Pimp my Kaffeemaschine Part III

Gestern abend habe ich mich meiner zerlegten Maschine nochmals gewidmet.
Derzeit sind 4 LED’s und ein Trafo integriert.

Werbung


Zunächst habe ich den Trafo, der vorher (links) ein normaler Steckdosentrafo war, auseinandergenommen(mitte) und den Steckdosen-„rüssel“ abgesägt. Dank der Spezifikation (rechts) von einer Leistung von 1,25A bei 12V sollte der Trafo ausreichen um die LED’s zu versorgen.

Um den Trafo unterzubringen, habe ich zunächst die Rückseitige Platine abgenommen, weil zwischen Platine und Plastik genug Raum ist/war, um das Gehäuse des Trafos einzubauen(links bzw Mitte). Es gab jedoch dann ein Problem: Die Anschlüsse einiger Kabel standen exakt in der Höhe des Trafos heraus. Leider musste aber die Platine ganz herunter gedrückt sein, weshalb ich also an die Kabel-Anschlüsse nochmals Verlängerungen drangelötet hatte(rechts).

Nach dem Einbau des Trafos(links) musste das ganze noch verkabelt werden. Damit ich den Trafo abschalten kann (wer will schon immer angeleuchtet werden), habe ich also einen Schalter integriert(mitte), der hinter dem Dampfauslass sitzt. Bereits zu sehen sind die Löcher der Leuchtdioden, welche auch auf der anderen Seite vorhanden sind(Rechts).

So weit erstma, nachher wird wieder weitergemoddet 😉

Gruß
Uli

Veröffentlicht von

Uli

IT-Nerd und Admin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.