Backup von Sonatype Nexus

Nach der Einrichtung von Sonatype Nexus fragt sich der gute Systemadministrator wie man das ganze am besten sichern kann. Nexus ist grundlegend ersteinmal aufgeteilt in zwei Teile, die Applikation (nexus-webapp-X.X.X.X) und die Datenhaltung (sonatype-work), was eine Sicherung deutlich vereinfacht.
Im Grund genommen führt man einfach nur ein Backup des Verzeichnisses sonatype-work/nexus durch.

Werbung


Wenn man das ganze etwas genauer betrachtet, kann man folgende Verzeichnisse noch ausschließen, die ohne Probleme in einer neuen Installation wiederhergestellt werden können:

  • sonatype-work/nexus/indexer – Lucene index
  • sonatype-work/nexus/proxy – Metadaten und Dateiattribute
  • sonatype-work/nexus/logs – Logs

Noch ein Hinweis: Hat man Modifikationen im Verzeichnis nexus-webapp-X.X.X.X/conf vorgenommen (z.B. das Binding auf 127.0.0.1), so sollte man diese natürlich sichern…
Quelle

Veröffentlicht von

Uli

IT-Nerd und Admin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.