Review des Lensbaby Case für Muse bzw. Composer

Vor kurzem habe ich über das Lensbaby Muse geschrieben, welches leider ohne weitere Schutzverpackung geliefert wurde. Da mir das für Transporte zu kritisch war, habe ich mir das passende Lensbaby Case bestellt. Viel gibt es zu dem Case nicht zu sagen, da es im Prinzip zwei Schalen sind, die sich um das Objektiv schmiegen. Leider wurde vergessen, dass das „Werkzeug“ für die Blenden irgendwo untergebracht werden muss. Nun fliegt es im Photorucksack rum, schön wäre hier ein Clip oder ähnliches zum befestigen am Case gewesen.

Das Objektiv sitzt aber sehr gut im Case, weshalb ich auf jeden Fall zu einem Kauf raten würde. Ich hatte es bei Technikdirekt.de gekauft, wo es für 15,40€ (Stand 19.09.2010) verfügbar ist.

Veröffentlicht von

Uli

IT-Nerd und Admin

Ein Gedanke zu „Review des Lensbaby Case für Muse bzw. Composer“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.