Automatischen Neustart nach Installation von Windows-Updates unter XP unterbinden

Nach automatischen Updates beginnt Windows XP nach einiger Zeit mit einem automatischen Shutdown. Leider wird dieser auch ausgelöst, wenn man gerade wichtige Sachen am laufen hat und es gar nicht brauchen kann, wenn der Rechner einfach zu heruntergefahren wird.
2772-gpeditmscDankbarerweise gibt es Abhilfe. Dazu tippt man in „Start„->“Ausführen„:

gpedit.msc

ein und klickt sich im sich öffnenden Fenster durch:
Computerkonfiguration“ -> „Administrative Vorlagen“ -> „Windows-Komponenten“ -> „Windows Update
Dort ändert man den Punkt „Kein Automatischer Neustart für geplante Installation“ auf „Aktiviert„.

Damit ist der automatische Neustart abgestellt und ich wieder glücklich 😉

Sollte dieses Punkt nicht vorhanden sein, so fehlt eine „Administrative Vorlage für die Windows Server Update Services„, diese kann hier bezogen werden.

Veröffentlicht von

Uli

IT-Nerd und Admin

4 Gedanken zu „Automatischen Neustart nach Installation von Windows-Updates unter XP unterbinden“

  1. Huhu,

    alles schön und gut, wenn man den SP3 hat bei ein Xp gibt es dort noch kein Download. Habe es mit der SP2 Version versucht, komme aber auf kein Ergebnis. Wenn man gpedit.msc nach der Installation von xpadmsetup.msi eingibt, zeigt er immer an, das er es nicht findet. Die Installation läuft aber normal durch.

    Grüße Nico

  2. Hallo Uli,

    da haben wir warscheilich den Grund gefunden, ich habe die Windows Xp Home Version von Dell, daher wird es warscheinlich nicht gehen. Wenn es geht bestimmt nur über Umwege, so wie es bei der gesamten XP Home Edition bei den Einstellungen ist.

    Grüße Nico

  3. Hi uli,

    ich bin grundsätzlich der Meinung, dass die Neustarts an den geforderten Stellen schon ganz sinnvoll sind, aber diese Meldung mich bei zb Präsentationen auch nervt.
    Meine bewährte Lösung ist in solchen Fällen den Notifier-Dienst vorübergehend per Konsole abzuschalten:

    sc stop wuauserv

    gruss

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.