Da geht man ins Kino…

Soeben war ich nach einiger Zeit mal wieder im Kino (Der letzte Film war Keinohrhasen). Zunächst die positiven Punkte:

  • Der Filmtitel lautete: „Brügge sehen … und sterben?“. Ein toller Film mit einem herrlich trockenen Humor, hat mir sehr gut gefallen, den Humor muss man allerdings mögen 😉
  • Geschmackvoll eingerichteter Kinosaal mit einem gewaltigen Soundsystem, sowas in der Größe könnte ich mir auch privat vorstellen.

Werbung


Nun aber doch die nervigen Punkte:

  • Sehr hoher Preis von 8,30 Euro (mit 6 Leuten hätten wir uns auch gerade 2 BluRays leisten können…)
  • Während des Filmes kam es mir immer so vor, als hätte ich nicht die richtige Brille auf der Stirn, da das Bild in der rechten Bildhälfte einfach dauerunscharf war.
  • Projektor projizierte zu allen Seiten des Bildes grundsätzlich 20 cm über den Bildrand hinaus auf die Maskierung (Fiel nicht jedem auf, aber war einfach unschön…)
  • Wackeliges Bild
  • Verdreckte Linse im Projektor (Nein der Film war nicht so gewollt)
  • Unbequeme Sitze (sehr schmal (ja Männer haben breite Schultern 😛 ) und wenig Rückenstütze)

Momentan fahren viele Kinos eine Kampange, die meint, dass man Filme befreien soll und diese im Kino ansehen soll. Ganz ehrlich: Nö, da hab ich’s zuhause bequemer.

In meinem Heimkino habe ich ein scharfes Bild, saubere und sauber ausgerichtete Projektionstechnik und kann auch dort sehr gut Filme ansehen (Sound kann man ja noch ausbauen). Leider halt nicht die aktuellen, aber irgendwann erscheinen diese alle auf BluRay oder DVD. Lieber so, als das ich ins Kino gehe und mich hinterher ärgere.

Liebe Kinoinhaber: Wenn ihr wollt, dass man ins Kino geht, dann machts billiger und sehenswerter. Gut dass der Film heute gut war, sonst wäre ich total enttäuscht gewesen.

Veröffentlicht von

Uli

IT-Nerd und Admin

4 Gedanken zu „Da geht man ins Kino…“

  1. Schöner Beitrag! Der Film war echt klasse, aber für 8,30€ hat man einen klebrigen Fußboden, als großer Mensch wenig Platz und ein Kino kaum größer als bei dir… Kann mich da deinem Appell nur anschließen!

  2. Naja es hat mich darin bestärkt, dass mein eigenes Heimkino die richtige Entscheidung war. Hatte so auch seinen Sinn 😛
    Der Film war echt gut 😀

  3. Für sagen wir mal 5 Euro wär ich bereit, mir größeren Aufwand zu sparen mich zu Hause dick auszustatten und würde auch einmal die Woche ins Kino gehen. Aber dann will ich auch ein gutes Bild. Und grade in Provinz-Kinos fällt es mir so oft auf, dass das Bild in Bewegungen sau unscharf ist, manchmal das ganze Bild nicht scharfgestellt ist, oder an den Rändern (Fresnel-Linse) eine übelste Verzeichnung zu sehen ist. Aktuell sehe ich es daher auch nicht ein. Hier in Berlin gibt es noch schöne und gute Kinos, bei denen die Technik stimmt. Die gönne ich mir dann aber auch nur für besondere Blockbuster, bei denen ich glaube es wäre besser diese in groß zu sehen als zu Hause.

  4. [url=http://masters.cnadflorida.org/moodle/z/fd448-buy-soma-online.php]buy soma cod[/url] soma no perscription = [url=http://www.esalesianos.com/moodle/z/083b-discount-soma.php]discount soma[/url] mexican pharmacy soma = [url=http://moodle.fpks.org:8081/z/9633-order-soma.php]watson soma online[/url] overnight somas = [url=http://matrix.il.pw.edu.pl/~moodle/z/bcc5-buy-soma.php]buying soma online[/url] soma want to order = [url=http://max.tchesc.org:8888/moodle/z/6223-cheap-soma.php]buying soma without a prescription[/url] soma cheap

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.