Installation von eAccelerator in Verbindung mit nginx unter Gentoo

Dieser Artikel ist Teil einer Reihe zum Webserver nginx.
Schau dir auch die anderen Artikel an: Zum Leitartikel

Bei der Installation von eaccelerator auf Gentoo in Verbindung mit dem Webserver nginx muss man beachten, dass ohne das USE-Flag apache2 die Umgebungsvariablen HTTPD_USER und HTTPD_GROUP gesetzt sein müssen, da sonst der Kompilierungsvorgang fehlschlägt. Ein wenig Hintergrundwissen zu Umgebungsvariablen kann man im Benutzerhandbuch von Gentoo nachlesen.

Werbung


Da man das unter Gentoo wunderbar global setzen kann, legen wir eine neue Datei namens 99eaccelerator an, welche die Variablen enthält:

echo 'HTTPD_USER="nginx"' >> /etc/env.d/99eaccelerator
echo 'HTTPD_GROUP="nginx"' >> /etc/env.d/99eaccelerator

Damit diese wirksam werden, muss man Gentoo die Umgebungsvariablen aktualisieren lassen:

env-update

Jetzt sollte bei der Eingabe des folgenden Befehls das Ergebnis „nginx nginx“ rauskommen:

echo $HTTPD_USER $HTTPD_GROUP

Nun muss man eaccelerator nur noch installieren:

emerge -av eaccelerator

Das wars 😉

Veröffentlicht von

Uli

IT-Nerd und Admin

2 Gedanken zu „Installation von eAccelerator in Verbindung mit nginx unter Gentoo“

  1. Top. Gerade bemerkt, dass der eAccelerator im Schnitt nochmal 10% schneller ist als der APC. Und dann bei Gentoo das Problem gehabt, dass er ihn beim NGINX Betrieb nicht Out-Of-The-Box emergen wollte.

    Danke für den Tip!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.