.sh

Hat dir dieses Tutorial geholfen? Wenn ja, dann überlege doch zu spenden, ich würde gerne eine Lizenz des Twonkyservers für die Tests kaufen.






Veröffentlicht von

61 Gedanken zu „Installation des Twonkymedia Server 6 auf dem Conceptronic CH3MNAS und D-Link DNS-320, DNS-343 und DNS-325“

    1. Hallo Uli,

      danke schön mit der Anleitung kann sogar einer der keine Linux kennt die Installation durchführen.
      zwei Fragen habe ich:
      1. ich habe ein squeezecenter für die Logitech squeezbox installiert. der läuft auch und wird unter der gleichen IP:9000 aufgerufen. Ich komme also nicht an den Twonky dran. Gibt es da irgend einen Trick?
      2. ist das nun eine Twonky dauerlizenz oder läuft das irgend wann mal ab? Ich habe irgendwo gelesen, dass die Nutzung nur für eine bestimmte Zeit kostenlos ist.

      Andreas

  1. Kleines Update: Die Thumbnailanzeige auf der PS3 hat nicht funktioniert, es hatte ein „chmod +x plugins/* cgi-bin/*“ gefehlt. Wer also schon installiert hat, sollte dies nachholen. Ansonsten habe ich das Tutorial oben nun mit diesem Befehl ausgerüstet.

  2. Hallo Uli

    Erstmal ein Frohes neues Jahr.
    Twonky läuft noch Super , aber mein Philips Fernseher ist DLNA mäßig nicht so ausgereift . Was bedeutet das er kaum Formate abspielen kann. Dafür kann man man Twonky Transcodieren. Aber dafür brauch man ,wenn ich mich nicht irre ffmpeg. Macht das sinn ?
    Kann man das einbinden? Wie?
    oder wie würdest du das anstellen. Mit Mediatomb ist das einfacher . Aber das gefält mir nicht so gut

    MFG

    Mastershort

    Ps.: Was würde ich ohne dich machen?

    1. Hi Mastershort,

      meines Erachtens macht es keinen Sinn, da es die Rechenleistung des NAS vermutlich gar nicht hergibt. Da solltest du eher einen Rechner zur Verfügung haben. Ich kann mal schauen, ffmpeg habe ich glaube ich schon mal kompiliert, jedoch das transcoding dabei abgeschalten (aus genau dem Grund, weil das NAS relativ schwach auf der Brust ist)

      Wie man es in Twonky dann einbindet muss ich auch erstmal rausfinden, da kenne ich Twonky auch noch nicht gut genug 😉

      Viele Grüße,
      Uli
      PS: Die letzte Frage kann ich dir leider nicht beantworten 😉

  3. Hallo Uli,

    vielen Dank für die tolle und unkomplizierte Anleitung. Von der Installation des fun plug bis hin zum Twonky Server auf meinem DNS-320 hat alles bestens geklappt.

    Lediglich die PS3 macht mir Probleme. Während ich browser-basiert den Medienserver mit allen Inhalten erreiche, sehe ich auf der PS3 nur den Server aber keinen Inhalt bzw. die Meldung „Inkompatible Dateien“

    Hast du da vielleicht noch Erfahrungen woran das liegen könnte ?

    Grüße

    1. Hi Kevin,

      leider keine Ahnung, ich würde mal schauen, obs mit der neuesten Versionen 6.0.32 getan ist?

      Viele Grüße,
      Uli

  4. Hallo Uli,

    also erstmal, bin ich auf dem Gebiet ein totaler Nerd!! 😉

    Was mache ich mit dem Code der oben steht, wo gebe ich den ein??
    Grüße
    Ruben

    1. Hi Ruben,

      in der Kommandozeile 😉 Solltest du nicht wissen, wo das ist, solltest du dich vermutlich an einen Spezialisten wenden, sonst machst du mehr kaputt, als dass es dir hilft. Am Ende gehts ja um deine Daten 😉

      Viele Grüße,
      Uli

      1. Also habe heute endlich mal wieder was zeit gehabt, habe alles ans laufen bekommen, ist echt eine Super anleitung wenn man mal was zeit hat 😉

        So jetzt habe ich Twonky, und was kann der jetzt mehr als mein Integrierter Medien Server von Dlink??

        grÜße
        Ruben

      2. ach ja und warum sind diese Punkte grau, ich kann sie nicht anwählen…

        Musik transcodieren in:
        MP3

        Videos transcodieren zu:
        MPEG2
        WMV
        MPEG4
        Flash

        Grüße

        Ruben

        1. ah ffmpeg, und das läuft also nicht flüssig??

          aber was gibt es denn dann sonst noch für einen grund für twonky

          1. Der Grund für Twonky ist, dass viele Mediaplayer leider nicht den internen UPNP-Server der NAS erkennen und/oder mit den Daten die sie bekommen nix anfangen können. Daher Twonky. Zudem ist er besser konfigurierbar, was Verzeichnisse usw. angeht. Aber brauchen tut man ihn nicht unbedingt 😉

            Viele Grüße,
            Uli

            1. kann ich irgendwie in Twonky die erste Auswahlseit ändern. D.h. wenn ich auf Video auf der PS3 gehe, dann den Medienserver auswähle, geht es dass dann direkt meine Ordner kommen, sortieren tue ich mir das selbst…??

              grüße Ruben

        2. Die Performance für das Transcoding ist zu schlecht, daher ist das deaktiviert.

          Viele Grüße,
          Uli

  5. habe gelesen das es nur bei der 4.x.x funktioniert dies einzustellen.

    kann ich die einfach drüber ziehen oder muss ich vorher irgendwas machen?

    Grüße
    Ruben

  6. Hallo Uli,

    ist es irgendwie möglich auf dem DNS-320 zu sehen wer gerade den Medienserver benutzt? Benutze zur Zeit den integrierten, weil ich keine Probleme damit habe… aber wenns nur mit Twonky geht, kann ich den auch drauf machen.

    Grüße

    Ruben

  7. Hi,

    erst einmal vielen Dank für die super Anleitung. Ich hatte keine (nicht selbstverschuldeten) Probleme bei der Installation. Der TwonkyServer läuft sehr viel besser als der ab Werk mit dem DNS-320 ausgelieferte.
    Jetzt hab ich aber folgendes Problem. Und zwar habe ich bei der „Updaterate“ der Medienbibliothek den Wert „-1“ eingetragen, der laut darunterstehender Beschreibung einer automatische Aktualisierung entspricht. Seither ist der Medienserver aber weder über bspw. den WMP zu finden, noch kann ich die Konfiguration über IP:9000 öffnen (Webseite kann nicht angezeigt werden). Auch eine Neuinstallation war nicht erfolgreich – muss ich vor dieser vielleicht noch explizit ein paar Dateien deinstallieren. Für Hilfe wäre ich echt dankbar, da mir der TwonkyServer sehr gut gefallen hat. Schönen Tag noch.

        1. Hallo Bernd,

          ok… aber was ist denn nun mit der Einstellung -1 beim Syncen? Funktioniert jetzt auch, oder nicht wieder eingeschaltet? Weil wenn der bei mir immer die ganze Bibliothek durchsuchen muss, dann dauert das immer ewig und er arbeitet und arbeitet…. das nervt.

          Oder jemand eine anderer eine Lösung??

          Grüße

          Ruben

          1. Es ist doch so das wenn Twonky die Bibliothek aktualisiert, dass die ganze Zeit die HDD’s arbeiten, oder??

            Welche Einstellung habt ihr denn bei dem Intervall?

            Grüße

            Ruben

            1. Das würde mich jetzt aber auch interessieren, ob die Einstellung „-1“ wieder zum Absturz führt, oder es in der neuen Version …38 funktioniert???

              Alle 60 Minuten die Platten an zu werfen kann doch nicht sinnvoll sein, oder?

            2. Achtung die Einstellung „-1“ führt immer noch zum Absturz des Servers und kann nur durch eine Neuinstallation des Twonky (siehe Beschreibung von Bernd, weiter oben) wieder zum Laufen gebracht werden!

              Also bitte nicht „-1“ Aktualisierung der Medienbibliothek eingeben!!!

  8. Hi,

    habe ein Problem.. Und zwar verliert mein Samsung TV LE40c750 die Verbindung zum Twonky Server. Und das während dessen ich einen Film gucke. Kann aber auch direkt wieder darauf zugreifen.. jemand eine Idee?

  9. Hallo,

    ich bin ein eingefleischter Windows-Mann und kenne mich mit Linux überhaupt nicht aus. Deshalb wollte ich mein DNS-320 schon zurück schicken, weil der eingebaute Media-AV nicht mit meinem Muvid-615 kooperieren wollte.

    Dann habe ich mich aber doch in FunPlug eingelesen und dank dieser guten Anleitung alles auf Anhieb zum Laufen gebracht.

    Super! – Jetzt kann ich meine MP3’s endlich von diesem (bis auf den Media-Server) tollen NAS im Wohnzimmer auf meiner Stereoanlage hören!

    Danke Leute!!!

  10. Zu früh gefreut!

    Leider findet mein MediaPlayer den Twonky (Vers. 6.0.38) oft nicht. Ich vermute das hat irgendwie mit der Abschaltung der HDD zu tun. Wobei ich eigentlich dachte, dass der Twonky in das RAM des NAS geladen wird und dann bei Bedarf halt die HDD wieder startet. Offensichtlich ist dem aber nicht so!

    Die HDD ständig laufen zu lassen kann ja wohl keine Lösung sein.

    Schade, ich hätte mein DNS-320 doch lieber innerhalb der Wiederrufsfrist zurückschicken sollen und das Medion-NAS von Aldi (99,- € inkl. 1,5 TB-HDD) kaufen sollen. Das hat den Twonky bereits eingebaut und funktioniert, nach Aussage eines Freundes, einwandfrei!

    Naja, aus Schaden wird man ja bekanntlich klug! – Scheiß D-Link!

    1. Hallo WJB,

      ja die Software wird in den RAM geladen und bei Bedarf gestartet. Ich würde da eher das Problem woanders als bei den Festplatten suchen, denn es scheint ja gar nicht zu gehen, richtig?

      Stell doch einfach das NAS des Kumpels bei dir ins Netzwerk und schau obs geht, so kannst du es problemlos einkreisen.

      Viele Grüße,
      Uli

      1. Hallo Uli,

        doch es geht schon, aber eben nicht immer. Als ich eben nach Hause kam wurde Twonky im MediaPlayer sofort angezeigt. Dann habe ich ein wenig Musik gehört und die Verbindung getrennt. Kurze Zeit (ca. 3 Minuten) wollte ich den MP wieder mit Twonky verbinden, Fehlanzeige. Das Problem ist, dass der Twonky-Server mal im Netzwerk erscheint und dann wieder nicht.

        Bevor ich das DNS-320 hatte, habe ich einfach einen alten PC mit WMP als Streamer benutzt. Der wurde immer im Netzwerk angezeigt.

        Kann es sein, dass es an der Version 6.0.38 liegt? Vielleicht schafft die CPU diese Version einfach nicht mehr.

        Ich überlege gerade, ob ich einfach eine ältere Version installieren soll, weiss aber nicht, ob mein Lizenz-Key damit geht? – Langsam gehen mir nämlich die Ideen aus.

        Viele Grüße

        WJB

  11. P.S. es kann auch nichts mit den HDD’s zu tun haben, denn die können sich so kurze Zeit später noch gar nicht abgestellt haben. Als ich kurz darauf ins Büro ging, war das NAS auch noch aktiv.

    Ich weiss wirklich nicht mehr was ich machen soll 🙁

    1. Seit gestern verwende ich die Version 6.0.1 und damit scheint die Erkennung des Twonky-Servers (bis jetzt jedenfalls) reibungslos zu funktionieren.

      In den nächsten Tagen werde ich weiter berichten…

    2. Ich habe auch verschiedene 5er Versionen versucht zu installieren, da mir der Funktionsumfang völlig reichen würde, aber das geht mit der Anleitung oben wohl nicht mehr.

      Wer sein DNS-320 auch mal mit der Vers. 6.0.1 ausstatten möchte, kann die o.g. Anleitung verwenden, muss aber als Link: „http://www.twonkyforum.com/downloads/6.0.1/twonkymedia-kurobox-pro-6.0.1.zip“ eingeben.

      Bei dieser Version werden in der Netzwerkumgebung übrigens gleich 2 Twonky’s angezeigt: 1. Der Twonky Medienserver und 2. ein Konfigurationsgerät Twonky…
      Vielleicht funktioniert die UPnP-Erkennung auch deshalb insgesamt besser. Keine Ahnung, hauptsache es läuft damit stabil.

      Ich werde das weiter im Auge behalten…

      Gruß
      WJB

    3. Das Problem hatte nichts mit der Twonky-Version zu tun. Es lag an meinen neuen Powerline-Adapter der Firma TP-Link. Diese übertragen, zumindest zeitweise, die für die UPnP-Erkennung erforderlichen Daten nicht korrekt!

      Nach Installation meiner alten Devolo-Adapter funktionierte wieder alles einwandfrei. Übrigens jetzt wieder mit Vers. 6.038. 🙂

  12. Hallo Uli,

    erstmal ein fettes Danke für dieses super Tutorium!
    Ich habe allerdings Probleme mit dem Twonky-Server.

    Den habe ich mir laut Anleitung installiert…funzte auch alles wunderbar.
    Nun habe ich gestern das NAS 320 neu gestartet…und ich kriege den Twonky nicht mehr zum laufen.

    Per chmod +x /ffp/start/twonky.sh sollte der Server ja bei einem Neustart eigentlich automatisch starten…tut er scheinbar aber nicht.
    Auch per sh /ffp/start/twonky.sh start kriege ich ihn nicht wirklich zum laufen…ich bekomme zumindest keinen Zugriff mehr auf die Weboberfläche.

    Hast du da eine Idee?

    Danke & Gruß
    Tom

  13. Vorerst vielen Dank für die großartigen Anleitungen. Damit ist es nahezu ein Kinderspiel die Tools auf dem NAS zu installieren 🙂

    Der Twonkymediaserver funktioniert wirklich super.

    Gibt es mittlerweile eine Lösung für das Aktualisierungsproblem ? Auch bei der Firmware .39 zerschießt sich die Installation beim Aktualisierungsintervall -1.

    Es wäre schon klasse, wenn Filme direkt nach dem kopieren auf den NAS Server direkt über Twonkymedia verfügbar wären.

    Gruß und Dank
    Yannic

    1. Hallo,

      ich hatte bisher Twonky auf meinem alten NAS installiert. Dort konnte ich Twonky einfach über ein Softwareinstallationsmenü installieren. Bei dem DLINK 320 gibt es kein Installationsmenu, darum bin ich froh, hier die Anleitung gefunden zu haben.

      Aus der Beschreibung wird mir schon klar, was man inhaltlich macht (Verzeichnisse anlegen, unzippen, etc.), aber meine Frage ist:

      Wie komme ich in die Komandozeile? Brauche ich ein Terminal Programm, Putty oder ein anderes Tool, über FTP oder wie?

      Noch eine Frage: Wo befindet sich Twonky dann? Unter „Anwendungen“?

      Wäre über jede Hilfe dankbar.

  14. hey uli,

    sorry dass ich hier so rein platze, möglicherweise bist du aber genau der richtige ansprechpartner und hast einfach irgendwann mal lust und freie kapazitäten, um dich kurz meiner problematik anzunehmen!? 😉
    ich habe seit geraumer zeit die medion-nas (p89626) im einsatz und bin irgendwann dann auch auf ffp gestoßen. eine installation halte ich aktuell nicht für notwendig, da die nas soweit alles notwendige beherrscht. nun würde ich allerdings sehr gern den integrierten twonky (insbesondere dessen tree-view) anpassen, was von medion natürlich nicht vorgesehen ist (alles read-only), sowie beim neustart wieder überschrieben… besteht denn die möglichkeit mit den ffp die config-dateien des twonky quasi umzuleiten und dadurch dauerhaft meinem geschmack entsprechend anzupassen? im konkreten handelt es sich ja um 2-3 xml-files, welche read-only unter
    /usr/local/dmsf/binary/resources/views auf der nas liegen. könnte dieser link ein wenig zur lösung beitragen? http://www.twonkyforum.com/mediawiki/index.php/Settings_Being_Lost_On_Reboot ich danke dir schon mal im voraus! 🙂

  15. Hi!

    KLASSE Tutorial, erstmal danke dafür!!!

    Es läuft alles soweit ganz gut, nur habe ich kaum Einstellungsmöglichkeiten… Ich lese z.B. immer wieder, das man die Zeit einstellen kann, nach der die Datenbank neu erstellt wird… Leider finde ich das nicht… Kann mir jemand kurz einen Tip geben? Wäre klasse…

    CU

    Carsten

    1. Hallo Carsten,

      die Einstellungen zur Datenbank findest Du im Twonky Webinterface unter „Freigaben“. Dort steht ganz unten „Erneutes Durchsuchen (in Minuten):“

      Soweit ich weiss wird dadurch aber nicht die DB neu erstellt, sondern nur neue Einträge hinzugefügt.

      Achtung! – Bitte nicht „0“ eingeben, sonst legst Du den Twonky lahm und musst ihn neu installieren!!!

      MfG
      WJB

      1. Es sollte „…nicht „-1″ eingeben…“ heißen, wie bereits weiter oben beschrieben!

  16. Hallo,
    erstmal danke fuer die Anleitung. Hat alles prima geklappt.Das einzige Problem was ich nun habe ist, dass wenn ich den Media Server ueber meine PS3 abrufe die ganzen mp3’s alphabetisch sortiert sind.
    Gibt es irgendwo ne Einstellung oder ne Zeile in einer .ini wo ich die Daten nach der Titelnummer vom id3tag sortieren lassen kann?

    gruß Kaoz

  17. Hallo Zusammen,
    ich habe gerade versucht den Twonkymedia Server 6 auf meinem DNS-325 zu installieren. Leider bekomme ich beim start des Servers einen Fehler:

    root@DNS-325:/ffp/opt/twonky# sh /ffp/start/twonky.sh start
    Segmentation fault

    Ich habe leider nicht so viel Ahnung.. Ist mein erstes NAS und meine Linuxkenntnisse sind auch eher begrenzt.
    Auf meinen DNS-325 ist die Firmware 1.02 und eine 2 GB HDD installiert.

    Hab ihr nen Tipp, was ich Falsch gemacht habe? Oder ist mir nicht mehr zu helfen? 😉

    Gruß
    Stefan

      1. Hallo zusammen!
        ich konnte es selber lösen, wenn ich auch nicht weis, was denn nun die Lösung war.
        Da ich mit dem Twonky nicht weiterkam, habe ich Optware und Pyload installiert.
        Nun startet der Twonky auch !?
        Vermutlich habe ich irgendwas überlesen… Hauptsache es funktioniert nun.
        Danke für die guten Tutorials!

        Gruß
        Stefan

  18. Hallo.

    beim mir (DLink 320) stürzt der Twonky (6.0.39) ständig ab. Hatte mich schon soo gefreut :-(. Es hilft nur eine Neuinstallation, aber nach Server Neustart ist sie wieder weg. Es ist nicht das „-1“ Problem. Habe Twonkey sicherheitshalber auf 60 Minuten stehen lassen.

    Hat jemand eine Idee? Ein ältere Version installieren? Oder gibt es gar eine neuere?

  19. Hallo Uli,

    habe gestern Twonky auf meinem DNS-320 dank Deiner Anleitung problemlos installiert. Möchte nun gern eine Lizenz dafür kaufen, finde bei twonky.com aber nur eine Lizenz ab Version 7. Scheinbar gilt die Lizenz nicht für ältere Versionen.
    Hast Du vlt. auch noch einen Tipp, wo ich eine Lizenz für die NAS-Version 6.0.39 kaufen kann?

    Besten Dank
    wossi

  20. Hallo nochmal,

    auf der Twonky-Shop-Seite konnte ich unter „older versions“ -> „Buy now“ eine Lizenz für „4.4.X and 5.1.X “ kaufen. Habe dies getan und damit problemlos meine 6er freischalten können 🙂
    Übrigens betrug der Preis 14,95 abzgl. 50% = 7,48 EUR!!

    Gruß an alle
    wossi

  21. Servus,
    hab nun seit gestern auch das D-Link 320.

    Meine Frage.
    Ich kann zwar avis streamen aber keine mkv.
    Kann man das noch irgendwie abstellen, hab nun schon extrem viel hier gelesen und ausprobiert.

    ansich ist der Twonky ein Top Medien Server wenn der eine Punkt noch auch funktionieren würde.

  22. Hallo,
    ich habe Twonky auf dem DNS-325 installiert und nach ein paar(?) Tagen war er weg…
    Also der Twonky wird gestartet, scheint auch irgendwie/-wo zu laufen, ist aber über die …:9000 nicht zu erreichen und die Geräte die bisher über DLNA zugriffen „sehen“ Ihn auch nicht mehr. Auch Neustart ändert daran nichts mehr…
    Habe die zyklische Suche nach neuen Dateien auf -1 gesetzt, was anderes nutzt mir nichts, da eine komplette Suche mehrere Tage dauert und damit nicht machbar ist…..
    Hat schon jemand mal den Grund gefunden? Sucht schon jemand nach dem Grund? Oder sind alle zufrieden?
    Gruß
    VT

Kommentare sind geschlossen.